Leben
Bild

Bild: imago stock&people

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Herzbeben, wie die Zeit vergeht! Mittlerweile sind beinahe sechs Monate vergangen, seitdem Helene Fischer und Florian Silbereisen ihre Trennung bekanntgegeben haben. Wir erinnern uns: Der Schock damals war für viele Fans groß – die augenscheinliche Bilderbuch-Beziehung zwischen DER deutschen Sängerin überhaupt und ihrem ebenfalls berühmten Partner war plötzlich zerbrochen.

Und das, obwohl Florian Silbereisen sich doch groß das Konterfei von Helene Fischer tätowieren hatte lassen (mehr dazu hier) – und obwohl die beiden sich erst ein gemeinsames Haus am Ammersee gekauft hatten.

Über letzere Investition hat jetzt Oliver Herbst ausführlich gesprochen. Er ist Makler für Luxusimmobilien und laut eigenen Angaben der Mann, der Helene Fischer und Florian Silbereisen die See-Villa "mit Steg und Bootshaus" verkauft hat.

Helene Fischer und Florian Silbereisen: Der Makler plaudert munter drauf los

In einem lesenswerten "Spiegel"-Interview, in dem Herbst auch über seine anderen schwerreichen Kunden mit teils heftigen Ansprüchen (zum Beispiel eine Prinzessin aus den Vereinigten Arabischen Emiraten) plaudert, verrät er, dass sich der Fischer-Silbereisen-Kaufprozess geschlagene drei Jahre lang hingezogen habe.

Florian hatte dabei offenbar die Aufgabe, sich um die Pflicht zu kümmern – Helene war für die Kür zuständig.

Herbst sagt:

"Mit dem Florian hab ich endlos Villen angeschaut, am entscheidenden Tag war die Helene auch dabei."

Die Besichtigung selbst sei schnell vonstatten gegangen, erinnert er sich. Doch dann sei es zu einem kuriosen Moment gekommen.

"Die beiden stehen auf der Terrasse, und plötzlich rennen sie wie von der Tarantel gestochen ums Eck und verstecken sich hinter einer Säule. Da sind Paparazzi, schreit die Helene. Dabei haben nur zwei Mitarbeiter von mir mit dem Tele gerade Aufnahmen von der Fassade gemacht. Als ich es dann aufgelöst habe, war es aber sehr lustig."

Wie sieht es mit der Helene-Fischer-Villa heute aus?

Wie teuer das Haus beim Kauf gewesen sei, dürfe er nicht verraten, sagt der Makler weiter. "Das habe ich Helene und Florian beim Notartermin versprochen."

Und was ist aus der Villa nach dem Kauf geworden? Nichts. "Sie haben sie abgerissen", sagt Herbst.

Wie es nun heute nach der Trennung von Florian Silbereisen und Helene Fischer mit dem Grundstück aussieht, sei laut dem Makler weiterhin offen.

Im Dezember 2018 hatten Helene Fischer und Florian Silbereisen nach zehn gemeinsamen Jahren ihre Trennung verkündet. In einem Facebook-Brief an ihre Fans schrieb Fischer: "Es gibt einen neuen Mann in meinem Leben und daraus will ich kein Geheimnis machen." Der neue Mann an ihrer Seite ist Thomas Seitel. Er ist Akrobat und hatte die Sängerin auch auf ihrer letzten Tour begleitet (mehr Informationen zu Helenes Neuem findet ihr hier).

(hau)

Komische Jobs, die Stars vor ihrer Karriere hatten

Woran erkennt man, dass eine Frau einen Orgasmus hat?

Warum es Bushidos Frau war, die die Beziehung zu Arafat Abou-Chaker beendete

In Berlin findet derzeit der mit Hochspannung erwartete Prozess gegen Arafat Abou-Chaker und seine Brüder Yasser, Nasser und Rommel statt, den watson seit Beginn vor Ort begleitet. Bushido tritt als Zeuge und Nebenkläger aus. Bisher hat der Rapper bereits brisante Details über das Verhältnis zu seinem ehemaligen Geschäftspartner ausgepackt. Er offenbarte vor Gericht, dass er keine Freunde gehabt habe und sagte im Hinblick auf Arafat: "Ich habe 16 Jahre lang darüber nicht gesprochen. 2018 …

Artikel lesen
Link zum Artikel