Kevin Großkreutz dürfte sich über den Sieg der Dortmunder gegen Schalke gefreut haben.
Kevin Großkreutz dürfte sich über den Sieg der Dortmunder gegen Schalke gefreut haben.
Bild: www.imago-images.de / Eduard Bopp

Nach Revierderby: Großkreutz macht Haaland ungewöhnliches Versprechen

25.10.2020, 13:59

Das Revierderby zwischen Dortmund und Schalke hat Tradition und ist Ausdruck besonderer Rivalität. Das ruft auch den ein oder anderen ehemaligen Akteur auf den Plan. Ex-BVB-Spieler Kevin Großkreutz dürfte beim 3:0-Erfolg der Dortmunder gegen den FC Schalke am Samstagabend ganz besonders mitgefiebert haben – auch wenn der Sieg zu keinem Zeitpunkt wirklich gefährdet war.

Für einen BVB-Star hat der Weltmeister von 2014 aber offensichtlich besonders viel Sympathie übrig. Nachdem der vielgelobte Youngster Erling Haaland zum 2:0 getroffen hatte, ließ sich Großkreutz, der mit Dortmund zweimal deutscher Meister wurde und zuletzt beim Drittligisten KFC Uerdingen 05 unter Vertrag stand, zu einem skurrilen Versprechen verleiten. "Einfach ein geiler Typ. Hast ein Jahr Essen frei im Schmackes, Bro", schrieb er auf Instagram an Haaland gerichtet. Zur Erklärung: Das "Schmackes" ist ein Kneipen-Restaurant in Dortmund, das Großkreuz gehört.

Dort darf der 20-jährige Stürmer nun also ein Jahr lang kostenlos essen. Der BVB griff das Versprechen auf dem Twitter-Account des Vereins nochmal auf. Großkreutz kann sein Angebot also kaum mehr zurücknehmen. Ob Haaland von dem Versprechen Gebrauch machen wird, ist noch nicht bekannt. Der Norweger hat sich noch nicht zur Großkreutz-Aussage geäußert.

(lau)

Poker um BVB-Star: Jetzt soll auch FC Bayern Interesse zeigen

Erling Haaland erlebte einen Traumstart in die Saison. Zwei Tore, drei Vorlagen beim 5:2-Sieg gegen Eintracht Frankfurt. Er war an allen Toren beteiligt und der beste Mann auf dem Platz.

Da ist klar, dass der BVB den Stürmer in diesem Sommer noch nicht abgeben möchte. Für den nächsten Sommer hat Erling Haaland allerdings eine Ausstiegsklausel, die bei 75 Millionen Euro liegen soll. Wie Sport1 nun berichtet, könnte diese Ausstiegsklausel erfolgsabhängig allerdings noch auf bis zu 90 …

Artikel lesen
Link zum Artikel