Leben
Fragen der Liebe

Liebe und Beziehung: Tipp um zu erkennen, wenn der Partner fremdverliebt ist

Liebe Dating Couple pexels
In Gedanken woanders: Manchmal bemerkt man schnell, dass die liebste Person entgleitet.Bild: pexels / cottonbro studio
Fragen der Liebe

Woran du erkennst, dass dein Partner fremdverliebt ist

25.02.2024, 10:44
Mehr «Leben»

Manchmal ist es nicht mehr als ein ungutes Gefühl. Eine vage emotionale Verstimmung, die einen aufhorchen lässt. Dann wieder sind es konkrete Indizien: Wenn der Name dieser einen Kollegin immer wieder fällt, ins Handy gekichert wird oder eine ungewohnte Parfümwolke durch den Flur entschwindet, wenn sie sich mit ihrem Joggingpartner trifft.

Was ist da los? Ist mein:e Partner:in etwa fremdverliebt? Wie könnte man das herausfinden und wäre eine Verknalltheit überhaupt so schlimm?

Wir sprachen darüber mit Mignon Kowollik. Sie arbeitet als Sexual-Coach für Paare und Singles in Hamburg und ist Beraterin beim Portal "Ashley Madison".

Psychologin Mignon Kowollik , Portal Ashley Madison
Mignon Kowollik ist Expertin in Sachen Sex.Bild: PR / Anri Coza

Sie sagt: "Die Anzeichen dafür, dass der Partner oder die Partnerin 'fremd verliebt' sein könnte, können vielfältig sein." Allerdings gebe es durchaus ein paar ganz typische Indizien. Sie alle weisen darauf hin, dass es ein romantisches Interesse an jemandem außerhalb der Beziehung geben könnte.

"Ein abruptes und besonders gepflegtes oder verändertes Äußeres", wäre ein gutes Beispiel, sagt die Expertin, "gegebenenfalls in Kombination mit einem neuen Style, sowie ein aufmerksames Achten auf das körperliche Bild".

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Der oder die Fremdverliebte legt sich also plötzlich schwer ins Zeug, um attraktiv auszusehen, verausgabt sich beim Fitness oder wechselt sogar den Kleidungsstil. Das macht zumindest stutzig. Was auch stutzig machen sollte? "Auffällige Mehrausgaben", so Kowollik. Sie führt aus:

"59 Prozent der Fremdgehenden sagen laut einer Umfrage des Datingportals für Vergebene 'Ashley Madison', dass eine Affäre zu Mehrausgaben führt, zum Beispiel für anfallende Hotel- oder Restaurantkosten oder Geschenke, wobei 53 Prozent diese Ausgaben dann auf zusätzliche Arbeitsausgaben schieben und dies als Ausrede benutzen."

In diesen Fällen ist die Schwärmerei allerdings schon übergegangen in eine waschechte Affäre. Für monogame Beziehungen ist der Stress nun vorprogrammiert.

Doch auch eine Verknalltheit kann schon schmerzen. Was sieht die Lieblingsperson an diesem anderen Menschen, das ich ihm oder ihr vielleicht nicht geben kann? Reiche ich nicht? Besonders emotional unsichere Menschen kann diese Eifersucht ordentlich aus dem Takt bringen.

"Eine Vernachlässigung gemeinsamer Interessen kann ein Hinweis sein."
Sexual-Coach Mignon Kowollik

Manchmal geht die Begeisterung für einen anderen Menschen auch tatsächlich damit einher, dass die eigentliche Beziehung plötzlich stiefmütterlich behandelt wird, wie Mignon Kowollik mahnt: "Fällt eine Veränderung im emotionalen Verhalten auf, wie Distanziertheit oder Geheimniskrämerei, kann es auf ein 'fremdverlieben' deuten. Auch eine Vernachlässigung gemeinsamer Interessen kann ein Hinweis sein."

Plötzlich auftretende Geheimnisse und Unehrlichkeit sind nicht angenehm, selbst wenn gar kein großes Drama dahintersteckt. Das Gefühl des Unwohlseins sollte in diesen Fällen möglichst offen angesprochen werden, damit Misstrauen und zunehmende Distanz nicht weiter einreißen.

Dabei sollte man allerdings fair bleiben. Denn Hand auf's Herz: Fast jede:r schwärmt hin und wieder mal für einen anderen Menschen, besonders in Langzeitbeziehungen. Das muss nicht der erste Schritt in die Trennung sein. Manchmal sind wir schlicht begeistert von einzelnen Eigenschaften, die unser Schwarm besitzt, fühlen uns inspiriert oder angeturnt.

Zudem, so mahnt Sexual-Coach Kowollik, sei es "wichtig zu betonen", dass alle eben genannten Indizien auch andere Gründe haben können. Vielleicht geht es gar nicht um eine andere Person, vielleicht entwickelt sich der oder die Partner:in auch gerade weiter.

Es führe am Ende kein Weg daran vorbei, von der reinen Hinweissuche zurück ins Gespräch zu kommen. Die Expertin zum Schluss: "Offene Kommunikation ist entscheidend, um Missverständnisse zu klären und gemeinsam Lösungen zu finden." Oder anders gesagt: Wenn deine Lieblingsperson dir tatsächlich schlagartig verändert vorkommt – frag' sie einfach mal direkt nach, an was (oder wem) das liegt...

"Berlin Insta Girls": Bots fluten Instagram – so kannst du dich schützen

Sexbots sind auf Instagram nichts Neues. Die gefälschten Insta-Profile zeigen meist leicht bekleidete junge Frauen, die den User:innen vorgeben, dass man sie kennenlernen kann. Tatsächlich stecken keine echten Menschen dahinter, die Profile sind KI-generiert.

Zur Story