Sport
 16.02.2020, Fussball GER, Saison 2019 2020, 1. Bundesliga, 22. Spieltag, 1. FC Koeln - FC Bayern Muenchen 1:4, Oliver Kahn Vorstand FC Bayern Muenchen Koeln Nordrhein Westfalen Deutschland *** 16 02 2020, Football GER, Season 2019 2020, 1 Bundesliga, 22 Matchday, 1 FC Cologne FC Bayern Muenchen 1 4, Oliver Kahn Board of Directors FC Bayern Muenchen Cologne North Rhine-Westphalia Germany Team2

Applaus! Jubiläum! Oliver Kahn ist bald 100 Tage im Vorstand des FC Bayern München. Bild: imago images / TEAM2

Analyse

100 Tage Oliver Kahn beim FC Bayern: Man kann schon sehen, wo die Reise hingeht

100 Tage Amtszeit gestehen wir Journalisten Amts- und Würdenträgern gerne als Einarbeitungszeit zu. Als Frist, um erste Erfolge vorzuweisen. Das ist eine Faustregel unserer Zunft.

Oliver Kahn hat diese magische Marke bald erreicht, er ist seit dem 7. Januar dieses Jahres Vorstandsmitglied des FC Bayern München.

Der ehemalige Fußballprofi, der als Torwart-Titan langjähriger Kapitän von Bayern war, läuft seitdem an der Seite des Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge mit, um dessen Posten dann ab dem 1. Januar 2022 zu übernehmen.

Oliver Kahn beim FC Bayern München: Seit 100 Tagen 100 Prozent

Apropos 100. Bereits bei seiner Vorstellung verkündete Kahn voller Tatendrang, dass fortan gelte: "100 Prozent Bayern München ab dem heutigen Tag." Und er hat in seinen ersten 100 Tagen schon gezeigt, wo die Rekordmeisterreise mit ihm in den kommenden Jahren hingehen wird.

Football Mainz-Munich, Mainz, Feb 1, 2020. Karl-Heinz RUMMENIGGE CEO, Vorstandsvorsitzender FCB AG Oliver KAHN, future FCB CEO, Mediendirektor Stefan Mennerich, Pressechef FCB FSV MAINZ 05 - FC BAYERN MUNICH 1-3 - DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO - 1.German Soccer League , Mainz, February 01, 2020. Season 2019/2020, matchday 20,

Das wird alles einmal dir gehören, mein Prinz: Rummenigge (l.) und Kahn. Bild: imago images/ActionPictures

Herbert Hainer, der neue Präsident des FC Bayern, hat dieses kleine Jubiläum bereits hinter sich. Im März sprach er an seinem Hunderttägigen auch über den neuen Vorstand Oliver Kahn und war voll des Lobes: "Mir gefällt, dass er sich nicht scheut, bestimmte Dinge infrage zu stellen: Ist das alles so richtig, wie wir es in der Vergangenheit gemacht haben? Und wenn nicht, was können wir verändern?", sagte der ehemalige Adidas-Chef in einem Interview mit dem Klub-Magazin "51".

Typisch Kahn: Er spricht Kritisches an

Das, was Hainer da ansprach, war immer typisch Kahn. Schon als Spieler nahm der damals bisweilen hitzköpfige Weltklassekeeper kein Blatt vor den Mund, wenn es darum ging, Kritisches anzusprechen ("Eier, wir brauchen Eier!").

Doch die forschen Zeiten der "Vulkahn"-Ausbrüche sind passé. Kahn wechselte nach seiner aktiven Karriere bewusst die Branche und versuchte sich außerhalb der Welt des Fußballs. Er studierte an einer Privatuniversität "General Management" mit Nebenfach Sportmanagement und baute nebenher einige Unternehmen auf. Dabei sei seine Emotionalität, wie er sie auf dem Platz an den Tag legte, nicht so hilfreich, erklärte Kahn bei seiner Vorstellung: "Ich werde also nicht durch den Meeting-Raum grätschen."

