Die Corona-Warn-App vorzuzeigen, ist inzwischen schon so selbstverständlich wie bezahlen.
Die Corona-Warn-App vorzuzeigen, ist inzwischen schon so selbstverständlich wie bezahlen.Bild: iStockphoto / DuxX
watson antwortet

Mein Impfzertifikat läuft ab: Was jetzt bei anstehenden Reisen und im Alltag zu beachten ist

25.06.2022, 16:2226.06.2022, 15:24

Zwischendrin mal wieder die Corona-Warn-App (CWA) nach möglichen Warnungen gecheckt – doch was ist das? Bei vielen Deutschen könnte in der App aktuell eine Warnung aufploppen, die erstmal für einen kleinen Schrecken sorgt: Das Impfzertifikat laufe bald ab, heißt es dort. Man solle dessen Gültigkeit prüfen. Diese Warnung gibt es auch auf der CovPass App.

Was heißt diese Meldung für unseren Impfstatus und vor allem für den geplanten Sommerurlaub? Gelte ich noch als geimpft und wenn ja, wie lange? watson beantwortet die wichtigsten Fragen.

Was bedeutet die Warnung?

Laut Informationen des Bundesgesundheitsministeriums hat das digitale Impfzertifikat ein Ablaufdatum von 365 Tagen. Dass vielen Menschen jetzt eine Warnung auf die App gespielt wird, hat technische Gründe. Denn die App sendet vier Wochen vor der Frist eine automatisierte Mitteilung an ihr Smartphone.

"Nutzer*innen können sowohl Genesenen- als auch Impfzertifikate erneuern. Die CWA informiert sie automatisch darüber, welche Zertifikate dafür in Frage kommen. Bei Impfzertifikaten müssen Nutzer*innen lediglich das aktuell verwendete Zertifikat verlängern, da es hinreichend Informationen über den Impfschutz enthält."

Muss ich mich nun erneut impfen lassen?

Wenn du nicht zu einer der Risikogruppen gehörst, sprich über 70 Jahre alt oder eine Vorerkrankung hast: Nein. Der Nachweis des Impfschutzes ist von der 365-Tages-Frist nicht betroffen. In allen Ländern der EU gelten alle geboosterten Personen nach wie vor als dauerhaft geimpft. Eine vierte Impfung ist für die meisten nicht nötig. Im Notfall lieber noch den Impfpass einstecken – auch wenn er nicht in allen Ländern als Nachweis gilt: Besser als nichts.

Wie kann ich mein digitales Impfzertifikat verlängern?

Das Robert-Koch-Institut (RKI) gab bekannt , dass schon bald eine aktualisierte Version der CovPass-App in den App-Stores verfügbar sein soll. Nach dem Update können Nutzer das digitale Impfzertifikat mit nur wenigen Klicks selbst erneuern.

Auch die Corona-Warn-App verkündet, dass es bald ein Update für die nächsten Wochen geben wird, wie die Bundesregierung auf ihrer Webseite angibt. Auf der Internetseite coronawarn.app erfährt man zudem genau, wann die neue Version 2.23 in den App-Stores verfügbar sein wird.

Kann ich auch schneller an eine Verlängerung kommen?

Wer zeitnah ins Ausland reisen möchte und dort einen digitalen Impfnachweis benötigt, kann alternativ in eine Apotheke gehen. Diese können mit Nachweis der Impfung einen neuen QR-Code ausstellen, der dann wiederum als neues Zertifikat einlesbar ist. Möglich ist dies aber nur in nachgewiesen Ausnahmefällen, da die technische Lösung des Problems unmittelbar bevorstünde, so das Gesundheitsministerium.

Ohne vollständigen Impfschutz innerhalb der EU reisen – ist das möglich?

Es kommt darauf an, in welches Land man reist. In einigen Ländern gibt es gar keine Einreisebeschränkungen mehr. Eine kleine Übersicht findest du in diesem Artikel. Personen, die nicht vollständig geimpft sind, sollten in diesem Fall auf die aktuellen Corona-Regeln im jeweiligen Land achten. Unter https://reopen.europa.eu/de finden sich alle Bestimmungen.

Laut EU-Regelung hat eine zweifache Impfung lediglich eine einheitliche Gültigkeit von 270 Tagen. Nach Ablauf der Frist werden Reisende – mit Ausnahme von Kindern und Jugendlichen – als Ungeimpfte eingestuft. Dann wäre eine Booster-Impfung inklusive neuem Impfzertifikat notwendig, um wieder einen vollständigen digitalen Impfnachweis zu erlangen. Nach der dritten Impfung dagegen ist das Zertifikat ohne zeitliche Begrenzung gültig.

Ich bin an Corona erkrankt. Wie kann ich einen vollständigen Immunschutz nachweisen?

Von COVID-19 genesene Patientinnen und Patienten können ein digitales Genesenenzertifikat in vielen Apotheken oder bei Ärzten bundesweit bekommen.

Wer eine entsprechende Apotheke in der Nähe sucht, kann sie über das Verbraucherportal www.mein-apothekenmanager.de finden.

Seit dem 15. Januar 2022 sind Genesenenzertifikate innerhalb Deutschlands und im Kontext der Einreise nach Deutschland aber nur noch 90 Tage nach dem positiven PCR-Test-Ergebnis gültig.

Auch Ärzte oder Gesundheitsämter können nachträglich Zertifikate für COVID-19-Genesene ausstellen. Gültig ist das Genesenenzertifikat in Deutschland ab dem 28. Tag nach dem PCR-Test.

Wie oft kann man das Impfzertifikat erneuern?

Ein technisch abgelaufenes Zertifikat kann nur drei Mal erneuert werden. Sollten Nutzer*innen ihr Zertifikat also auf mehreren Geräten in der CWA hinterlegt haben, können sie es nur auf drei Geräten erneuern. Sie haben allerdings die Möglichkeit, das neu ausgestellte Zertifikat als PDF-Datei zu exportieren, sodass sie bei Bedarf den QR-Code des Zertifikats einscannen können.

Dating: Neue Umfrage offenbart Ängste von Männern

Die Dating-App Bumble veröffentlichte vor einigen Tagen eine für Deutschland repräsentative Umfrage darüber, was Männer im Alter von 18 bis 34 Jahren über ihre Rolle beim Daten denken.

Zur Story