Leben
Bild

Bild: instagram

Mit diesem Instagram-Post feiert Meghan ihren ersten Muttertag

Meghan hat den kleinen Archie genau rechtzeitig bekommen. Rechtzeitig zumindest, um gleich einmal ihren ersten Muttertag feiern zu können. Den feiert sie mit einem neuen Bild vom royalen Baby, das sie auf Instagram postete. Die Aufnahme könnte aus Frogmore Cottage in Windsor stammen. Dort wohnen Harry und Meghan. Der Grund für die Vermutung: Im Hintergrund sind Vergissmeinnicht, die Lieblingsblumen von Diana, der verstorbenen Mutter von Harry, zu sehen.

Der Post:

"Wir würdigen alle Mütter von heute – vergangene, gegenwärtige, zukünftige Mütter und diejenigen, die verloren gegangen sind, aber für immer in Erinnerung bleiben. Wir ehren und feiern jede einzelne von euch. Heute ist Muttertag in den Vereinigten Staaten, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, Kenia, Japan und mehreren Ländern Europas. Das ist der erste Muttertag für die Herzogin von Sussex.(...)"

Meghan und Vergissmeinnicht:

(hd)

Das sind die Bilder der Royal Wedding

Leg dich nicht mit der königlichen Wache an!

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Live-Ticker zum Royal-Baby: Kate und William reden erstmals öffentlich über das Baby

"It's a boy": Am Montag kam die frohe Nachricht, dass das Kind von Herzogin Meghan und Prinz Harry auf der Welt ist. Wie der kleine königliche Racker heißen soll, wissen wir noch nicht – den Rest erfahrt ihr hier im Live-Ticker:

Onkel Will und Tante Kate ganz begeistert. William sagte am Dienstag, er würde sich darauf freuen, Harry, Meghan und den kleinen Jungen in den nächsten Tagen zu sehen.

William begrüßte seinen Bruder auch in der "Gesellschaft des Schlafentzugs". Er meinte damit das Eltern-Dasein.

Das Rätselraten um den Namen des royalen Babys geht munter weiter. Glaubt man den Buchmachern, dann haben die Namen James, Arthur, Philip und Albert die besten Chancen. Doch wenn es nur nach Meghan ginge, hätte der …

Artikel lesen
Link zum Artikel