Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Image

Links: Wie sich Mexiko vorbereitet. Und Rechts: Die deutsche Nationalmannschaft mit Bundeskanzlerin Merkel.

Orgie mit 30 Prostituierten  – Mexiko ist bereit fürs Deutschland-Spiel

watson sport

Wenn du dich eigentlich auf eine Weltmeisterschaft vorbereiten solltest und dann...mit Dutzenden Prostituierten erwischt wirst.

Animiertes GIF GIF abspielen

Das ist offenbar dem mexikanischen Team passiert. Neun Spieler hätten direkt nach dem wenig überzeugenden 1:0-Sieg gegen Schottland am Samstag an der feuchten Feier mit rund 30 Prostituierten in einem Privatanwesen in Mexiko-City teilgenommen, berichtete das Boulevard-Magazin "TVNotas" am Dienstag.

Es veröffentlichte Bilder vom Eintreffen der Spieler und schrieb von einer "24-Stunden-Orgie". Der mexikanische Fußball-Verband war nachsichtig. Die Spieler müssten keine Strafe fürchten, weil sie in ihrer Freizeit gefeiert und kein Training verpasst hätten, erklärte Generalsekretär Guillermo Cantú. 

"Ein freier Tag ist ein freier Tag und das sind die Risiken, die mit solchen Freiheiten einhergehen."

Guillermo Cantú

Unter den Teilnehmern der Party waren dem Medienbericht zufolge Torwart Guillermo Ochoa, der Stürmer Raúl Jiménez und die beiden Eintracht-Frankfurt-Spieler Carlos Salcedo und Marco Fabián.

Ein Spieler sagte, dass es ein Treffen gegeben habe, dass allerdings auch die Partnerinnen der Spieler dabei gewesen seien. (welt)

Mexiko gilt als stärkster Konkurrent in der Gruppe der deutschen Nationalmannschaft. Die Mexikaner haben ähnlich wie die Deutschen die wohl talentierteste Mannschaft seit jeher dabei, konnten aber auch in der Vorbereitung nicht überzeugen. 

Was währenddessen im deutschen Team geschah...

Deutschland hat seit fünf  Spielen nicht mehr gewonnen. Was machten die Deutschen nach der Niederlage am Samstag gegen Österreich

Sie empfingen die Bundeskanzlerin zum Essen:

Image

Bild: imago sportfotodienst

Und starteten einen Manspreading-Wettbewerb. 

Die beiden Teams treten im ersten Spiel am 17.6. aufeinander. Dann werden wir sehen, wer die Vorbereitung besser genutzt hat.

(tl/afp)

12 dramatische Finals der Champions League

Zurück zum Sport:

7 Dinge, die du zu Ronaldos Transfer von Real zu Juventus wissen musst

Link to Article

Marktwert gesunken: Diese 2 Bundesliga-Spieler sind die größten WM-Verlierer

Link to Article

Alisson Becker: Das ist Loris Karius' brasilianisch-deutscher Albtraum

Link to Article

++ BVB verlängert mit Shooting-Star Sancho ++

Link to Article

Die Legende tritt heute ab – Buffon schreibt unglaublich emotionalen Abschiedsbrief

Link to Article

Magdeburger Horror und Eintracht-Joints – Wir zeigen die 10 besten Pokal-Choreos

Link to Article

Das ist mein sechster Abstieg mit dem 1. FC Köln. Dabei fing alles ganz harmlos an...

Link to Article

"For the nation, by the nation" – so gibt man ganz ohne Hologramm sein Team bekannt

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Referee lässt Platzwahl per Papier, Schere, Stein entscheiden. Und dann passiert das...

Kann ja mal passieren. Schiedsrichter David McNamara sollte unlängst in der englischen Frauenliga die Partie Manchester City gegen Reading leiten. Sein Problem: Er hatte die Münze für die Platzwahl vergessen. In die Kabine mochte der Referee nicht zurück, das Spiel wurde live im Fernsehen übertragen. 

So bat McNamara die Kapitäne der beiden Teams die Platzwahl per Schnick-Schnack-Schnuck zu entscheiden: Papier, Schere, Stein!

Der englische Fußballverband FA fand das gar nicht witzig. Er …

Artikel lesen
Link to Article