Leben
Bild

Bild: lidl facebook / getty images / watson montage

Freche Werbekampagne: Lidl disst Aldi, Edeka und Rewe mit einem Video

Mit seiner neuen Werbekampagne hat Lidl sich selbst übertroffen. Vor Kurzem postete der Discounter auf seiner Facebook-Seite ein Video, das seine Konkurrenten wie Aldi, Edeka oder Rewe wissen lassen soll:

Wir sind halt einfach bisschen geiler als ihr. (Weil günstiger, natürlich.)

Anscheinend hat sich in dem Video der Lidl-Praktikant ausgetobt – zumindest soll das der Titel "Praktikant_Video_V7_final.wmv" suggerieren.

Hier könnt ihr das Lidl-Video sehen:

Lidls Dad-Jokes

Das Video selbst allerdings punktet mit Wortspielen auf Dad-Joke-Niveau – und ist gerade deswegen mega lustig. Andere Supermarkt-Ketten bekommen dabei ihr Fett weg. Da heißt es zum Beispiel:

"Lidl lohnt sich. ALDI anderen sind teurer."

Oder auch:

"Teurer wäre EDEKAdent."

Oder hier, einer unserer Lieblinge:

"Ab zu Lidl. Der Rest ist irREWElant."

Die anderen Discounter und Supermärkte haben sich zu den Seitenhieben noch nicht geäußert. Mal schauen, ob sie genauso schlagfertig kontern können.

(ak)

Diese 21 fiesen Layout-Fails gingen tatsächlich so in Druck

Was ist deutscher: Bierwurst oder Thermomix, Frau Barley?

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

ZDF deckt auf: Gammel-Obst und Darmbakterien bei Penny und Netto

Tiefrote Tomaten, leuchtendgelbe Bananen oder saftiggrüner Brokkoli: Obst und Gemüse müssen stets frisch sein. Das gilt für Discounter und Supermärkte gleichermaßen. Trotzdem kommt es vor, dass ein Apfel matschig ist oder sich in einer Rebe ein, zwei faulige Trauben verstecken.

Tragisch ist das nicht. In der Regel sortieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Verdorbenes aus. Übersehen sie etwas, können die Kunden daraufhinweisen. Dennoch treten in manchen Geschäften gravierende …

Artikel lesen
Link zum Artikel