Sport
Viktoria Köln - KFC Uerdingen Fussball 3. Bundesliga Saison 2019 2020 Flughafenstadion Koeln Deutschland Datum: 14.12.2019 Kevin Großkreutz Uerdingen *** Viktoria Köln KFC Uerdingen Soccer 3 Bundesliga Season 2019 2020 Airport Stadium Cologne Germany Date 14 12 2019 Kevin Großkreutz Uerdingen

Kevin Großkreutz dürfte sich über den Sieg der Dortmunder gegen Schalke gefreut haben. Bild: www.imago-images.de / Eduard Bopp

Nach Revierderby: Großkreutz macht Haaland ungewöhnliches Versprechen

Das Revierderby zwischen Dortmund und Schalke hat Tradition und ist Ausdruck besonderer Rivalität. Das ruft auch den ein oder anderen ehemaligen Akteur auf den Plan. Ex-BVB-Spieler Kevin Großkreutz dürfte beim 3:0-Erfolg der Dortmunder gegen den FC Schalke am Samstagabend ganz besonders mitgefiebert haben – auch wenn der Sieg zu keinem Zeitpunkt wirklich gefährdet war.

Für einen BVB-Star hat der Weltmeister von 2014 aber offensichtlich besonders viel Sympathie übrig. Nachdem der vielgelobte Youngster Erling Haaland zum 2:0 getroffen hatte, ließ sich Großkreutz, der mit Dortmund zweimal deutscher Meister wurde und zuletzt beim Drittligisten KFC Uerdingen 05 unter Vertrag stand, zu einem skurrilen Versprechen verleiten. "Einfach ein geiler Typ. Hast ein Jahr Essen frei im Schmackes, Bro", schrieb er auf Instagram an Haaland gerichtet. Zur Erklärung: Das "Schmackes" ist ein Kneipen-Restaurant in Dortmund, das Großkreuz gehört.

Dort darf der 20-jährige Stürmer nun also ein Jahr lang kostenlos essen. Der BVB griff das Versprechen auf dem Twitter-Account des Vereins nochmal auf. Großkreutz kann sein Angebot also kaum mehr zurücknehmen. Ob Haaland von dem Versprechen Gebrauch machen wird, ist noch nicht bekannt. Der Norweger hat sich noch nicht zur Großkreutz-Aussage geäußert.

(lau)

"Haben dem Gegner die Punkte geschenkt": Hummels tritt gegen Favre nach

Borussia Dortmunds Mats Hummels hat in einem Interview mit der "Sport Bild" über die Gründe der Entlassung von Trainer Lucien Favre gesprochen – und das Spiel des BVB unter dem 54-Jährigen scharf kritisiert.

Bereits nach der 1:5-Niederlage gegen den VfB Stuttgart Mitte Dezember – die schließlich Favres Entlassung bedeutete – hatte Kapitän Marco Reus gesagt, dass der BVB eine Mannschaft sei, die nicht verteidigen könne. "Wir haben dem Gegner zu leicht die Bälle, die Tore und die Punkte …

Artikel lesen
Link zum Artikel