Thomas Seitel mit Helene Fischer

Thomas Seitel soll der neue Freund von Helene Fischer sein. Er ist Akrobat.

Helene Fischers Neuen kennen Fans wohl schon seit Jahren – und Florian findet ihn super

Sie wollen Freunde bleiben: Schlagerstar Helene Fischer und Florian Silbereisen haben sich getrennt. In einem Brief an ihre Fans bezieht die Sängerin Stellung, erklärt das Aus nach zehn gemeinsamen Jahren. (Hier findet ihr das ganze Statement). Und nicht nur das: Helene hat auch schon einen Neuen.

Fischer schrieb in einem Facebook-Post:

"Ja, es gibt einen neuen Mann in meinem Leben und daraus will ich kein Geheimnis machen."

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll es sich dabei um Thomas Seitel handeln. Er ist Akrobat und arbeitet mit Helene zusammen.

Seitel ist derjenige, der Fischer in ihren Shows durch die Luft wirbelt:

Thomas Seitel mit Helene Fischer

Seitel ist Diplomwissenschaftler, hat in Köln studiert. "Geboren in Deutschlands Süden und von Kindesbeinen an mit Sport aufgewachsen", schreibt er über sich selbst auf seiner Homepage.

Nach der großen Verkündung hat Seitel alle seine Online-Präsenzen deaktiviert. Die Homepage? Nicht mehr aufrufbar. Sein Instagram-Account? Stillgelegt.

Warum er das getan hat, kann man sich schnell denken, wenn man in die Kommentarspalten der sozialen Netzwerke guckt. Dort wird Seitel mitunter angefeindet, weil Fans ihm die Schuld an der Trennung geben.

Noch am Anfang des Jahres hatte Seitel in einem HR-Interview betont, sein Verhältnis mit Helene Fischer sei rein beruflich. So so. Dieser Seitel-Satz aus demselben Beitrag wird jetzt wieder herausgekramt:

"Ihren Brustkorb vibrieren zu merken, wenn sie singt, ist schon sehr eindrucksvoll. Wir haben da auf jeden Fall eine Menge Spaß in der Luft."

Florian Silbereisen bestätigt auf Facebook, dass es sich bei dem neuen Freund um "Thomas" handle.

Nach eigenen Aussagen sind Fischer und Silbereisen schon eine Weile getrennt.

Silbereisen sagt über den Neuen:

"Wenn es nun Bilder von Helene mit einem anderen Mann gibt, dann möchte ich nur klarstellen, dass ich Thomas schon lange kenne, er ein toller Kerl ist und ich den beiden ganz viel Glück wünsche".

(sd/hau)

Helene Fischer gehört zu den Top 10 der Bestverdienerinnen:

watson-Kolumne

Von peinlichen Flirts bis unglücklichen Küssen: Was man als Single auf Hochzeiten erlebt

"Bett halbvoll/halbleer" – die Dating-Kolumne von watson

Mit ungefähr 25 dachte ich, ich würde heiraten. Wir waren zwar nicht offiziell verlobt. Aber wir hatten uns schon mal eine Location ausgesucht, sind grob die Gästeliste durchgegangen, haben beschlossen, wir wollen keine Torte, sondern Hochzeits-Cupcakes.

Obwohl ich die Cupcakes immer noch eine gute Idee finde, hat die Beziehung leider nicht gehalten. Seitdem war ich, als wäre es ein Fluch, auf fast jeder einzelnen Hochzeit allein. Die einzige Ausnahme bildet eine Trauung im vorvergangenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel