Nachhaltigkeit
Good News

EU beschließt "Frühstücksrichtlinien" für Honig, Saft und Konfitüren

A tray with breakfast on a bed in a hotel room, A tray with breakfast on a bed in a hotel room., A tray with breakfast on a bed in a hotel room., 02.04.2023, Copyright: xmonticellox Panthermedia340508 ...
Ein neues EU-Gesetz soll für mehr Transparenz bei diversen Lebensmitteln sorgen.Bild: imago images / monticello
Good News

EU beschließt "Frühstücksrichtlinien" für Honig, Saft und Konfitüren

29.04.2024, 14:39
Mehr «Nachhaltigkeit»

Die EU-Staaten haben neue Regeln zur Kennzeichnung und Herstellung von Honig, Säften, Konfitüren und Trockenmilch beschlossen. Ziel sei, Verbraucher:innen besser über Inhalte und Herkunft der Lebensmittel aufzuklären und Betrug zu verringern, teilten die EU-Staaten am Montag in Luxemburg mit. Zuvor hatte bereits das Europaparlament grünes Licht für die neuen Regeln gegeben. Sie sollen spätestens zum Sommer 2026 angewendet werden.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Bei Honigmischungen müssen den Angaben nach künftig die Herkunftsländer und ihr jeweiliger Anteil angegeben werden. Dabei können die Mitgliedsstaaten selbst entscheiden, ob in ihrem Hoheitsgebiet nur die vier größten Anteile angegeben werden müssen, wenn diese zusammen mehr als die Hälfte der Mischung ausmachen.

EU-Gesetz: Neue Kategorien für Fruchtsäfte

Mit Blick auf die steigende Nachfrage nach zuckerreduzierten Getränken soll auch die Kennzeichnung von Fruchtsäften eindeutiger werden, wie aus der Richtlinie hervorgeht. So können die Säfte drei neuen Kategorien zugeordnet werden: "zuckerreduzierter Fruchtsaft", "zuckerreduzierter Fruchtsaft aus Konzentrat" und "konzentrierter zuckerreduzierter Fruchtsaft".

Um als zuckerreduziert zu gelten, sollte der Zuckergehalt um mindestens 30 Prozent geringer sein als bei herkömmlichem Fruchtsaft.

Supermarkt Symbolfoto, Obst und Gemüse Abteilung, Saft, Apfelsaft, Orangensaft, Innocent, *** Supermarket symbol photo, fruit and vegetable department, juice, apple juice, orange juice, Innocent,
Im Saftregal kommen neue Begriffe auf Verbraucher:innen zu.Bild: imago images / localpic

Vielen Verbraucher:innen sei nicht bewusst, dass ein Fruchtsaft – anders als ein Nektar – keinen zugesetzten Zucker enthalten dürfe. Die neue Norm sehe daher auch vor, dass die Angabe "Fruchtsäfte enthalten nur von Natur aus vorkommende Zucker" auf dem Etikett genutzt werden könne.

Darüber hinaus sei festgelegt worden, dass für ein Kilogramm Konfitüre künftig mindestens 450 Gramm Obst verwendet werden müssten. Dem Beschluss zufolge müssen es bei "Konfitüren extra" 500 Gramm sein.

ILLUSTRATION - Für die einzelnen Schichten der Petit Fours braucht es verschiedene Frucht-Füllungen, wie Lemon Curt, Brombeer-Marmelade, rotes Johannisbeeren-Gelee, Aprikosen-Konfitüre. Foto: Christin ...
Bei Konfitüren ist der Obstanteil entscheidend.Bild: dpa / Christin Klose

Zudem seien Behandlungen zugelassen worden, mit denen laktosefreie Trockenmilcherzeugnisse hergestellt werden könnten.

(nik/dpa)

E-Mobilität an der Tankstelle: Das ändert sich für Autofahrer

Die Elektromobilität gewinnt auch in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Bereits im Jahr 2022 hat die Zahl der zugelassenen Elektrofahrzeuge die Millionengrenze erreicht. Es bleibt jedoch eine wesentliche Herausforderung: das Laden der Fahrzeuge. Während herkömmliche Autos an jeder Tankstelle problemlos betankt werden können, haben E-Autofahrer:innen oft Probleme, eine geeignete Ladestation zu finden.

Zur Story