Lidl-Filiale in Deutz gesehen von der Stra

Nach einem gravierenden Fehler bei der Kennzeichnung eines Produkts entschuldigt sich Lidl beiden Kunden. Bild: www.imago-images.de / Christoph Hardt

Kunden sauer: Lidl entschuldigt sich nach falscher Produkt-Kennzeichnung

Das war ein Fehler, über den Lidl nicht einfach hinweggehen konnte: Der Discounter änderte die Rezeptur seines Produkts "Bake Off Mini Donuts". Das Problematische dabei: Die ursprünglich veganen Donuts waren durch die Rezeptur-Änderung plötzlich nicht mehr vegan – was der Discounter anscheinend zu spät bemerkte. Die Donuts waren somit weiterhin als vegan gekennzeichnet, obwohl sie nun tierische Zutaten enthielten. So geht es aus einem Statement von Lidl hervor.

Auf Facebook entschuldigte sich das Unternehmen bei den Kunden für die falsche Produkt-Kennzeichnung. Bei Nutzern, die sich vegan ernähren, löste die Nachricht natürlich erst mal einen Schreck aus. Lidl schrieb:

"Wir möchten uns aufrichtig bei euch für die falsche Kennzeichnung der Bake Off Mini Donuts entschuldigen. Uns ist dieser Fehler durch einen Rezepturwechsel passiert, welcher nicht transparent kommuniziert wurde, was den Vorfall jedoch nicht rechtfertigt. So etwas darf natürlich nicht vorkommen und auf keinen Fall erneut passieren. Der Rezepturwechsel kann kurzfristig leider nicht wieder rückgängig gemacht werden. Wir können wirklich gut nachvollziehen, dass ihr verärgert seid und ihr das uns entgegengebrachte Vertrauen in Frage stellt. Uns ist bewusst, welche Auswirkungen ein solcher Fehler für viele von euch haben kann.

Lidl habe alle Filialen darüber informiert, dass die Schilder entsprechend auszutauschen sind, heißt es weiter. "Des Weiteren werden die Allergen- und Zusatzstoffhinweise aktuell überarbeitet, sodass die Inhaltsstoffe unserer Produkte klar ersichtlich und korrekt sind."

Kunden reagieren verständnisvoll, aber auch wütend

Die Reaktion auf die Entschuldigung von Lidl fielen unterschiedlich aus. Viele zeigten sich verwirrt von dem Statement. Einigen erschien unklar, ob die Donuts des Discounters überhaupt jemals vegan waren. "Ich hätte mir auch eine Erklärung gewünscht, was das denn jetzt eigentlich bedeutet. Waren die Donuts vorher vegan und sind es jetzt nicht mehr? Oder andersherum?", schrieb eine Nutzerin.

Bunch of homemade donuts with powdered sugar

Eine Leckerei auch für Veganer? Normalerweise enthalten Donuts tierische Produkte wie Milch, Butter und Eier. Bild: http://www.imago-images.de/ / YAY Micro

Andere lobten den Umgang des Discounters mit dem Fehler. "Finde ich toll, dass ein Fehler offen und aufrichtig zugegeben wird und sich entschuldigt wird. Wie heißt es so schön: Wer nichts macht, macht nichts verkehrt", hieß es in einem Kommentar.

Wiederum andere zeigten sich wütend und enttäuscht: "Leider hab ich sie gegessen und bin so enttäuscht von Lidl. Bin früher gern hingegangen aber nun meide ich diesen Laden gerne. Wer weiß, was es dort noch für Überraschungen gibt."

Wie aus dem Statement des Discounters hervorgeht, wird es dort wohl vorerst keine veganen Donuts geben. Das Thema vegane Ernährung liege dem Unternehmen aber weiterhin am Herzen. Daher könne man schon jetzt neue Produkte vorstellen: "Ab April wird es Käse- und Milchalternativen deutschlandweit fest im Sortiment geben", teilte Lidl mit. Zumindest einige Veganer könnte diese Ankündigung vielleicht besänftigen.

(lau)

Preise steigen im Supermarkt: Diese Lebensmittel werden bald teurer

Die Corona-Krise sorgte für starke Preissteigerungen in Supermärkten. Klar, wenn die Nachfrage für bestimmte Produkte steigt, wird das Angebot knapper und die Preise höher. Wir alle können uns noch sehr gut an die Bilder von leeren Supermarktregalen im Frühling 2020 erinnern. Doch während sich die hohe Nachfrage zunächst vor allem auf haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel und Masken beschränkte, sollen jetzt die Preise für ganz andere Produkte steigen.

Dem ein oder anderen könnte das bereits …

Artikel lesen
Link zum Artikel