Sport
Formel 1

Formel 1: Ex-Schumacher-Boss Steiner wird RTL-Experte – brisantes Detail

ARCHIV - 17.11.2022, Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi: Formel 1: Formel-1-Weltmeisterschaft, Grand Prix von Abu Dhabi, Pressekonferenz, Günther Steiner, früherer Teamchef von Haas. Er wird TV-E ...
Günther Steiner wird die Formel-1-Rennen künftig als Experte bei RTL analysieren. Bild: dpa / Hasan Bratic
Formel 1

Formel 1: Ex-Boss wird neuer RTL-Experte – brisantes Schumacher-Detail

23.02.2024, 15:36
Mehr «Sport»

Die neue Formel-1-Saison hält eigentlich nur eine große Frage bereit: Dominieren Max Verstappen und Red Bull die Königsklasse des Motorsports weiterhin nach Belieben oder konnte die Konkurrenz um Mercedes und Ferrari ein konkurrenzfähiges Auto bauen?

Deutsche Formel-1-Fans können das in der anstehenden Saison auch wieder im Free-TV bei RTL verfolgen. Nach einem Jahr Pause hat sich der Kölner Sender mit Sky im Rahmen einer Partnerschaft geeinigt und wird sieben Rennen, zwölf Live-Qualifyings beziehungsweise Sprint-Rennen zeigen.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Neben dem gewohnten Team um die Moderatoren Florian König und Laura Papendick, Boxen-Reporter Kai Ebel und dem Kommentatoren-Duo Heiko Wasser sowie Christian Danner, wird auch eine der prägenden Formel-1-Persönlichkeiten der vergangenen Jahre für RTL vor der Kamera stehen.

So teilte der Kölner Sender am Freitag mit, dass Günther Steiner, Ex-Teamchef von Mick Schumacher bei Haas, künftig die Rennen für den Sender analysieren wird.

Formel 1: RTL-Experte Steiner verspricht "klare Meinung"

Neben dem Saisonauftakt in Bahrain am ersten März-Wochenende, wird RTL die Rennen in Ungarn (21. Juli), Belgien (28. Juli), den Niederlanden (25. August), Monza (1. September), Aserbaidschan (15. September) und Las Vegas (24. November) zeigen. Steiner kündigte bereits an, dass die Fans sich freuen dürfen, dass er seine Meinung klar ausdrücken werde.

"Ich werde sagen, was ich denke, aber logischerweise neutral bleiben. Wie sind die Leistungen der Fahrer zu bewerten und was bedeutet das für die Organisationen dahinter? Ich freue mich darauf, mit diesem starken On-Air-Team diese Prozesse zu durchleuchten und meine Analysen des Renngeschehens zu teilen."

Der 58-Jährige erlangte als Chef vom amerikanischen Team Haas vor allem durch die Netflix-Serie "Drive to Surive" enorme Beliebtheit in der Formel-1-Welt. Steiner war berüchtigt für ständiges Fluchen und den einen oder anderen flapsigen Kommentar.

Als Boss des Teams gab er auch Mick Schumacher sein erstes Formel-1-Cockpit. Beide konnten jedoch kein gutes Verhältnis zueinander aufbauen und Steiner verlängerte nach zwei Jahren Schumachers Vertrag nicht. Stattdessen holte er mit Nico Hülkenberg einen erfahrenen deutschen Fahrer ins Team.

"Wir haben nicht das erreicht, was wir wollten, und ich musste einige Änderungen vornehmen. Man kann nicht auf ein totes Pferd einprügeln", sagte er mit Blick auf den Fahrerwechsel.

SCHUMACHER Mick F1 Team Haas mit Teamchef von Haas STEINER Guenter FIA Formal 1 GP Holland 2022 am 02.09.2022 in Zandvoord *** SCHUMACHER Mick F1 Team Haas with team boss of Haas STEINER Guenter FIA F ...
Günther Steiner (l.) und Mick Schumacher hatten nicht das beste Verhältnis zueinander. Bild: IMAGO / Laci Perenyi

Schumacher, der sich in der zweiten Saison einige heftige Unfälle leistete, fehlte die bedingungslose Rückendeckung des Teamchefs. "Du kannst nicht davon ausgehen, dass ein Fahrer seine beste Leistung bringt, wenn du ihn nicht in der richtigen Art und Weise unterstützt. Ich hätte was anderes gebrauchen können."

Formel 1: Steiner und Schumacher für RTL vor der Kamera

Das sorgte auch für Unmut bei Micks Onkel Ralf Schumacher, der für Sky als Experte arbeitet. Er kritisierte Steiner immer wieder für seinen Umgang mit Mick und war der Meinung, dass Mick unter ihm keine faire Chance gehabt hätte. Nun könnten beide gemeinsam für RTL vor der Kamera stehen.

Denn laut "Sport1" soll Ralf Schumacher im Rahmen der Partnerschaft von Sky und RTL auch immer für die Berichterstattung des Kölner Senders "ausgeliehen" werden.

Mick ist seit seinem Haas-Aus Ersatzfahrer bei Mercedes und wird in dieser Saison für das Team Alpine an der Langstrecken-WM teilnehmen.

Frankfurt-Trainer Toppmöller angezählt: Taktikexperte wird deutlich

Mit einem Wort fasst Sky-Experte Lothar Matthäus die erste Halbzeit von Eintracht Frankfurt zusammen: "unterirdisch". 0:3 ging das Team von Dino Toppmöller beim VfB Stuttgart unter. "Alle drei Tore hätten mit Kleinigkeiten vermieden werden können", meinte Matthäus. "Ein bisschen mehr mitdenken, ein bisschen aggressiver gegen den Ball arbeiten. Das hat Stuttgart gemacht, Frankfurt nicht."

Zur Story