Sport
Bundesliga

1. FC Köln auf Trainersuche: Wichtige Voraussetzung bekannt

Fußball 1. Bundesliga 20. Spieltag 1. FC Köln - Eintracht Frankfurt am 12.02.2023 im RheinEnergieStadion in Köln Christian Keller Sportchef / Sportdirektor Köln DFL regulations prohibit any use of pho ...
Christian Keller sucht als Geschäftsführer Sport einen neuen Trainer für den 1. FC Köln.Bild: IMAGO / Revierfoto
Bundesliga

1. FC Köln: Wichtiges Detail bei Trainersuche enthüllt

29.12.2023, 19:15
Mehr «Sport»

Das Jahr 2023 endet für den 1. FC Köln denkbar dramatisch. Bei Union Berlin setzte es zum Abschluss eine 0:2-Niederlage und damit das dritte Spiel in Folge ohne Sieg. Die Domstädter rutschten dadurch auf den 17. Tabellenplatz der Bundesliga ab. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, mussten die Fans kurz darauf zwei weitere dicke Pillen schlucken.

Einen Tag nach dem missglückten Jahresabschluss trennten sich die Kölner von Erfolgstrainer Steffen Baumgart, der den Klub in den beiden Vorjahren nicht nur souverän zum Klassenerhalt, sondern einmal sogar nach Europa geführt hatte. Am selben Nachmittag folgte das Urteil vom CAS: Der FC darf in den kommenden beiden Transferperioden keine Spieler verpflichten.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Es ist eine zusätzliche Hypothek in der ohnehin schon schwierigen Situation. Den Kader nicht wirklich anpassen zu können, ist schließlich nicht nur bei einem etwaigen Abstieg eine Hürde, sondern auch bei der Suche nach einem neuen Übungsleiter.

In der Regel bringt jeder neue Trainer eigene Vorstellungen mit, wie er seine Mannschaft spielen lassen will. Die Profis müssen in veränderte Rollen schlüpfen und andere Erwartungen erfüllen. In der Regel ergeben sich so einzelne Baustellen, weil das bisherige Personal nicht zu 100 Prozent zum Ansatz des neuen Trainers passt.

1. FC Köln: Neuer Trainer soll die Bundesliga schon kennen

Solche Baustellen kann Köln nun nicht mit ein, zwei Transfers schließen. Was es im Umkehrschluss eben noch schwieriger macht, einen Übungsleiter für die Aufgabe in der Domstadt zu begeistern.

Worauf der Klub auf der Suche nach einem Nachfolger von Steffen Baumgart selbst Wert legt, berichtet nun indes der "Geissblog". Demnach sei die Bundesliga-Erfahrung ein entscheidendes Kriterium.

Ob die beiden in Belgien tätigen Alexander Blessin (Union St. Gilloise) und Carl Hoefkens (Standard Lüttich) damit um Umkehrschluss raus aus der Verlosung sind? Ganz so weit dürfe man dem Bericht zufolge nicht gehen, die fehlende Bundesliga-Erfahrung sei zwar wichtig, aber kein K.-o.-Kriterium.

Gleichwohl haftet dem Duo ein weiteres Problem an, zumindest aus Kölner Sicht. Beide haben gültige Verträge, müssten aus diesen gekauft werden. Den Domstädtern fehlt es aber an Geld. Zudem werde es von Teilen der Führung kritisch betrachtet, wenn ein Coach mitten in der Saison sein Team verließe und damit seiner Verantwortung für diese nicht gerecht werde.

231226 Club Brugge vs Royale Union Saint-Gilloise Head Coach Alexander Blessin of Unionp pictured during the Jupiler Pro League season 2023 - 2024 match day 20 between Club Brugge KV and Royale Union  ...
Alexander Blessin trainiert derzeit Union St. Gilloise.Bild: IMAGO / Isosport

In den Fokus rücken damit automatisch vor allem jene Kandidaten, die momentan ohne Arbeitgeber dastehen, in der Vergangenheit aber schon mal in der Bundesliga gearbeitet haben. Dazu zählen André Breitenreiter, der jüngst Besiktas Istanbul abgesagt hat, Ralph Hasenhüttl sowie Bo Svensson.

Gleichwohl drängt die Zeit, denn am 2. Januar startet bereits die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte. Elf Tage später beginnt die Mission Klassenerhalt gegen Heidenheim.

Laut "Express" sei zunächst eine interne Lösung denkbar, damit Geschäftsführer Christian Keller bei der Trainersuche etwas mehr Zeit hat. So könnten zumindest vorübergehend die Co-Trainer André Pawlak, Kevin McKenna und René Wagner einspringen.

FC Bayern: Sky-Reporter kritisiert Trikotwahl gegen Köln deutlich

Manche Sachen ändern sich dann doch nicht. Nachdem der FC Bayern gegen den 1. FC Köln nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg wieder gewinnen konnte, ging die Auseinandersetzung von Thomas Tuchel mit Experte Didi Hamann, die sich schon durch die ganze Saison zieht, in die nächste Runde.

Zur Story