Bild

Oliver Kahn während eines Länderspiels. Insgesamt bestritt er 86 Partien für die Nationalelf. Bild: imago images/Sportfoto Rudel

Kahn vereint Fußball- und Wirtschaftskompetenz und er hat, ganz wichtig an der Säbener Straße, das Bayern-Gen, weiß was "Mia san mia" bedeutet. Aufgrund dieser Kombination war es auch Ex-Präsident Uli Hoeneß, der sich Kahn ausdrücklich für die Chefetage der Münchner wünschte. Der ehemalige Bayern-Boss sah in Oliver Kahn die Toplösung für den Vorstand des FC Bayern: "Es ist ganz wichtig, einen ehemaligen Fußballer im Büro zu haben."

Uli Hoeneß ist nach 100 Tagen Kahn 100 Prozent zufrieden

Uli Hoeneß hat ihm nun nach dessen Start im Vorstand des FC Bayern schon ein erstklassiges Zeugnis ausgestellt. Hoeneß bezeichnete Kahns Wirken an den ersten 100 Tagen als "optimal", wie er dem "Kicker" am Dienstag sagte: "Er hat alle meine Erwartungen zu 100 Prozent erfüllt. Und ich bin sehr optimistisch, dass es die total richtige Entscheidung war, Oliver da einzubauen. Das sieht man schon jetzt", sagte Hoeneß. Auch Sportdirektor Hasan Salihamidzic, der im Sommer Sportvorstand wird, lobte seinen Ex-Mitspieler als "absoluten Teamplayer" und ergänzte: "Oliver gibt viel Input, er ist eine Bereicherung in jeder Diskussion."

Football Munich-Hoffenheim, Munich, Feb 5, 2020. Herbert HAINER, FCB president and Ex CEO Adidas, wife Angelika, Uli HOENESS former FCB President , Oliver KAHN, future FCB CEO, FC BAYERN MUNICH - TSG 1899 HOFFENHEIM 4-3 - DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO - DFB-Pokal, German Football Cup, best of eight , Munich, February 05, 2020. Season 2019/2020,

Herbert Hainer, Uli Hoeneß und Oliver Kahn (hintere Reihe, v.l.n.r.) haben Spaß auf der Tribüne. Bild: imago images/ActionPictures

Und, so wie es scheint, hat Oliver Kahn in seiner Amtszeit auch schon viel Einfluss beim Rekordmeister nehmen können. Nicht umsonst sagte Hoeneß dem "Kicker", dass man es "schon jetzt" sehe, dass Kahn die "total richtige Entscheidung" war.

FC Bayern: Kahn predigt Geschlossenheit

Seit Tag eins predigt der designierte Bayern-Vorstandsboss Geschlossenheit, aber gleichzeitig auch Diskussionsfreudigkeit. Man dürfe "auch hart" diskutieren, und unterschiedliche Ansichten haben. "Sinnvoll finde ich es, wenn man das intern tut", erklärte Kahn. Gut möglich, dass er mit diesen Aussagen bei seiner Vorstellung bereits indirekt mahnte, dass Hasan Salihamidzic und Trainer Hansi Flick ihren etwa zu dieser Zeit aufkeimenden öffentlichen Transferstreit beilegen oder zumindest hinter verschlossenen Türen austragen sollten.

Gelsenkirchen, Veltins Arena, 17.01.20, 1.Bundesliga - 18.Spieltag: FC Schalke 04 - Borussia Moenchengladbach Oliver Kahn Vorstandsmitglied FC Bayern 1.Bundesliga - 18.Spieltag: FC Schalke 04 - Borussia Moenchengladbach Gelsenkirchen *** Gelsenkirchen, Veltins Arena, 17 01 20, 1 Bundesliga 18 Matchday FC Schalke 04 Borussia Moenchengladbach Oliver Kahn Member of the Board FC Bayern 1 Bundesliga 18 Matchday FC Schalke 04 Borussia Moenchengladbach Gelsenkirchen Copyright: xEibner-Pressefotox EPeer

Oliver Kahn scheint einen klaren Plan in der Tasche zu haben. Bild: imago images/eibner

Auch, dass die Bayern kürzlich Abstand von der Verpflichtung von Leroy Sané genommen haben sollen, fällt in die Amtszeit von Oliver Kahn. Laut "Kicker" sollen Zweifel an der Mentalität Sanés gewachsen sein. Aber ob diese sich innerhalb der vergangenen Monate grundlegend geändert hat? Kaum. Was sich aber in den vergangenen Monaten grundlegend geändert hat: Oliver Kahn hat etwas zu sagen.

