Leben

Post aus Hogwarts: Indisches Mädchen bekommt Harry-Potter-Geschenke von J.K. Rowling 🦉

Stell dir vor, du bist wieder Kind und deine Lieblingsautorin schickt dir persönlich ein Paket mit handsignierten Büchern und Sammel-Figuren. 

Und das nur, weil du in einem Schulaufsatz schreibst, dass Du sie gern mal treffen würdest. Klingt wie ein Traum? 

Ist aber so passiert! In Indien schrieb ein 12-jähriges Mädchen namens Kulsum im April, dass sie gerne mal J.K. Rowling treffen würde (wer nicht?). Kulsums Lehrerin schrieb der Autorin auf Twitter und lud sie nach Nordindien ein. 

Und dann kam eine Antwort:

Rowling reiste zwar nicht nach Indien, aber sie antwortete nur 1,5 Stunden später und fragte nach der Adresse des Mädchens um ihr etwas zu schicken. 

Dann gingen einige Wochen ins Land. Kein Wunder:  Kulsums Schule liegt im Himalaya-Gebirge in Nordindien. Bedeutet: Dass ein Paket überhaupt ankommt, ist unsicher. 

Kulsum, wie sie ihre Geschenke öffnet

Und J.K. Rowling? Die freute sich einfach nur, dass das Paket endlich angekommen war. 

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Psychiater über Hamsterkäufe: Warum wir ausgerechnet so viel Toilettenpapier kaufen

Das sich ausbreitende Coronavirus sorgt für Verunsicherung. Während es zahlreiche, den Umständen entsprechend sinnvolle Maßnahmen gibt, wie gründliches Händewaschen, Abstand halten und die Schließung von Freizeiteinrichtungen, sorgen andere wohl eher für Kopfschütteln. Wie Hamsterkäufe zum Beispiel.

In den vergangenen Tagen stand wohl jeder Mitbürger schon einmal in einem mindestens halb leer gekauften Supermarkt. Vor allem Konserven, Nudeln und Toilettenpapier sind besonders betroffen. Kurz, …

Artikel lesen
Link zum Artikel