Panorama
Top-News kompakt

News des Tages: Vier Tote auf Lago Maggiore – Ausflugsboot gekentert

In this image released by the Italian firefighters a helicopter search for missing after a tourist boat capsized in a storm on Italy's Lago Maggiore in the northern Lombardy region, Sunday, May 2 ...
Bergungsteams haben am Montagmorgen die letzte vermisste Person tot im Lago Maggiore gefunden. Bild: ap/ Vigili del Fuoco
Top-News kompakt

Vier Tote auf Lago Maggiore – Ausflugsboot gekentert ++ Pochettino neuer Chelsea-Trainer

Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.
29.05.2023, 14:5329.05.2023, 14:54
Mehr «Panorama»

Mauricio Pochettino ist neuer Chelsea-Trainer

Lange ist spekuliert worden, jetzt ist es offiziell: Mauricio Pochettino übernimmt ab der kommenden Saison den FC Chelsea. Der Vertrag läuft bis zum Sommer 2025, mit Option auf ein weiteres Jahr. Der 51-Jährige löst beim derzeitigen Tabellenzwölften Interimscoach Frank Lampard ab und soll die strauchelnden Blues wieder in die Erfolgsspur führen.

Pochettino hat vor allem bei Chelseas Londoner Stadtrivalen Tottenham Hotspurs eine erfolgreiche Ära geprägt und führte den Klub 2019 ins Champions-League-Finale. Nachdem er anderthalb Jahre bei Paris Saint-Germain gearbeitet hat und dann ein Jahr Pause eingelegt hat, kehrt er nun an die Seitenlinie zurück.

Spanien zieht Wahlen auf Juli vor

Statt wie bislang im Dezember wird Spanien sein neues Parlament am 23. Juli wählen. Das hat Ministerpräsident Pedro Sánchez am Montag in einer Fernsehansprache verkündet. Hintergrund sind die jüngsten Kommunal- und Regionalwahlen, bei denen das regierende Linksbündnis um die sozialistische Partei PSOE von Sánchez große Verluste hinnehmen musste.

Nur in drei von zwölf Regionen konnte die PSOE ihre Mehrheiten knapp verteidigen. Vor allem die konservative Volkspartei PP und die rechtspopulistische Partei Vox konnten davon profitieren und deutlich zulegen.

ARCHIV - 21.03.2023, Spanien, Madrid: Pedro Sanchez, Ministerpräsident von Spanien, spricht während einer Debatte über einen Misstrauensantrag im Abgeordnetenhaus. Sánchez hat nach der schweren Nieder ...
Die Regierung von Pedro Sánchez ist von den Wähler:innen auf kommunaler Ebene abgestraft worden. Bild: EUROPA PRESS / Eduardo Parra

Vier Tote auf Lago Maggiore – Ausflugsboot gekentert

Auf Italiens zweitgrößtem See, dem Lago Maggiore, sind bei einem Bootsausflug laut Medienberichten vier Personen gestorben. 19 weitere Menschen konnten von anderen Booten gerettet werden oder sind selbst an Land geschwommen. Das Unglück hatte sich am Sonntag ereignet, am Montagmorgen ist die letzte vermisste Person tot geborgen.

Rettungskräfte hatten die Nacht über mit Tauchern und Hubschraubern nach der vermissten Person gesucht. Das Boot, das eine Touristengruppe gemietet hatte und bei dem auch Deutsche an Bord waren, ist am Sonntag von einer Windböe erfasst worden und gekentert.

Nach Erdogan-Sieg: Minister Özdemir enttäuscht von Deutsch-Türken

Nachdem der amtierende Präsident Recep Tayyip Erdogan am Sonntag die Stichwahl in der Türkei gewinnen konnte, hat Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir die Erdogan-Wähler:innen in Deutschland scharf kritisiert. Sie würden hierzulande feiern, ohne für die Folgen ihrer Wahl einstehen zu müssen, schreibt der Grünen-Politiker auf Twitter. Im Gegensatz zu vielen Menschen in der Türkei müssten sie nicht in Armut und Unfreiheit leben.

28.05.2023, Türkei, Ankara: Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei und Präsidentschaftskandidat der Volksallianz, gestikuliert vor Anhängern im Präsidentenpalast in Ankara. Der türkische Staatsche ...
Recep Tayyip Erdogan regiert die Türkei seit 2014.Bild: AP / Ali Unal

Erdogan hat bei der Stichwahl 52 Prozent der Stimmen erhalten, sein Herausforderer Kemal Kilicdaroglu 48. Özdemir hatte vor der Wahl für die Opposition die Werbetrommel gerührt. Dass am Sonntagabend unter anderem in Berlin, Duisburg und Hamburg Autokorsos jubelnder Türk:innen durch die Städte führen, wertet Özdemir nicht als Feiern harmloser Anhänger eines autoritären Herrschers, sondern als "Absage an die pluralistische Demokratie".

DEB-Team kehrt mit Silber von Eishockey-WM zurück

Das deutsche Eishockey-Team ist nach dem zweiten Platz bei der Weltmeisterschaft in Lettland und Finnland nach Deutschland zurückgekehrt. Der größte Teil der Mannschaft ist am Morgen in München gelandet. Zuvor hatte das DEB-Team im Finale 2:5 gegen Kanada verloren.

Für Deutschland ist Silber dennoch ein großer Triumph, schließlich gelang damit die erste WM-Medaille seit 70 Jahren. Bundeskanzler Olaf Scholz hat die "großartige Leistung" des Teams deshalb per Glückwunsch-Botschaft gelobt. "Ihr habt alle begeistert", schrieb er auf Twitter. Er freue sich schon jetzt auf die Heim-WM in vier Jahren.

An Protesten im Iran beteiligte 17-Jährige soll aus Berlin abgeschoben werden
Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.

Eine in ihrer Heimat Iran an den Frauenrechtsprotesten beteiligte 17-jährige Kurdin und ihre 70-jährige Großmutter sollen nach Angaben von Pro Asyl am Freitagnachmittag vom Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) aus Deutschland abgeschoben werden. Ihr Abschiebeflug solle in die Türkei gehen – "obwohl ihnen von dort die Kettenabschiebung in den Iran droht", erklärte die NGO.

Zur Story