Sport
Bundesliga

Beckenbauer: Effenberg bricht im "Doppelpass" in Tränen aus – Fans reagieren

ARCHIV - 02.03.2022, Niedersachsen, Hannover: Fu
Stefan Effenberg reagierte ausgesprochen emotional auf den Tod von Franz Beckenbauer.Bild: dpa / Daniel Reinhardt
Bundesliga

Beckenbauer-Tod: Effenberg verlässt "Doppelpass" unter Tränen – Fans reagieren

14.01.2024, 16:11
Mehr «Sport»

Der Tod von Franz Beckenbauer hat weltweit für Bestürzung und tiefe Trauer gesorgt. Zahlreiche Wegbegleiter:innen brachten seither ihre Anteilnahme zum Ausdruck, fanden zum Abschied des Kaisers große Worte.

Große Taten gab es auch am ersten Bundesliga-Wochenende nach dem Ableben Beckenbauers. Gerade beim FC Bayern wurde das Programm gänzlich auf die Vereinslegende umgestellt. So spielten die Münchener nicht nur mit Trauerflor und "Danke Franz"-Schriftzug auf der Brust, sie zeigten im Stadion auch Videos aus seinem Leben.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Bei den Treffern der Münchener lief zudem das Lied "Gute Freunde", das der Kaiser einst selbst eingesungen hatte. Der emotionale Höhepunkt am Freitagabend war indes die Schweigeminute vor dem Anpfiff.

Stefan Effenberg kommen wegen Beckenbauer die Tränen

Beckenbauer war auch am Sonntag noch einmal Thema in München, diesmal allerdings beim "Doppelpass" von Sport1. Die Anwesenden, darunter unter anderem Trainerlegende Friedhelm Funkel und Kult-Kommentator Wolff-Christoph Fuss, sprachen in den höchsten Tönen vom Kaiser.

Als Moderator Florian König auch Stefan Effenberg auf die verstorbene Lichtgestalt ansprach, rang dieser sichtlich um die richtigen Worte. Der langjährige Nationalspieler und Bayern-Profi setzte an, brach dann aber wieder ab. Effenberg wiederholte dies ein zweites Mal, in diesem Moment aber übermannten ihn seine Emotionen.

Der 55-Jährige erhob sich aus seinem Sessel, hatte Tränen in den Augen und eilte aus dem Bild – möglichst weit weg von jeglichen Kameras.

Moderator König und die anderen Gäste waren von der emotionalen Reaktion Effenbergs sichtlich überrascht, zeigten aber auch ihr Verständnis. Als der Ex-Profi gut 15 Minuten und eine Werbeunterbrechung später an seinen Platz zurückkehrte, wandte sich König direkt an ihn: "Niemand muss sich für seine Emotionen schämen."

Dem pflichtete auch das Publikum bei, spendete Effenberg ausgiebigen Applaus. Der 55-Jährige selbst äußerte sich indes nicht zu seiner emotionalen Reaktion, nickte aber dankend.

Effenberg als Spieler und Beckenbauer als Trainer verpassten sich in ihren Amtszeiten zwar sowohl bei der deutschen Nationalmannschaft als auch beim FC Bayern. Während Effenbergs Zeit beim Rekordmeister zwischen 1998 und 2002 war Beckenbauer jedoch ab 1999 Präsident des Klubs.

Zuschauende äußern Verständnis für Stefan Effenberg

Auf X, ehemals Twitter, gibt es daher viel Verständnis für Effenberg. "Respekt Herr Effenberg, ehrlicher kann man seine Hochachtung für Franz Beckenbauer gar nicht zeigen", schreibt ein User.

Sport-Journalist Florian Reis wagt eine große Einordnung: "Dieter Kürten und Uli Köhler weinen im Fernsehen, Stefan Effenberg verlässt unter Tränen den Doppelpass. Durch den Tod von Franz Beckenbauer hält in diesen Tagen in den Sportmedien etwas Menschlichkeit Einzug. Vielleicht ist das was, was wir zukünftig irgendwie mitnehmen können."

Womöglich nimmt Beckenbauer damit also noch ein letztes Mal entscheidenden Einfluss auf den Fußball in Deutschland – in dem Fall, wie darüber berichtet wird.

Kompany soll FC Bayern übernehmen – Nagelsmann sieht Folgen für DFB-Team

Bereits seit Februar war klar, dass der FC Bayern und Thomas Tuchel sich zum Ende dieser Saison trennen würden. Die Klarheit sollte auf vielen Ebenen helfen, sportlich kurzfristig etwa für eine Befreiung sorgen.

Zur Story