Kahn will Siegertypen und das Familiäre beim FC Bayern bewahren

Kahn stellt auch seit Beginn seiner Amtszeit gerne heraus, dass er gerne Siegertypen aus dem eigenen Bayern-Nachwuchs entwickeln und den "regionalen Charakter" des Vereins erhalten will. Neue Schweinsteigers und Müllers braucht der FCB. Keine Sanés.

Gleichzeitig will Kahn die bereits Etablierten im Verein halten. Bei seiner Vorstellung sagte er: "Wir verfolgen bei Bayern das familiäre Element. Die Spieler müssen sich wohlfühlen. Das ist ein wichtiger Aspekt, der den FC Bayern in der Vergangenheit von allen anderen Vereinen unterschieden hat." Ein Aspekt, der in den kommenden Jahren wichtiger werde als jemals zuvor.

Deswegen verwundert es auch nicht, dass der Verein am Dienstag die Vertragsverlängerung Müllers verkündete. Hier hatte Kahn sicher ebenfalls seine Finger im Spiel. Er sagte: "Wir sind froh, so eine Identifikationsfigur wie Thomas Müller im Klub halten zu können. Er prägt den Verein seit mehr als zehn Jahren mit großartigem Fußball und mit seiner sympathischen Art."

Rummenigge kommentierte die Vertragsverlängerung Müllers so: "Oliver und Hasan (Kahn und Salihamidzic, d. Red.) haben das prima gemacht." Lob vom Boss für seinen Erben und den baldigen Sportvorstand.

FC Bayern ist im Umbruch und es zeigt sich bereits, in welche Richtung es mit Kahn gehen wird

Nicht zuletzt fällt auch die Vertragsverlängerung von Erfolgstrainer Hansi Flick bis 2023 in die Zeit des Wirkens von Oliver Kahn. Flick lobte die Verhandlungen mit Rummenigge, Kahn und Salihamidzic. Sie seien "von großem gegenseitigem Vertrauen geprägt" gewesen. Kahn unterstrich in diesem Zusammenhang nochmal die Wichtigkeit, dass man die Philosophie des Vereins verstehe: "Hansi war Spieler beim FC Bayern, er war Co-Trainer. Jetzt wird er dauerhaft Cheftrainer." Und weiter: "Ich freue mich, dass wir nun mit ihm unsere Idee von Vereins- und Spielkultur in den kommenden Jahren gemeinsam entwickeln können."

Die Amtszeit von Oliver Kahn ist gerade mal 100 Tage jung. Er hat all die genannten Zukunftsentscheidungen natürlich nicht alleine getroffen. Aber, um es mit Salihamidzics Worten zu sagen: "Oliver gibt viel Input."

Der FC Bayern ist im Umbruch. Hoeneß ist weg, Rummenigge wird gehen. Es zeigt sich schon, in welche Richtung es mit Kahn gehen wird: Regionale Identifikation, Jugendarbeit, diplomatisches Geschick und Geschlossenheit scheinen die Grundzutaten für sein Erfolgsrezept für den FC Bayern zu sein. Und so richtig losgeht es für ihn ja erst im Jahr 2022. Bis dahin sind es noch einige 100 Tage.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Meinung

Vorbildlich, Leon Goretzka! Der Profi, den wir uns alle gewünscht haben

Er ist selbstbewusst, offensiv und er geht voran. Leon Goretzka hat eine beeindruckende Entwicklung hingelegt. Als Fußballprofi spielte er sich vom Talent des VfL Bochum zum FC Bayern und in die Nationalelf hoch. In beiden Teams wird er immer wichtiger, reift langsam zum Führungsspieler. Als öffentliche Person entwickelte sich der mittlerweile 25-Jährige zu einem der wenigen Fußball-Stars, der sich stets eindeutig zu Themen jenseits des Fußballkosmos positioniert und Haltung zeigt.

Ein Loblied …

Artikel lesen
Link zum Artikel