Sport
Bundesliga

FC Bayern: Klub-Legende teilt gegen Salihamidžić und Kahn aus

Hasan Salihamidzic FC Bayern Muenchen, Sportvorstand, Oliver Kahn Vorstand Vors. FC Bayern Muenchen AG, GER, FC Bayern Muenchen FCB vs. FSV Mainz 05 FSV, Fussball, Bundesliga, 12. Spieltag, Spielzeit  ...
Hasan Salihamidžić (l.) und Oliver Kahn führen den FC Bayern und stehen aber beide in der Kritik.Bild: IMAGO/Eibner
Bundesliga

FC Bayern: Klub-Legenden teilen gegen Salihamidžić und Kahn aus

08.05.2023, 11:23
Mehr «Sport»

Der FC Bayern München konnte am Samstag zwar das Spiel gegen Werder Bremen 2:1 gewinnen, richtig souverän war es allerdings nicht. Borussia Dortmund als direkter Konkurrent lieferte am Sonntag mit dem 6:0 gegen Wolfsburg hingegen eine meisterliche Leistung ab. Obwohl der deutsche Rekordmeister noch an der Tabellenspitze der Bundesliga steht, ist die Stimmung weiter angespannt.

Das bekommen gerade in den vergangenen Wochen auch immer wieder die Klub-Bosse um Oliver Kahn und Hasan Salihamidžić mit. Auf der Aufsichtsratssitzung nach dem letzten Saison-Spiel gegen Köln am 30. Mai soll daher wohl über die Zukunft der beiden entschieden werden.

Bayern-Legenden äußern harte Kritik

Dass die beiden kritisch gesehen werden, machen nun Aussagen der Bayern-Ikonen Sepp Maier und Lothar Matthäus im "Kicker" klar. Besonders Maier hinterfragt dabei die Transferpolitik der vergangenen Jahre.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Klare Worte findet der heute 79-Jährige, wenn es um die Verpflichtungen von Sadio Mané im vergangenen Sommer und Leroy Sané 2020 geht. Maier analysiert knallhart: "Bei Sadio Mané hieß es: ein super Deal. Bei Sané hieß es: ein super Deal. Aber glaubst du wirklich, dass Pep Guardiola einen super Spieler für 50 Millionen Euro verkauft? Oder dass Jürgen Klopp einen super Spieler gehen lässt? Nein, die lassen keinen super Spieler ziehen."

Vielmehr sei für ihn der FC Bayern "wieder nicht schlau". Der Klub sei "wieder darauf reingefallen" und habe "Spieler geholt, die woanders nicht mehr gebraucht wurden." Die Transfers von Mané und Sané gehen in erster Linie auf das Konto von Sportvorstand Salihamidžić. Allerdings kritisiert Maier auch die grundsätzliche Philosophie und hinterfragt, "ob 'Mia san Mia' noch zeitgemäß ist".

Bildnummer: 13604959 Datum: 11.05.2013 Copyright: imago/MIS
11.05.2013, Fussball 1.Bundesliga 2012/2013, 33.Spieltag, FC Bayern München Meisterfeier, in der Allianz-Arena München, Meisterehrung, v.l.  ...
Sepp Maier (l.) und Lothar Matthäus spielten viele Jahre für den FC Bayern München.Bild: Imago images / MIS

Lothar Matthäus gibt dem ehemaligen Nationaltorhüter recht und fordert ebenfalls im "Kicker": "Man muss das 'Mia san Mia' den Spielern vielleicht auch erklären. Die sollen sich nicht nur für das interessieren, was am Monatsende auf dem Konto ist, sondern auch für die Historie des Vereins, die Ikonen."

Sowohl Matthäus als auch Maier nehmen nicht die Namen von Oliver Kahn oder Hasan Salihamidžić in den Mund. Dennoch ist klar: Die Transfers und die Vermittlung des "Mia san Mia"-Gefühls gehört zur Aufgabe der Klubbosse.

Julian Nagelsmann tritt gegen den FC Bayern nach und macht klare Kimmich-Ansage

Am Donnerstag verkündete Toni Kroos, worüber schon seit Monaten spekuliert worden war: Ab März läuft er wieder für die deutsche Nationalmannschaft auf. Möglich wurde dies durch die Hartnäckigkeit von Bundestrainer Julian Nagelsmann, wie Kroos erklärte.

Zur Story