Nachhaltigkeit
Good News

Supermarkt: Erstmals veganer Ayran auf dem Markt – Fans auf Instagram erfreut

Ransbach-Baumbach Themenfoto: Konsum, Versorgung, Nahrungsmittel, Supermarkt, Einkauf, Lebensmittel, 04.12.2023 Angebot mit Milch und Milchprodukten in einem EDEKA-Supermarkt Themenfoto: Konsum, Verso ...
Das salzige Joghurtgetränk Ayran gab es bisher nur als Milchprodukt zu kaufen.Bild: IMAGO images / Augst / eibner
Good News

Supermarkt: Erstmals veganer Ayran auf dem Markt

11.03.2024, 15:56
Mehr «Nachhaltigkeit»

Vegan zu leben, kann in vielen Momenten sehr einfach sein, gerade für Menschen, die auch vorher viel Gemüse gegessen haben. Und für den Genuss nicht veganer Lebensmittel gibt es zudem immer mehr vegane Ersatzprodukte. Die Anzahl an veganen Artikeln in den Supermarktregalen wird immer größer.

Ein anderes Problem ist jedoch, dass es für manche Produkte einfach noch gar keinen Ersatz gibt – etwa für das salzige Joghurtgetränk Ayran. Natürlich kann man mal eine Ausnahme vom Veganismus machen, dennoch wird viele Feinschmecker nun erfreuen, dass sie das nicht mehr tun müssen. Es gibt jetzt nämlich einen veganen Ayran.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Veganer Ayran von Dr. Antonius Martins

Die Marke Dr. Antonius Martins ist nicht gerade der bekannteste Player auf dem Markt. Sie hat sich auf die Produktion von Lebensmitteln spezialisiert, die auf Kokoswasser basieren – und dabei nachhaltig sind. Unter anderem gibt es dort viele Bio- und Fair-Trade-Produkte, aber auch vegane Lebensmittel.

Neben dem schlichten Kokoswasser verkauft Dr. Antonius Martins nun auch veganen Ayran, der natürlich ebenfalls auf Kokosbasis produziert wurde. Auf der Verpackung wird es dementsprechend als "Coconut Drink" mit "Ayran Taste" bezeichnet. Genannt wird das Produkt "Aygan" – offensichtlich eine Kombination aus "Ayran" und "vegan" oder "organic", der Aygan wird auch als "pure organic quality" angepriesen.

Aygan: Bio-zertifiziert und vegan für 1,79 Euro

Daneben ist der Aygan auch mit dem Siegel der Europäischen Union für ökologische Landwirtschaft versehen. Laut Hersteller soll er nicht nur vegan, sondern auch gesund sein: Das Getränk soll "viel wertvolle" Kokosnuss enthalten, dazu ohne Zuckerzusatz und ohne Aromen auskommen. Stattdessen soll er aus 99 Prozent Kokosmilch, veganer Milchsäure und Gella, einem Verdickungsmittel, bestehen.

Nicht zu vergessen: Salz ist natürlich auch enthalten. Der Hersteller betont, dass der Aygan "traditionell salzig" ist.

Zu kaufen ist der Aygan bisher nur online im Shop vom Hersteller und in Biomärkten. Ob eine Einführung in Supermärkten geplant ist, ist nicht klar. Im Shop kann man die 330-Milliliter-Packung für 1,79 Euro bestellen.

Bisher gab es nur wenige vegane Ayran-Alternativen. 2020 hat die Kette Etyok, die nach eigenen Angaben einen Kebab-Laden in Nürnberg, einen in Izmir und einen Foodtruck in Erlangen hat, auch einen pflanzlichen Ayran angeboten. Über diese Geschäfte hinaus war das Produkt nicht zu bestellen.

Ayran-Fans freuen sich auf vegane Alternative

Auf Instagram zeigen sich Fans des Ayrans begeistert über das Produkt. Für viele gehört das Kultgetränk einfach zum Döner dazu. "Endlich" posten daher mehrere User:innen, die sich schon lange auf eine vegane Alternative gefreut haben.

Andere denken sogar schon weiter: "Wäre sicherlich auch für manche vegane Gastronomie interessant", schlägt ein Nutzer vor.

Urlaub: Wassermangel auf Mallorca – Ferienort ruft zum Sparen auf

Aufgrund der Klimakrise kommt es weltweit immer wieder zu extremen Wetterbedingungen und Dürren. Zu viel Hitze, Trockenheit und kaum Regen – das führt nicht nur zu ausgetrockneten Böden und schlechten Ernten, sondern auch zu einem Trinkwassermangel.

Zur Story