Taktik-Fuchs Julian Nagelsmann nimmt oft spontane taktische Änderungen vor. Um diese umzusetzen, braucht er einen "verlängerten Arm auf dem Spielfeld".
Taktik-Fuchs Julian Nagelsmann nimmt oft spontane taktische Änderungen vor. Um diese umzusetzen, braucht er einen "verlängerten Arm auf dem Spielfeld". Bild: GES-Sportfoto / Marvin Ibo Güngör

Besondere Beziehung zu Kimmich: So plant Bayern-Trainer Nagelsmann mit dem DFB-Star

15.06.2022, 11:57

Bis Oktober vergangenen Jahres war Joshua Kimmich der Vorzeige-Profi des FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft: Er galt als Teamplayer, Führungsspieler und jemand, der auch nach schlechten Spielen Verantwortung übernimmt.

Image-Schaden durch Impf-Kontroverse, trotzdem weiter Führungsspieler beim FCB

Dann kam die Impf-Kontroverse: Kimmich, der selbst noch ungeimpft war, äußerte öffentlich Bedenken über die Immunisierung und geriet so ins Kreuzfeuer zwischen Gesundheitsexperten und Verschwörungstheoretikern. Nur wenig später infizierte sich Kimmich selbst, musste die Folgen der Covid-Infektion am eigenen Leib erfahren und aufgrund seiner Impf-Weigerung auch auf einen Teil seines Gehalts verzichten. Inzwischen hat Kimmich seine einstige Entscheidung gegen das Vakzin als Fehleinschätzung anerkannt und ist geimpft.

Auch in der Nationalmannschaft gilt Joshua Kimmich (l.) als Führungsspieler.
Auch in der Nationalmannschaft gilt Joshua Kimmich (l.) als Führungsspieler. Bild: dpa / Federico Gambarini

Kimmich hielt sich in den vergangenen Monaten mit Interviews wohl bewusst zurück, um die Affäre abklingen zu lassen. Beim FC Bayern – in der Mannschaft und im Betreuerstab – genießt Kimmich jedoch weiterhin höchste Anerkennung.

Nagelsmanns "verlängerter Arm" – bald Nachfolger von Lewandowski?

Wie die "Sport Bild" berichtet, tauscht sich Trainer Julian Nagelsmann mit keinem anderen Spieler so intensiv aus wie mit dem 27-Jährigen. Das Magazin bezeichnet ihn als Nagelsmanns "verlängerten Arm auf dem Spielfeld". Selbst während der Sommerpause, in der Kimmich bisher nur mit der Nationmannschaft unterwegs war, stehen die beiden regelmäßig über Whatsapp in Kontakt.

Dem Bericht zufolge hat Kimmich seinen Chef nicht nur durch Leistungen überzeugt, sondern auch durch sein Engagement abseits des Platzes. So soll er laut "Sport Bild" immer fleißig auf Nagelsmanns Taktik-App daddeln, wogegen das Nutzungsverhalten seiner Kollegen vergangene Saison wohl eher bescheiden war. Mit dem Tool stellt der Trainerstab den Spielern unter anderem Video-Analysen zum nächsten Gegner bereit.

Robert Lewandowski war bis Dienstag mit der polnischen Nationalmannschaft im Einsatz. Ob er für die Sommervorbereitung zum FC Bayern zurückkehrt, ist fraglich.
Robert Lewandowski war bis Dienstag mit der polnischen Nationalmannschaft im Einsatz. Ob er für die Sommervorbereitung zum FC Bayern zurückkehrt, ist fraglich.Bild: imago images / imago images

Tatsächlich soll Kimmich dem Bericht zufolge ein engeres Verhältnis zu Nagelsmann pflegen als selbst die Kapitäne Manuel Neuer und Thomas Müller. Auch im Mannschaftsrat genießt Kimmich wohl schon einen gewissen Chef-Status.

"Sport Bild" vermutet, dass er nächstes Jahr dritter Spielfürer werden könnte. Diesen Job hatte bisher Robert Lewandowski. Doch: Selbst wenn der Weltfußballer ein weiteres Jahr beim FC Bayern spielt, ist fraglich, ob er das Amt des dritten Kapitäns weiter ausüben möchte und ob er nach seiner Transfer-Posse überhaupt noch dafür geeignet ist.

(kpk)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Rettete Ferrari Mick Schumacher das Cockpit? Haas-Chef wollte ihn wohl schon in Baku loswerden

Letztendlich gab es für Mick Schumacher in Kanada wieder keine Punkte. Dabei hatte es nach dem Qualifying am Samstag so gut ausgesehen: Schumacher startete am Sonntag in der dritten Reihe auf Platz sechs. Karriere-Bestleistung für den 23-Jährigen. Zudem eine gute Vorlage für den nächsten Meilenstein: Die ersten WM-Punkte seiner Karriere.

Zur Story