Sport
Bundesliga

BVB: "Beschissene Frage" sorgt für Lachanfall bei Klubboss Hans-Joachim Watzke

ARCHIV - 21.11.2021, Nordrhein-Westfalen, Dortmund: Hans-Joachim Watzke, Gesch
Klubboss Hans-Joachim Watzke zieht sich 2025 beim BVB zurück.Bild: dpa / Bernd Thissen
Bundesliga

BVB: "Beschissene Frage" von "Bild"-Chef sorgt für Lachanfall bei Hans-Joachim Watzke

29.01.2024, 14:57
Mehr «Sport»

Der Start ins neue Jahr kann sich aus Sicht des BVB sehen lassen. Durch die Siege über Darmstadt (3:0), Köln (4:0) und Bochum (3:1) hat Borussia Dortmund, zu Weihnachten noch enttäuschter Fünfter, die Lücke auf die Champions-League-Ränge nicht nur geschlossen, sondern sich mittlerweile sogar schon ein kleines Polster erspielt.

RB Leipzig war vor wenigen Wochen als Vierter noch sechs Punkte vor dem BVB, nun haben die Dortmunder drei Punkte Vorsprung auf die fünftplatzierten Sachsen. Die Kritik rund um Trainer Edin Terzić, der während der Winterpause heftig gewackelt hatte, ist plötzlich verstummt.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Das liegt auch an Jadon Sancho und Ian Maatsen. Die beiden Winterzugänge haben sich als Sofortverstärkungen entpuppt. Die in der ersten Saisonhälfte so schwächelnden Außenbahnen der Borussia wirken plötzlich deutlich schwungvoller.

In Anbetracht dieser Gesamtlage dürften nicht nur die schwarz-gelben Fans gute Laune haben, sondern auch die Dortmunder Führungsriege. Dazu gehört auch noch Hans-Joachim Watzke, der kürzlich für 2025 seinen Rückzug vom Amt des Vorsitzenden der Geschäftsführung angekündigt hat.

Bild-Chef sorgt für Lachanfall bei Hans-Joachim Watzke

In einem Interview mit "Bild" präsentierte sich der Dortmund-Boss nun sogar so gut gelaunt, dass er in einen Lachanfall verfiel. Ausgangspunkt dafür war eine These von "Bild"-Sportchef Walter Maria Straten. "Aki Watzke wäre der bessere Kanzler als Olaf Scholz", behauptete der Reporter.

Aus Watzke brach direkt das Lachen heraus, nach wenigen Sekunden fand er die passenden Worte zu seiner Reaktion: "Du lieber Gott, was für eine beschissene Frage!"

Geschaeftsfuehrer Hans-Joachim Watzke Borussia Dortmund schaut, Training Tag 3, Winter-Trainingslager Borussia Dortmund, Banus Football Center, 05.01.2024, Marbella, Spain. *** Managing Director Hans  ...
Hans-Joachim Watzke ist seit 2005 Vorsitzender der BVB-Geschäftsführung.Bild: IMAGO images / Steinbrenner

Straten merkte an, dass es sich nicht um eine Frage, sondern um eine These handle. Watzke wiederum tat diese deutlich als "Stuss" ab: "Ich bin nicht mit allem einverstanden, was der Bundeskanzler fabriziert. Ich würde mir aber nie zutrauen, es besser machen zu können. Dafür braucht man eine Menge Erfahrung und Durchhaltevermögen. Ich wäre kein guter Politiker."

Watzke rudert bei Bekenntnis zu Edin Terzić zurück

Der Dortmunder blickte dabei auch auf rein sportliche Themen. So äußerte er sich etwa zum überaus deutlichen Bekenntnis, das er im August an Edin Terzić gerichtet hatte. "Wir gehen die nächsten Jahre den Weg mit Edin Terzić. Punkt, aus", hatte er damals gesagt.

Nun aber ruderte Watzke zurück: "Ich weiß nicht, ob ich das so nochmal sagen würde. Da wurde meine Glaubwürdigkeit hinterfragt, das ist doch alles Unsinn. Meine Überzeugung ist, dass Edin Terzić ein hervorragender Trainer ist. Das habe ich zum Ausdruck gebracht. Nicht mehr und nicht weniger."

So sei auch dem BVB-Boss klar, "dass irgendwann einmal die Zukunft zu Ende ist. Ich weiß auch, dass Fußball ein Ergebnissport ist. Wenn du 15 Mal verlierst, wird es schwierig". Davon ist Dortmunds Trainer aktuell dank der drei Siege zum Jahresauftakt freilich ein ganzes Stück entfernt.

FC Bayern hat bei Nagelsmann noch eine große Hürde: überraschende Wende droht

Der FC Bayern hatte am Mittwochabend großen Grund zur Freude. Durch einen 1:0-Sieg über den FC Arsenal sind die Münchener erstmals seit vier Jahren ins Halbfinale der Champions League eingezogen, treffen dort auf Real Madrid.

Zur Story