Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
INDIO, CA - APRIL 14:  Beyonce Knowles performs onstage during 2018 Coachella Valley Music And Arts Festival Weekend 1 at the Empire Polo Field on April 14, 2018 in Indio, California.  (Photo by Kevin Winter/Getty Images for Coachella)

Bild: getty images

Homecoming: Netflix zeigt im April Doku über Beyoncé-Auftritt bei Coachella

Beyoncés Auftritt beim Coachella-Festival 2018 war historisch. Als erste Schwarze Frau war sie Headlinerin des Festivals. Ihre Show: Gigantisch, beeindruckend und voller Anspielungen auf die schwarze Kultur der USA. Netflix setzt Beyoncés Auftritt mit der Doku "Homecoming" ab dem 17. April ein Denkmal.

Der erste Trailer verspricht bereits Großes

abspielen

Video: YouTube/Netflix

Eigentlich sollte Queen Bey schon 2017 als Headlinerin bei Coachella spielen. Aufgrund ihrer Schwangerschaft musste sie absagen. Der Nachholtermin ein Jahr später wurde umso sehnsüchtiger erwartet. Was die Zuschauer geboten bekamen, war viel mehr als nur ein Konzert. Mit ihr auf der Bühne waren mehr als Hundert Tänzerinnen und Tänzer, es gab Gastauftritte ihres Ehemanns Jay-Z und ihrer früheren Girlgroup Destiny's Child. Die Show wurde zu einer Feier der Schwarzen, amerikanischen Kultur, vor allem der College-Kultur.

Die Show war ein Meilenstein, die Doku will den Weg dahin zeigen

INDIO, CA - APRIL 14:  Beyonce Knowles performs onstage during 2018 Coachella Valley Music And Arts Festival Weekend 1 at the Empire Polo Field on April 14, 2018 in Indio, California.  (Photo by Kevin Winter/Getty Images for Coachella)

Bild: getty images

Der Auftritt war durchzogen mit Anspielungen auf die Lebenswelt der historischen Schwarzen Colleges und Universitäten der USA – Unis die während der Zeit der Segregation in den USA nur von Afroamerikanern besucht wurden und noch heute eine wichtige Rolle für die Schwarze Kultur und Identität in den USA spielen. Gleich nach dem Coachella-Auftritt verkündete Beyoncé, ihr bereits bestehendes Stipendienprogramm für diese Universitäten auszuweiten. Zusammengefasst: Es ging um viel mehr als "nur" Musik. Entsprechend wurde die Show durch die Bank weg als Meilenstein gelobt.

Die Netflix-Doku "Homecoming", die am 17. April exklusiv auf dem Streamingdienst erscheint, setzt dem nun ein Denkmal und "offenbart den emotionalen Weg vom kreativen Konzept zur kulturellen Bewegung", wie Netflix mitteilt.

Dabei ist die Doku nicht nur ein Film über, sondern auch von Beyoncé. Und das verspricht erfahrungsgemäß ein ziemlich gutes Ergebnis.

(fh)

Deshalb sind in London aufgeblasene Brüste auf Dächern

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel

Pete wer??? Die neue Demokraten-Hoffnung ist jung, schwul und will Donald Trump besiegen

Link zum Artikel

"Finde das furchtbar!" Hamburg kämpft gegen Helikoptereltern – diese 3 Mütter machen mit

Link zum Artikel

Vorhaut-Cremes und Unten-ohne-Sonnenbäder: Die absurdesten Promi-Beauty-Tipps

Link zum Artikel

Wurden sie über Bord geworfen? Tote Kühe am Strand von Teneriffa angespült

Link zum Artikel

9 Eltern, die ihren Sinn für Humor hoffentlich weitervererben

Link zum Artikel

Frauenarzt?! Was im Rammstein-Video zu "Deutschland" keinem auffiel

Link zum Artikel

Nach dem sinnlosen Tod von Hund Sam warnt sie vor diesem Spielzeug

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Riverdale" und "Beverly Hills"-Star Luke Perry stirbt nach Schlaganfall

"Riverdale"–und "Beverly Hills, 90210“-Star Luke Perry ist tot. Wie das Promi-Portal "TMZ" berichtet, ist er am Montagmorgen im Kreise seiner Kinder und anderen engen Verwandten und Freunden gestorben. Sein Pressesprecher Arnold Robinson bestätigte das in einem Statement.

Erst vergangenen Mittwoch war er wegen eines schweren Schlaganfalls ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Sein Pressesprecher sagte zu "TMZ" weiter: "Die Familie schätzt Menge an Unterstützung und Gebeten, die Luke aus der …

Artikel lesen
Link zum Artikel