Leben
Bild

Bild: ARD screenshot

Helene Fischer trifft auf Florian Silbereisen – "Alles wie immer und doch anders"

Die Trennung von Langzeit-Freund Florian Silbereisen kam für viele Fans von Helene Fischer ziemlich überraschend. Ende Dezember hatte das einstige Traumpaar nach zehn gemeinsamen Jahren ihre Trennung verkündet. Helene bekannte sogar, bereits einen neuen Partner zu haben.

Viel mehr wurde zu der Trennung nicht bekannt, aber klar, dass bei vielen Fans auch Fragen blieben.

Und nun gab es die Möglichkeit, zumindest diese Frage zu beantworten, denn die beiden trafen live im Fernsehen aufeinander. Nach ihrem Auftritt in der ARD-Sendung „Schlager Champions“ umarmten sich die beiden und Silbereisen sagte: „Eigentlich ist alles wie immer und doch ein bisschen anders.“

Bild

Bild: ARD screenshot

Dann beantwortete er auch endlich die Frage, was denn mit seinem Tattoo passiere. Silbereisen sagte: "Wir hatten zehn wahnsinnige Jahre zusammen, das ist immer Teil meines Lebens.“

Es bleibt also. Emotionale TV-Momente, auch für einen Bühnen-Profi wie Helene Fischer. Bei der Sängerin fließen ein paar Tränchen.

(gw)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Analyse

Deutsche Bahn: Wie gefährlich sind überfüllte Züge? Epidemiologe antwortet

Abstand halten hat sich als wirksames Mittel gegen die Übertragung des Coronavirus bewährt: Mindestens 1,5 Meter, besser noch 2 sollten es sein, um dem Krankheitserreger zu entgehen, der einem sonst beim Sprechen, Husten oder Niesen entgegengeschleudert werden könnte.

Nun lässt sich dieser Abstand nicht in jeder Lebenslage einhalten: Im Zug beispielsweise kommt es trotz Hygienemaßnahmen der Deutschen Bahn immer wieder zu Situationen, wo man Ellbogen an Ellbogen mit seinem Nachbarn sitzt oder …

Artikel lesen
Link zum Artikel