Leben
Bild

Bild: HBO-montage

3. Folge der finalen Staffel "Game of Thrones": Diese 13 Momente sind einfach nur WTF

"Die größte Schlacht der TV-Geschichte" ist vorbei und während wir uns nach getaner Arbeit die Rüstung ausziehen, ein Glas Wein trinken und uns das Blut der Toten aus dem Gesicht waschen, gehen uns diese WTF-Momente nicht aus dem Kopf:

Die dritte Folge der achten Staffel ließ uns schon erzittern, bevor wir sie überhaupt gesehen haben. Das mag an den Horrorstorys liegen, die die Schauspieler im Voraus erzählt haben – oder am Spannungsaufbau, den die letzte Folge geliefert hat. Wie dem auch sei: Die Schlacht ruft, aber irgendwie anders als gedacht.

Vorsicht: In dieser Liste wird so ziemlich alles gespoilert

Bild

Bild: HBO/Montage

Die Armee der Menschen steht vor Winterfell, die Posten sind bezogen, alle warten, da kommt Melisandre angeritten und die WTF-Momente beginnen:

Brennende Schwerter für (fast) alle!

Bild

Bild: HBO

Melisandres Auftritt suggeriert uns: Ach, hier kommt die langersehnte Hilfe. Dann murmelt sie irgendwelche Formeln wie ein verrückter Chemielehrer in der 6. Stunde und: Bääääm! Die Schwerter der Dothraki brennen. Das ist auch gut so, denn ansonsten hätten sie die Toten ja auch gar nicht wirklich angreifen können (WTF).

Das Kanonenfutter hat einen Namen:

Bild

Bild: HBO

Die Dothraki haben es nicht leicht. Da packt Daenerys sie auf Schiffe, obwohl sie das gar nicht mögen und bringt sie in ein fremdes Land. Das Ganze dauert mehrere Staffeln. Dann beginnt die Schlacht von Winterfell und es dauert 1 Minute und 55 Sekunden, bis sie alle tot sind. WTF!

Der Schneesturm

Bild

Bild: HBO

Bei "Game of Thrones" gibt es so viele Dinge, die Sinn ergeben, wenn man etwas genauer hinsieht. Aber der Schneesturm, der kommt wo genau her? Seit wann zaubert der Nachtkönig Schneestürme? WTF?!

Eds Tod – und Sams Abgang

Bild

Bild: HBO

Eddison Tollett, eines der letzten Mitglieder der Nachtwache, stirbt, als er Sam rettet und ihm dann den heißen Tipp gibt, doch wieder aufzustehen. Was. Für. Ein. Tod. Und Sam? Dreht sich um und rennt weg. Keine Träne, kein "NEEEIN", er sucht einfach nur das Weite. WTF, ey.

Sansa, die Ahnungslose

Arya: Drückt Sansa einen Dolch in die Hand.
Sansa: "Ich weiß nicht, wie das geht."

Wie was geht? Schon mal ein Brot geschnitten, eure Hoheit?
WTF.

Doch zum Glück gibt es Arya, die ihre Schwester verbal durchschüttelt und backpfeift, indem sie sagt: "Durchbohre sie mit dem spitzen Ende."

Der Graben

Bild

Bild: HBO

Die Schlacht um Winterfell ist eine Schlacht der Rückzüge. Wichtigste Verteidigungslinie dabei: der Feuergraben. Das Ding an Feuergräben ist aber: Man muss sie entzünden. Der Plan war: Daenerys und Jon entzünden den mit ihren Drachen. Doch die sehen ihn nicht, weil Daenerys durch den Schneesturm irrt und Jon, äh, der sitzt mit seinem Drachen auf der Mauer und, ja, äh, schaut gerade nicht hin, weil er in den Garten, in dem Bran sitzt, gucken muss. (WTF.)

Was also tun? Na klar, man schießt einen Feuerpfeil! Aber scheinbar hat auf Winterfell nur Arya Bogenschießen geübt, den niemand trifft in den Graben, damn! Als dann einige armen Schweine mit Fackeln versuchen, das Ding in Brand zu setzen, werden die natürlich von ein paar Toten erwischt. Also muss Melisandre, geschützt von den Unbefleckten, ran.

