Die App belohnt nachhaltige Kaufentscheidungen ihrer Nutzer.
Die App belohnt nachhaltige Kaufentscheidungen ihrer Nutzer.
Bild: 500px Prime / Helena Lopes / 500px
Gute Nachricht

App Inoqo belohnt Menschen für nachhaltiges Einkaufen

24.08.2021, 12:02

Wer seinen Alltag, genauer genommen seinen Konsum, nachhaltiger gestalten will, kann sich die App Inoqo des Österreichers Markus Linder installieren. Sie zeichnet Einkäufe automatisch auf und analysiert sie hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit.

So funktioniert es: Bereits vor dem Einkaufen füllt man einen Fragebogen zu seinen Präferenzen und Werten aus, beispielsweise ob man auf Bio-Qualität oder Regionalität achten möchte. Die App berechnet im Anschluss, wie es um den Co2-Abdruck des Einkaufs steht und ob die vorher festgelegten Werte in den Zutatenlisten verletzt wurden. Wenn ja, schlägt Inoqo Alternativen zu diesen Produkten vor.

Nutzer, die nachhaltige Entscheidungen fällen, werden dafür von der App gelobt. Zum Beispiel wird beim Kauf von Bio-Eiern darauf hingewiesen, wie vielen Hühnern man dadurch ein besseres Leben ermöglicht. Inoqo setzt auf das sogenannte "Nudging", die App schafft also kleine Anreize, die Nutzer zu einem bestimmten (nachhaltigeren) Verhalten motivieren sollen.

Besonders das Thema Ernährung steht seit einem Update der App im Fokus: Inoqo belohnt Nutzer mittels Produkt-Vouchern, wenn sie sich gesünder und nachhaltiger ernähren. Jede nachhaltige Kaufentscheidung sei ein Schritt in eine bessere Zukunft, sagt App-Gründer Markus Lindner, wie das Magazin Tech & Nature berichtet. Deswegen werden Nutzer für jede noch so kleine positive Veränderung im Konsumverhalten gelobt.

Monatlich soll es neue Challenges geben, die jeweils über einen Zeitraum von vier Wochen laufen. Derzeit können Nutzer an der "pflanzen-basierte Milch-Challenge" teilnehmen und so ihren Konsum von Kuhmilch reduzieren. Wer die Challenges gewinnt, kann sich über Preise von verschiedenen Unternehmen freuen – und hat gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt getan.

(sb)

Gute Nachricht

Megaprojekt in Indonesien: Hier entsteht der größte schwimmende Solarpark der Welt

Indonesien hat große Pläne in Sachen erneuerbare Energien: Auf der indonesischen Insel Batam soll ab 2022 ein gewaltiger schwimmender Solarpark entstehen. Als Standort der weitläufigen Photovoltaikanlage ist der Duriangkang-Stausee im Süden der Insel vorgesehen. Auf einer Fläche von rund 1600 Hektar, soll künftig eine Stromleistung von 2,2 Gigawatt produziert werden, berichtete die Zeitung "Jakarta Post" am Freitag. Das Energiespeichersystem (ESS) soll zudem über eine Kapazität von …

Artikel lesen
Link zum Artikel