Leben
Bild

Beyoncé droppt neben Netflix-Doku auch neues Album – darum geht es

Wen interessiert schon, wer zum Schluss auf dem eisernen Thron bei Game of Thrones Platz nehmen wird? Viel wichtiger ist doch, wer es sich mal wieder ganz besonders bequem auf dem Thron der Popmusik gemacht hat: (No) surpise! Beyoncé.

Bild

Beyoncé hat es sich auf dem Thron mal wieder bequem gemacht. Instagram/beyonce

Ihr spektakulärer Auftritt auf dem Musikfestival "Coachella" im vergangenen Jahr ging in die Geschichte des Festivals, der Popkultur – ach, was sag ich, des gesamten Internets ein. Eigentlich hätte sich Queen Bey also ganz beruhigt zurücklehnen und Ariana Grandé den diesjährigen "Coachella"-Headliner gönnen können.

Hat sie aber natürlich nicht. Beyoncé wäre nicht Beyoncé, wenn sie nicht mal wieder überraschend die nächste Bombe platzen lässt und so mal wieder die Aufmerksamkeit der Popwelt zurück auf sich selbst lenkt.

Dieses Mal in Form einer Netflix-Dokumentation. "Homecoming" heißt das Endergebnis und ist seit heute 9 Uhr auf dem Streamingportal weltweit zu finden. Das war Queen Bey aber noch nicht genug: Zudem hat sie mal wieder überraschend ein Album gedroppt, das seit 17. April auf allen gängigen Plattformen zu finden ist.

Aber was müsst ihr eigentlich wissen, bevor ihr euch das 2-Stunden-und-17-Minuten Spektakel anseht? Und was hat es mit den neuem Album auf dich? Hier die quick facts:

Bild

Beyoncé bei den Proben zu ihrem Auftritt bei Coachella

Beyoncé hat übrigens mal mit Putzen Geld verdient! Hier andere, frühere Jobs der Stars:

Keine Lust auf Beyoncé? Ihr könnt auch süße Hunde auf Netflix ansehen

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trainer, Stars und große Clubs – Das sind die 11 besten Fußball-Dokus auf Netflix

Feiertage sind Netflixtage. Damit euch nach der Eiersuche und dem Osterlamm nicht langweilig wird, haben wir etwas für euch: Die elf besten Fußball-Dokus, die ihr beim Streamingdienst mit dem großen N schauen könnt.

Aber, versprecht uns bitte, dass ihr auch das gute Wetter an Ostern nutzt, und erst abends anfangt, zu bingen...

Los geht's! Die Reihenfolge hat übrigens nichts zu sagen...

Der Dokumentarfilm von Aljoscha Pause aus dem Jahr 2013 begleitet eine Saison lang die Trainer Frank Schmidt, …

Artikel lesen
Link zum Artikel