Sport
Bundesliga

FC Bayern: Sky-Reporter kritisiert Trikotwahl gegen den 1. FC Köln

13.04.2024, Bayern, München: Fußball: Bundesliga, Bayern München - 1. FC Köln, 29. Spieltag, Allianz Arena. Münchens Harry Kane (l) in Aktion gegen Kölns Jacob Christensen (r). Foto: Tom Weller/dpa -  ...
Harry Kane und der FC Bayern (links) gewannen mit 2:0 gegen den 1. FC Köln. Bild: dpa / Tom Weller
Bundesliga

FC Bayern: Sky-Reporter kritisiert Trikotwahl gegen Köln deutlich

14.04.2024, 10:3214.04.2024, 11:04
Mehr «Sport»

Manche Sachen ändern sich dann doch nicht. Nachdem der FC Bayern gegen den 1. FC Köln nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg wieder gewinnen konnte, ging die Auseinandersetzung von Thomas Tuchel mit Experte Didi Hamann, die sich schon durch die ganze Saison zieht, in die nächste Runde.

Hamann hatte anklingen lassen, dass die vielen Verletzungen beim FC Bayern womöglich von zu wenig Training rührten. Tuchel, darauf angesprochen, entgegnete: "Kann ich nicht drauf antworten. Didi weiß es natürlich." Leider nur könnten solche Bonmots in Zukunft weniger werden. Bayern-Pressesprecher Dieter Nickles bemerkte anschließend, dass man vielleicht davon abkommen solle, "Bewertungen von außen sofort beantworten zu müssen".

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Für das Abschneiden in der Bundesliga war das Spiel gegen den 1. FC Köln vernachlässigbar, im Fokus stand die Vorbereitung vor dem Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Arsenal. "Wir haben das Ergebnis, das wir gebraucht haben und auch wollten", sagte Tuchel. Jetzt könne man sich "ohne weitere Störungen" auf den bevorstehenden Gegner vorbereiten.

FC Bayern gegen 1. FC Köln: Teams verwirren mit Trikotwahl

So waren es vor allem vermeintliche Nebensächlichkeiten, die bei dem geduldigen und dominanten Auftritt der Münchner für Reaktionen sorgten. Etwa die gewagte Trikotauswahl. Die Bayern, die sich die Vereinsfarben mit ihrem Gegner teilen, spielten in weißen Trikots mit roten Hosen und Stutzen und der 1. FC Köln mit roten Trikots und weißer Unterbekleidung. Im Gewusel eines Fußballspiels eine schwer zu unterscheidende Spielausrüstung.

Das bemerkte etwa Sky-Reporter Kerry Hau, der zu einem Bild der beiden Mannschaften auf X schrieb: "Fifa-Spieler würden direkt zurück ins Hauptmenü." Bei dem Videospiel, das mittlerweile EA Sports FC heißt, kommt es hin und wieder vor, dass die Technik durch Zufall zwei ähnlich aussehende Trikots für die Kontrahent:innen auswählt. Das macht es folglich schwierig, gegeneinander zu spielen.

Auch Sky-Kommentator Jonas Friedrich, der das Spiel für den TV-Sender kommentierte, bemängelte die unpassende Trikot-Auswahl. "Wirklich glücklich finde ich die Trikotwahl nicht", sagte Friedrich. "Da hätte es bessere Kontraste geben können." Auch auf Social Media wurde die Wahl der Arbeitsbekleidung vielfach moniert.

Bayer Leverkusen durch Bayern-Sieg voraussichtlich erst Sonntag Meister

Aus sportlicher Sicht konnten die Bayern zumindest die voraussichtliche Meisterschaft von Bayer Leverkusen um einen Tag verschieben. Hätten das Team von Thomas Tuchel sowie der VfB Stuttgart im Abendspiel verloren, wäre Leverkusen bereits am Samstag ohne eigenes Zutun Deutscher Meister geworden. Bayer trifft erst am Sonntag (17.30 Uhr) auf Werder Bremen.

Getrübt wurde die Freude über den Sieg allerdings durch die Verletzung von Kingsley Coman. Zu Beginn der zweiten Halbzeit verletzte sich der Franzose ohne Fremdeinwirkung. "Das macht mich sehr traurig", sagte Tuchel. "Ich weiß, wie hart er gearbeitet hat und wie wichtig er ist." Darüber hinaus droht auch Leroy Sané mit Schambeinproblemen gegen Arsenal auszufallen. "Bei Leroy steht's in den Sternen", sagte Tuchel.

FC Bayern: Vincent Kompany wohl neuer Trainer – Experten reden sich in Rage

Die lange Suche des FC Bayern nach einem neuen Trainer könnte nun endlich ein Ende haben. Nach den Absagen zahlreicher Topkandidaten wie Xabi Alonso, Julian Nagelsmann, Ralf Rangnick, Roberto De Zerbi und Oliver Glasner soll sich jetzt ein Trainer dazu entschlossen haben, die Aufgabe bei den Münchnern anzunehmen.

Zur Story