Wir halten fest: Eine Zauberin, die erst kurz vor der Schlacht auf den Plan tritt, löst die wichtigste Verteidigung von Winterfell aus. Wer auch immer die geplant hat, wird sich auf ein paar heftige Yelp-Bewertungen gefasst machen können.

Wo zur Hölle treibt sich Ghost eigentlich rum?

Bild

Bild: HBO

Jons Schattenwolf heißt "Geist". Und nie war ein Name passender. Denn nachdem wir ihn etliche Folgen vergeblich gesucht haben, ist er jetzt zwar da und greift sogar in der ersten Welle mit den Dothraki an, dann sieht man ihn allerdings nicht mehr. WTF.

PS: Er überlebt aber, wie das Snippet aus der Folge von nächster Woche zeigt:

Bild

Bild: HBO/Montage

Beric Dondarrion, Held

Bild

Bild: HBO

Wie oft muss man sterben, um sich derart brutal aufzuopfern, wie Beric das für Arya tut? Ein Stich, zwei, drei, vier, WTF, wie viele wollen sie ihm noch verpassen? Eine epische Rettungsaktion, die er und der Bluthund da durchziehen.

Der Teflon-Nachtkönig

pan for cooking isolated on white background

Bild: iStockphoto

Wenn der Nachtkönig ein Gegenstand wäre, er wäre eine Teflonpfanne – denn alles prallt an ihm ab, sogar das verdammte Drachenfeuer. Was war das bitte für ein Moment, als Drogon ihm ein ganzes Magazin Feuer an den Kopf blies und einfach nichts passiert. Wie macht der Nachtkönig das, WTF?

Lyannas Augen

Menschen mit blauen Augen werden es in Zukunft schwer haben, dank Lyanna. Der größte WTF-Moment in dieser WTF-Folge geht an Lyanna aus dem Hause Mormont, die einen Zombie-Riesen killte und dabei draufging.

Bild

Bild: HBO

Die Gruft

Alle Kampfuntauglichen in einen Keller mit nur einem Ausgang zu sperren – diese Idee dürfte in die Geschichte der dummen Ideen eingehen. Das hat bei "Herr der Ringe" schon nicht funktioniert. Es war so vorhersehbar wie dumm, wer, der noch ein bisschen bei klarem Verstand ist, geht da freiwillig rein? WTF.

Theons Tod

Bild

Bild: HBO

Es gab Zeiten, da hätte ich Beifall geklatscht für den Tod von Theon Graufreud. Aber dieser Sturm auf den Nachtkönig, mit einer Lanze, das war hart. Eine Verzweiflungstat, die das Prädikat "WTF" verdient hat.

Arya

Sie ist der größte und beste "WTF"-Moment dieser Folge. Sie ist die Heldin, die wir brauchen, sie schafft das, was ihre Geschwister nie geschafft haben. Sie bringt den gottverdammten Nachtkönig um und dafür müssen wir ihr immer dankbar sein.

Von mir aus könnte es ruhig so ausgehen:

BildBildBildBildBild

Bild: HBO

Das sind die Bilder der zweiten Staffel "4 Blocks"

Bist du fit genug für ein Game of Thrones Quiz?

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Deshalb ist die 5. Staffel von "Black Mirror" so furchtbar

Warum die neue Staffel "Black Mirror" mit Miley Cyrus eine krasse Enttäuschung für Fans der Serie ist.

Während ich die Darsteller von "Bandersnatch" quasi eigenhändig mehrmals umbrachte, merkte ich, wie sie es mal wieder geschafft hatten. Die Verrückten von "Black Mirror". Mich einfach komplett zu brainfucken. Und das ist in der fünften Staffel genau einmal passiert. Doch das war noch nicht das Schlimmste.

Eine Spurensuche im Schnelldurchlauf.

+++ SPOILER-ALARM, na klar +++

Die erste Folge dreht sich um Danny (Anthony Mackie), seine Frau Theo (Nicole Beharie) und seinen besten Kumpel Karl (Yahya …

Artikel lesen
Link zum Artikel