Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Buffy Summers (Sarah Michelle Gellar) in Szene 1996 UnitedArchives01254542

Buffy Summers Sarah Michelle Gellar in Scene 1996 UnitedArchives01254542

Bild: imago stock&people

Bald sind wir wieder im Bann der Dämonen – "Buffy" soll zurückkommen

21.07.18, 17:33

Die Kultserie "Buffy - Im Bann der Dämonen" soll eine Neuauflage bekommen. Die Produktionsfirma 20th Century Fox Television arbeite derzeit mit der Autorin Monica Owusu-Breen an der neuen Version, berichtete der "Hollywood Reporter" am Samstag. Unter anderem soll eine schwarze Schauspielerin die Hauptrolle übernehmen, hieß es. Noch gibt es allerdings keinen Sender, der die Neuauflage ausstrahlen soll.

Vampire, nehmt euch in Acht!

buffy gifbuffy gif

Bild: www.giphy.com

"Buffy - Im Bann der Dämonen" war ab 1997 erfolgreich mit Sarah Michelle Gellar in der Hauptrolle in den USA gelaufen und auch in Deutschland zu sehen gewesen. Die Serie handelt von der mit mystischen Kräften ausgestatteten Vampirjägerin Buffy, die gemeinsam mit ihren Freunden gegen dunkle Mächte kämpft.

(jd/dpa)

Binge noch ein bisschen bei uns:

Welcome back to Litchfield! Das verrät der neue Trailer von "OITNB"

"Die Welle" wird die nächste deutsche Serie auf Netflix

Im Juli gibt es massig Streaming-Nachschub. Wir haben 9 Tipps für dich

Netflix and Wixx(er) – Oliver Kalkofe über seine neue Serie 

Meine Freundin guckt zum 1. Mal "The O.C." – warum ich vor Neid platze

"Queer Eye": Die Umstyling-Show der Herzen meldet sich mit Trailer zurück 😍

"Queer Eye" kommt mit 2. Staffel auf Netflix zurück – wegen dieser 5 Typen freuen wir uns

13 Gründe, warum wir "Die Nanny" wiederhaben wollen!

Netflix, was hast du mit der Staffel 6 von "New Girl" angestellt?

Das waren die 14 traurigsten Serientode – der watson-Tränen-Check

Rätsel um Tod von Star-DJ: Warum musste Avicii sterben?

6 perfide Stilmittel, mit denen das Sprach-Genie Kollegah sich gerade wehrt

Die Bilder der Dawson's-Creek-Reunion lassen dein Fan-Herz höher schlagen!

"Weck' mich auf, wenn es vorbei ist": Aviciis Ex-Freundin nimmt Abschied

Wie ein neuer Film über Romy Schneider uns das Herz bricht

Netflix-Tinder und 4 weitere Start-up-Ideen, die Carsten Maschmeyer dringend hören sollte

Soziopath, Hochstapler, Egomane: Netflix-Doku zeigt den wahren Donald Trump

High Fidelity wird zur Disney-Serie – diese Nachricht bricht uns das Herz 💔💔💔

Das kommende GoT-Finale könnte die epischste Schlacht der Filmgeschichte werden

Die Simpsons sind mein Leben – aber jetzt muss ich mich entschuldigen

"Bad Banks" macht jetzt auch in den USA Karriere

7 "Dating-Moves" von Ted Mosby, die heute völlig daneben wären

Der neue Star Wars Trailer verrät euch, wie alt Chewie ist

Ein Abschiedsbrief an meine DVD-Sammlung

Til Schweiger zieht Anzeige gegen Jan Ullrich zurück – unter einer Bedingung

Wer ist wer im neuen Kardashian-Imperium

14 Filme, in denen die Schauspieler total besoffen waren

Der Durchfall war Schuld – 10 legendäre Filmszenen, die so gar nicht geplant waren

Bis zur Unendlichkeit! Toy Story kommt nun doch zurück ins Kino

Die Queen-Darstellerin wird unfair bezahlt – und sie nur so 🤷👑

So kannst du bei der Netflix-Serie "Dogs of Berlin" mitmachen — Haftbefehl ist auch dabei

Es gibt vielleicht eine "Scrubs"-Reunion – wenn es nach J.D. und Elliot geht😱😱😱

Die Serie "Ku'Damm 59" verharmlost Vergewaltigung

Verharmlost "Ku'damm 59" Vergewaltigungen? Wir haben die Autorin gefragt

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nicht nur Maischberger – auch diese 4 Sendungen sollten sich ein Jahr Pause gönnen

Der deutsche Kulturrat würde den ARD- und ZDF-Talkshows gerne ein Jahr Pause verordnen.

Auslöser war die Maischberger-Sendung "Die Islamdebatte: Wo endet die Toleranz?", die einmal mehr zu einer Art Hardliner-Ping-Pong ausuferte. 

Tatsächlich sollte es nicht die Aufgabe von Talk-Shows im öffentlich-rechtlichen Fernsehen sein, mit populistischen Themen zu spielen. Die gemäßigten Stimmen sind in diesen Debatten regelmäßig unterrepräsentiert, obwohl sie immer noch für den Großteil der …

Artikel lesen