Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Shoppen wie die "Simpsons": Erster Kwik-E-Mart öffnet in den USA

Du wolltest schon immer mal "Squishees" und "Buzzzz Cola" kaufen? Kannst du jetzt. Im ersten Kwik-E-Mart in den USA. Der "Simspons"-Supermarkt,  also dee Supermarkt, der vom Charakter Apu betrieben wird, hat nun in den USA eröffnet – zumindest für eine Familie, die den Markt schon mal testen durfte.  

Und die hat diese Bilder mitgebracht:

Am Freitag dürfen dann alle in den ersten Kwik-E-Markt der Welt in Myrtle Beach in South Carolina. Dieser sieht dem aus der Serie verdammt ähnlich. Nicht nur die Einrichtung ist wie bei den "Simpsons", sondern auch das Angebot. Es wird dort künftig "Heat-Lamp Dogs", "Squishees", "Buzzzz Cola", "World famous Lard Lad Donuts" und weitere Artikel aus der Simpsons-Serie zu kaufen geben.

Vorfreude: 

Und noch ein Video: 

(hd)

Du magst die "Simpsons"? Dann lass uns einen Like da: 

20 Zitate, die du fürs Leben brauchst. Eventuell.

Noch mehr Serien:

6 Bilder, die deine Serien-Sucht beschreiben

Link zum Artikel

7 Logik-Fehler in TV-Serien, über die du dich bis heute aufregst

Link zum Artikel

So sehen die "Pfefferkörner" heute aus 😱

Link zum Artikel

Die Netflix-Serie "Insatiable" ist eine kranke Krise aus Glitzer

Link zum Artikel
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erklären Sie mir das, Frau Rowling! Die 11 größten Handlungslücken in "Harry Potter"

Hey, Potter-Fans: Wir müssen mal reden.

Als 2007 "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes", der siebte und letzte Teil der Potter-Saga, erschien, pilgerte gefühlt die ganze Welt in den nächsten Buchladen. Es sollte sich lohnen: Denn Joanne K. Rowling schaffte es, dieses Monstrum einer Buchreihe mit zahlreichen Handlungssträngen sinnvoll abzuschließen, sodass kein Leser am Ende das Gefühl hatte, gar nicht mehr zu raffen, was im Laufe der letzten mehreren hundert Seiten eigentlich so …

Artikel lesen
Link zum Artikel