Sport
Bundesliga

FC-Bayern-Bosse verlieren Transfer-Kampf – Christoph Freund wird nun deutlich

12.11.2023, Bayern, München: Fußball: Bundesliga, Jahreshauptversammlung des FC Bayern München. Trainer Thomas Tuchel (l) und Sportdirektor Christoph Freund verfolgen die Jahreshauptversammlung. Foto: ...
Trainer Thomas Tuchel (l.) und Sportchef Christoph Freund werden ihren Wunschspieler wohl nicht beim FC Bayern willkommen heißen können. Bild: dpa / Angelika Warmuth
Bundesliga

FC Bayern: Bosse erleiden Schlappe auf dem Transfermarkt – Sportchef wird deutlich

24.01.2024, 17:54
Mehr «Sport»

Dass sich der Kader des FC Bayern noch in diesem Transferfenster und vor allem im kommenden Sommer ändern wird, ist unbestritten.

Nachdem die Münchner vor einer Woche bereits Eric Dier für die Abwehrzentrale verpflichtet hatten, soll noch eine Verstärkung für die rechte Defensivseite folgen. Als heißester Kandidat galt dafür bisher Nordi Mukiele von Paris Saint-Germain, doch die Verhandlungen geraten aktuell immer weiter ins Stocken. Dafür soll es mit Kieran Trippier von Newcastle United einen weiteren Kandidaten geben.

Zu den absoluten Wunschspielern gehört jedoch keiner des Trios. Das ist seit Wochen für Trainer Thomas Tuchel und Sportchef Christoph Freund Ronald Araújo vom FC Barcelona.

Schon längere Zeit sollen die Münchner um den 24-jährigen Uruguayer buhlen, doch nun gibt es einen Rückschlag.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Laut spanischen Medienberichten sollen die Münchner sogar bereit gewesen sein, im Winter 75 Millionen Euro für den vielseitig einsetzbaren Abwehrspieler zu bezahlen. Doch daraus wird definitiv nichts. Der Spieler selbst erteilte Wechselgerüchten vor rund einer Woche eine Absage.

Vor dem spanischen Supercup-Turnier sagte er: "Transfers sind in allen Zeitfenstern ein Thema, aber ich bin in diesem Verein sehr fokussiert und sehr glücklich." Viel mehr sei er darauf konzentriert, im Trikot des FC Barcelona das Maximum zu geben.

Da Araújo in der Abwehrzentrale und auf der rechten Seite zum Einsatz kommen kann, würde er damit gleich zwei Problemzonen der Münchner lösen.

Die spanische Zeitung "El Nacional" berichtet nun davon, dass die Münchner ein Tauschgeschäft mit dem FC Barcelona planen, um den Uruguayer nach München zu lotsen. Im Gegenzug dazu soll Matthijs de Ligt in die Hauptstadt Kataloniens wechseln.

ARCHIV - 28.10.2023, Bayern, München: Fußball: Bundesliga, Bayern München - Darmstadt 98, 9. Spieltag, Allianz Arena. Münchens Matthijs de Ligt gestikuliert. Er muss nun pausieren. (zu dpa: «Leichte M ...
Matthijs de Ligt gilt beim FC Bayern nicht als unumstritten. Bild: dpa / Tom Weller

Neben de Ligt sollten Joshua Kimmich und Leroy Sané als potenzielle Kandidaten für einen Tausch infrage gekommen sein. Laut der spanischen Zeitung hätten die Bayern-Bosse einem Transfer des Niederländers zugestimmt, der unter Thomas Tuchel nicht unumstritten ist.

Vor der 0:1-Niederlage gegen Werder Bremen verdeutlichte der Bayern-Coach jedoch die Bedeutung von de Ligt. "Natürlich planen wir mit ihm, er ist unser Spieler, ein Top-Spieler und ein Top-Charakter, es gibt überhaupt keinen Zweifel darüber."

FC Bayern: Barca-Sportchef erteilt Araújo-Wechsel eine Absage

Es ist jedoch mehr als fraglich, dass Araújo tatsächlich zum FC Bayern wechselt. Denn wie Barcelonas Sportchef Deco nun erklärte, ist der uruguayische Nationalspieler einer von Barcelonas Schlüsselspielern "in der Gegenwart und der Zukunft".

December 20, 2023, Barcelona, Spain: BARCELONA, SPAIN - DECEMBER 20: .Ronald Araujo of FC Barcelona, Barca during the La Liga EA Sports match between FC Barcelona and UD Almeria at the Estadi Olimpic  ...
Ronald Araújo gilt als Wunschspieler des FC Bayern. Bild: imago images / David Ramirez

Deco erteilt sogar sämtlichen Wechselgerüchten auch mit Blick auf den Transfersommer eine Absage: "Wir denken nicht daran, ihn zu verkaufen. Wir wollen, dass er glücklich ist und zeigen ihm das Tag für Tag. Es gibt nichts, worüber wir reden brauchen."

Marco Reus: US-Klub hat Vorkaufsrecht auf BVB-Star – Wechsel droht aber zu platzen

Es war ein denkwürdiger Abschied für Marco Reus, der am Samstag sein letztes Bundesliga-Spiel für Borussia Dortmund absolviert hat. Nachdem er früh an der Latte gescheitert war, legte Reus in seiner 294. Partie für den BVB den Treffer zum 1:0 auf und erzielte wenig später selbst ein Traumtor.

Zur Story