Leben
11.Kiss Cup Capital Bra, Rapper, buergerlich Vladislav Balovatsky KISS CUP 2018, Promis, Sportler, Musiker und Influencer kicken fuer den guten Zweck in der Max-Schmeling-Halle in Berlin am 02.10.2018 *** 11 KISS CUP 2018 Celebrities Sportsmen Musicians and influencers kick for a good cause in the Max Schmeling Halle in Berlin on 02 10 2018

Bild: imago stock&people

Capital Bra hat schon wieder einen Rekord gebrochen – dieses Mal auf Spotify

Der neue König der Rekorde hat schon wieder einen Rekord gebrochen. Rapper Capital Bra kann sich nun auch Chef von Spotify nennen.

Der Grund: In nur einer Woche wurde sein neues Album "CB6" auf der Streamingplattform schon über 35,5 Millionen gespielt und belegt damit den fünften Platz der aktuellen Albumcharts. Dass es Capi "nur" auf Platz fünf geschafft hat, könnte an dem Leak einige Wochen vor Release des Albums liegen.

Dennoch: Ein Erfolg den er seinen Followern nicht vorenthalten will:

Bild

Bild: screenshot instagram

Mit dem neuen Rekord hat der Berliner Rapper etwas geschafft, was bislang als unmöglich galt: Er überholt mit seinen über 35 Millionen Streams binnen einer Woche "Palmen aus Plastik 2" von Bonez MC und Raf Camora – die bisherigen Rekordhalter.

(hd)

Gibt's auch: Rap-Schwestern

So wurde US-Rapper XXXTentacion berühmt

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen Hitlergruß: Finch Asozial zerlegt Neonazi-Fan bei Konzert

In einer großen Menge nicht auffallen und einfach untergehen? Darauf hatte wohl ein Fan von Rapper Finch Asozial gehofft. Bei einem Konzert in Erfurt hatte ein Mann den Hitler-Gruß gezeigt. Dem Rapper gefiel das gar nicht und ließ seinen Fan aus dem Saal schmeißen – aber nicht still und heimlich.

Unter Applaus des Publikums ging es weiter:

Finch weiter:

(hd)

Artikel lesen
Link zum Artikel