Leben
Urlaub & Freizeit

Oktoberfest 2024: Preis-Explosion bei Wiesn-Maß – erstmals mehr als 15 Euro

Hofbräu Bier beim 188. Oktoberfest 2023 auf der Theresienwiese. München, 24.09.2023 *** Hofbräu beer at the 188 Oktoberfest 2023 at the Theresienwiese Munich, 24 09 2023 Foto:xB.xSaarx/xFuturexImagex  ...
Bier gehört beim Oktoberfest für die meisten Besucher:innen dazu. Bild: imago images / B. Saar
Urlaub & Freizeit

Oktoberfest 2024: Wiesn-Maß kostet erstmals mehr als 15 Euro

04.07.2024, 18:09
Mehr «Leben»

Is denn schon o'zapft? Noch sind es knapp drei Monate, bis Tausende Tourist:innen aus aller Welt nach Bayern pilgern, um dort in den Genuss des größten Volksfests der Welt und dem damit in Verbindung stehenden Bier-Marathon zu kommen.

In dieser Woche begannen die Verantwortlichen gemeinsam mit den Schausteller:innen bereits mit dem Aufbau der riesigen Festzelte auf der Theresienwiese in München. Der nächste Schritt wird seit Tagen mit Spannung erwartet und hat mit dem zentralen Element der Wiesn zu tun: Bier.

Oktoberfest 2024: Teuerste Maß für 15,30 Euro

Bereits im vergangenen Jahr war die Aufregung groß, als einige Zelte die Maß Bier für knapp 15 Euro angeboten hatten. Wegen verschiedener Faktoren haben sich die Bierpreise auf dem Oktoberfest seit 2004 fast verdoppelt.

Am Mittwoch hat die Stadt München nun auch die Preise für das diesjährige Fest bekannt gegeben – und sorgt damit wie erwartet für ein Raunen in der Wiesn-Community.

Denn erstmals knackt der Liter Bier in einigen Zelten eine magische Grenze. Wie aus einer offiziellen Mitteilung hervorgeht, wird die Maß Bier 2024 im Schnitt 14,73 Euro kosten. Das entspricht einer durchschnittlichen Preissteigerung von etwa vier Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Während man in einigen Zelten einen vergleichsweise günstigen Preis von 13,60 Euro verlangen will, erheben manche Betreiber:innen sogar Bierpreise über der magischen Schmerzgrenze.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Im Zelt "Münchner Stubn" soll der Liter 15,30 Euro kosten. 2023 lag das teuerste Bier bei 14,90 Euro. Konkret erheben die berühmtesten Festzelte die folgenden Preise:

  • Augustiner-Festhalle: 14,10 Euro
  • Käfer Wiesn Schänke: 14,90 Euro
  • Musikantenzelt: 14,20 Euro
  • Löwenbräu-Festzelt: 15,00 Euro
  • Paulaner-Festzelt: 15,10 Euro
  • Münchner Knödelei: 14,90 Euro

Die Veranstalter begründen die Preispolitik auf dem Oktoberfest mit den Kosten bei gastronomischen Großbetrieben in München. Pro exportiertem Liter Bier berechnen diese zwischen 7,70 und 12,80 Euro.

Hinzu kommt auf der Wiesn ein Aufschlag für das Festbier, das nur für das dreiwöchige Volksfest gebraut wird. Mit sechs Prozent Alkoholgehalt ist es auch stärker als die meisten herkömmlichen Biere.

Auch Wasser wird auf der Wiesn 2024 teurer

Doch nicht nur beim Traditionsgetränk der Wiesn passt sich die Stadt München der allgemeinen Preissteigerung an. Auch der Liter Wasser wird in diesem Jahr mit 10,48 Euro noch einmal knapp 50 Cent teurer als im Vorjahr. Ein Liter Limonade wird in diesem Jahr 11,67 Euro.

Trotz der konsequenten Preissteigerungen bleibt das Oktoberfest die wohl beliebteste Festlichkeit in Deutschland, die auch als Aushängeschild für die gesamte Bundesrepublik gilt. Um einen Tisch in einem der Festzelte zu ergattern, muss man ebenfalls bereits jetzt eine Reservierung festmachen.

Warnung vor Betrug: Sparkassen-Kunden müssen bei E-Mail vorsichtig sein

Die Risiken lauern beim Surfen im Internet überall, so nützlich es auch ist. Das Thema Cybersicherheit rückt vermehrt in den Fokus. Eine der größten Bedrohungen sind Betrugsversuche durch Phishing. Hierbei versuchen Kriminelle, durch gefälschte E-Mails oder Websites an persönliche Daten wie Passwörter, Kreditkarteninformationen oder Online-Banking-Zugangsdaten zu gelangen.

Zur Story