Bild
Bild: getty images/screenshot/montage: watson
Spaß

Früher war alles schlimmer – die peinlichsten Facebook-Posts der watson-Redaktion

01.01.2019, 09:4601.01.2019, 10:01
team watson

Es gab eine Zeit, in der nutzten wir Facebook wie heute Instagram und Twitter. Statusmeldungen auf der Pinnwand waren unser tägliches Portal zur Welt. Die Interaktion mit unseren (damals noch) 32 Freunden, heute in geschlossenen Gruppen auf WhatsApp, verlief damals unbekümmert und öffentlich. Facebook selbst erinnert uns täglich daran:

"An diesem Tag vor X Jahren..." heißt es da zum Beispiel. Und dann zeigt uns das Soziale Netzwerk all die (mehr oder weniger) wichtigen und gespeicherten Momente unseres Lebens.

Vermutlich will Facebook damit erreichen, dass wir uns nostalgisch fühlen. Vor allem aber führt es uns gnadenlos vor Augen: Wir alle waren mal ziemliche Opfer.

Animiertes GIFGIF abspielen
Top.Bild: www.giphy.com

Die watson-Redaktion hat sich der hässlichen Social-Media-Fratze gestellt, die sie vor Jahren mal selbst kreiert hat.

Wir zeigen unsere peinlichsten Facebookposts der vergangenen Jahre

Wie alles begann – Der erste Post

Der Wechsel von StudiVZ zu Facebook; ein bezeichnender Moment. Für Yasmin kam er vor zehn Jahren.

Und damit auch die existenzielle Frage nach dem "Warum?"

Bild

Das konnte bisher niemand beantworten.

Gunda ist bereits ein Jahr früher auf Facebook unterwegs und hält alle auf dem Laufenden.

Keine Kommentare? Das macht nichts, denn Gunda...

Bild

2009 – Bier, Mathe, Power-Shoppen

Das Jahr 2009 war für die watson-Redaktion das Jahr der Erkenntnisse.

Bene:

Bild

Max erkennt:

Bild

Und Gunda?

Bild

2010 – Reimen und weinen

Im Jahr darauf wurde es emotional und witzig.

Elisabeth ist traurig...

Bild

Bene hat einen Kater und Reimtalent

Bild

Auch Toni macht lässige Wortspiele

Bild

Yasmin ist mittlerweile gefürchtete Filmkritikerin. Schade!

Bild

Und hält ihre Facebook-Freunde in Atem. Spannend!

Bild

Hi, Gunda.

Bild

Und Elisabeth? :(

Bild

2011 – Alkohol-Saltos und Pechvögel

Das Jahr 2011 war nicht Felix' Jahr. 

Ihm war langweilig:

Bild

Die Klausuren liefen nicht:

Bild

Und dann wurde ihm auch noch sein Portemonnaie geklaut:

Bild

Tja, die Welt ist ungerecht. Denn für Arne hingegen gab es:

Bild

Niclas fand heraus:

Bild

Nur, um wenig später klarzustellen:

Bild

Hi, Gunda.

Bild

Ciao, Elisabeth. :(

Bild

2012 bis 2014 – Scherzkekse und "Angry" Kuchen

Wenig später wurde es wieder witzig.

Sportredakteur Arne hat uns allen einen Streich gespielt – So ein Scherzkeks

Bild

Helena geht versöhnt mit einem richtig guten Dozenten-Wortwitz aus dem Tag

Bild

Und Contentdirector Arne hat gebacken:

Bild

Auch für Felix scheint es nach dem Horror-Jahr 2011 bergauf zu gehen. Ende gut, alles gut.

Bild

Hi Gunda!

Bild
Habt ihr auch peinliche Facebook-Posts? Schreibt es uns in den Kommentaren!

Friseurnamen vorgelesen bekommen und dabei nicht lachen

Video: watson/Marius Notter, Elisabeth Kochan

Spaß

Alle Storys anzeigen
14 "Stranger Things"-Memes, die Staffel 3 noch besser machen
Die dritte Staffel "Stranger Things" ist draußen und die ersten Memes spuken durchs Internet – dabei überraschen einige mehr als andere.

Die dritte Staffel "Stranger Things" raubt uns seit Donnerstag den Schlaf und den Atem. Die Netflix-Serie wuchs über die vergangenen drei Jahre zu einer der beliebtesten Serien des Streaminganbieters. Auch bei uns in Deutschland erfreut sich "Stranger Things" großer Beliebtheit.

Zur Story