Bild

Die deutsche U21-Nationalmannschaft, hier im November 2019 beim EM-Quali-Spiel gegen Belgien, droht die Europameisterschaft zu verpassen. Generell steht's nicht gut um den Nachwuchs beim DFB. Bild: www.imago-images.de / Hahne /Eibner-Pressefoto

DFB-Boss schlägt Alarm wegen Talenten: "Müssen an ihren Fähigkeiten arbeiten"

Joti Chatzialexiou hat als Sportlicher Leiter Nationalmannschaften beim DFB die Probleme in der Talentförderung im deutschen Fußball bekräftigt. "Der Übergangsbereich ist ein sehr spezieller, sehr wichtiger – in dem uns momentan viele Talente verloren gehen", sagte Chatzialexiou den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

"Wenn es zu den Profis geht, achtet ein Trainer ausschließlich auf die Qualität und nicht auf die Nationalität. Um wieder mehr deutsche Spieler in die erste Elf zu bekommen, müssen wir an ihren Fähigkeiten arbeiten."

08.10.2019, xcex, GER, GRE, Thessaloniki, Frauenfussball, DFB Frauen, Nationalmannschaft, Europameisterschaft Qualifikation Deutschland gegen Griechenland Sportlicher Leiter Nationalmannschaften Joti Chatzialexiou DFB DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video  08 10 2019, xcex, GER, GRE, Thessaloniki, womens football, DFB women, national team, European championship qualification Germany vs Greece Sports director national teams Joti Chatzialexiou DFB DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and or quasi video

Joti Chatzialexiou bei einem Auftritt im ZDF. Bild: www.imago-images.de / Peter Hartenfelser

Ein Grund für die fehlenden Nachwuchskräfte sei, dass es für die Profiklubs "seit 2014 nicht mehr verpflichtend ist, eine U23-Mannschaft zu haben", sagte der 44-Jährige. Ein weiteres Problem seien die vergrößerten Kader für die Spiele mit 20 statt nur 18 Profis. "Unsere Talente sind so zwar bei den Profis dabei, erhalten aber kaum Spielpraxis, weil die Spiele der zweiten Mannschaften häufig parallel stattfinden", sagte Chatzialexiou.

Ähnlich hatte sich Chatzialexiou zuletzt nach der 1:4-Niederlage der U21-Auswahl im September in der EM-Qualifikation in Belgien geäußert. Das Team von Trainer Stefan Kuntz droht erstmals seit 2011 die EM-Endrunde zu verpassen.

An diesem Freitag (18.15 Uhr/ProSieben Maxx) soll die U21 das nächste Qualifikationsspiel in Moldau bestreiten.

(as/dpa)

Neue Details zum Hopp-Skandal: Reaktionen waren zum Teil inszeniert

Am 29. Februar 2020 geriet der 6:0-Kantersieg des FC Bayern München gegen die TSG Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga zur Nebensache. Stattdessen sprachen alle über den Skandal, der dieses Spiel hervorbrachte. Bayern-Fans provozierten mit Schmäh-Plakaten gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp. Das Spiel drohte sogar abgebrochen zu werden. Aus Solidarität mit Hopp entschieden sich die beiden Mannschaften schließlich, die restlichen 13 Minuten der Partie verstreichen zu lassen und spielten …

Artikel lesen
Link zum Artikel