Sport

Fußballprofi hat kein Benzin für Fahrt zum Training – und bittet Fans um Hilfe

Not macht bekanntlich erfinderisch: Und weil Stürmer Sassa vom brasilianischen Fußball-Erstligist Cruzeiro EC während des nun schon neun Tage andauernden Streiks der LKW-Fahrer in Brasilien wie vielen anderen seiner Landsleute der Sprit ausgegangen war, richtete er sich mit einem verzweifelten Hilferuf an die Fans.

Zwei Trikots mit seiner Rückennummer 99 für zehn Liter Benzin. "Damit ich zum Training komme", erklärte der 24-Jährige in einem Video.

Am Dienstag brachte ein Cruzeiro-Anhänger zwei 2-l-Plastikflaschen mit dem rar gewordenen Treibstoff ins Trainingslager. Sassa war so glücklich, dass er trotz der geringen Menge noch eine Eintrittskarte für das nächste Heimspiel oben drauf legte. Vorerst kann er wieder per Auto zu den täglichen Übungseinheiten anreisen.

Und jetzt ab zum Training!

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy.com

Die Blockaden der Fernfahrer haben im ganzen Land den Nachschub lahmgelegt, in vielen Städten gab es keinen Tropfen Benzin mehr, Lebensmittel in den Märkten werden knapp. Weil auch der Nahverkehr reduziert wurde, war sogar am Wochenende gar über eine komplette Absage des Spielbetriebs in Brasiliens Topligen nachgedacht worden.

(bn/sid)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

12 Retro-Fotos vom Klassiker zwischen Bayern und BVB – und die Geschichte dahinter

Wenn der FC Bayern auf Borussia Dortmund trifft, dann passiert eigentlich immer etwas. Seit beinahe zehn Jahren ist dieses Duell das absolute Spitzenspiel der Bundesliga. Der deutsche Clásico am Samstagabend verspricht auch diesmal viele Tore: Der BVB kassierte in den vergangenen zwei Spielen in München 11 Tore und schoss kein einziges.

Doch der BVB spielte zuletzt wieder stärker und Trainer Lucien Favre tönte am Donnerstag ungewohnt selbstbewusst: "Wir haben keine Angst vor Bayern." Der FC …

Artikel lesen
Link zum Artikel