Rund 500.000 leere Plastikflaschen bleiben nach jedem Spiel im Stadion des FC Liverpool zurück.
Rund 500.000 leere Plastikflaschen bleiben nach jedem Spiel im Stadion des FC Liverpool zurück. Bild: iStockphoto / Koonsiri Boonnak
Gute Nachricht

"Goals for Change": FC Liverpool will Plastikmüll reduzieren

09.10.2021, 11:45

"Goals for Change": FC Liverpool sagt Plastikmüll den Kampf an

FC Liverpool kämpft gegen Plastikmüll

Der 19-malige englische Fußballmeister FC Liverpool will im Kampf für den Umweltschutz den Plastikmüll an seiner Heimspielstätte Anfield Road reduzieren. In Zusammenarbeit mit dem globalen Unternehmen SC Johnson kündigten die Reds ein Recyclingmodell für die rund 500.000 Plastikflaschen an, die pro Saison im Stadion geleert werden. Die Kampagne läuft unter dem Namen "Goals for Change".

"Wir haben unser Nachhaltigkeitsprogramm "The Red Way" Anfang des Jahres gestartet und uns dazu verpflichtet, uns für unsere Menschen, unsere Gemeinden und unseren Planeten einzusetzen", sagte der Liverpooler Commercial Director Matt Scammell.

Künftig sollen die Fans ihre benutzten Plastikflaschen in speziell dafür vorgesehene Behälter werfen können. Aus dem Kunststoff werden anschließend neue Trinkflaschen hergestellt. Zudem sind im Rahmen der Kampagne weitere Initiativen zur Förderung von Nachhaltigkeit, Gesundheit und Hygiene in Liverpool sowie in Großbritannien, Asien und Lateinamerika geplant.

(fs/afp)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Luisa Neubauer erwartet trotz Krise hohe Beteiligung an Klima-Demos

Zur Story