Sport
Bild

Lewis Holtby hat zu dieser Flut an HSV-Kommentaren sicherlich nicht aufgerufen. Bild: www.imago-images.de

"Nur der HSV" – HSV-Fans trollen offizielle Pokal-Umfrage von RB Leipzig

Der FC Bayern, Werder Bremen, der Hamburger SV und RB Leipzig – das DFB-Pokal-Halbfinale muss sich in Sachen Unterhaltungswert nicht mal vor dem Line-up des Coachella verstecken. Am Dienstagabend (20.45 Uhr/ARD und Sky) beginnt die Runde der letzten Vier mit dem Spiel Alt gegen Neu: Der ehemalige Bundesliga-Dino aus Hamburg will gegen den Neuling aus Leipzig das Ticket für Berlin ziehen. Für den HSV wäre es das erste Endspiel seit dem Pokalsieg von 1987, für RB Leipzig das erste richtige Finalspiel zum zehnjährigen Geburtstag. Das Spiel wurde nicht mal angepfiffen, schon ärgern sich die Fans beider Clubs gegenseitig.

Die Fans von RB sehen sich als Erstligist und Bundesliga-Dritter ganz in der Favoriten-Rolle und erklärten schon stolz, wie die geschätzten 4000 mitreisenden Fans unterhalten werden. Auf Twitter kündigten sie das endgültige Ende des Dinos an:

HSV-Fans schlagen zurück

Für den HSV ist das Spiel gegen die Truppe aus Leipzig eine willkommene Abwechslung im schleppenden Aufstiegskampf. Der Zweitligist ist Underdog. Zumindest auf dem Feld. Auf der Tribüne wollen die Hamburger hingegen ihre Vorteile nutzen: Der HSV spielt im heimischen Volkspark und gehört trotz Abstieg noch immer zu einem der größten Fußballvereinen Deutschlands. Und diesmal drückt dem sonst so belächelten HSV sogar fast ganz Fußball-Deutschland die Daumen.

Sogar Werder-Fans gehören dazu (aber eher wegen des möglichen Nordderbys im Finale):

Die HSV-Fans ließen deswegen im Internet schon mal die Muskeln spielen und trollten kurzerhand eine Umfrage auf dem offiziellen Faceboook-Account von RB Leipzig. Dort wollte der Club wissen: "Packen wir den Einzug ins Finale?" Um kurz vor elf Uhr hatten fast 25.000 Fans an der Umfrage teilgenommen – Ergebnis: 31 Prozent sagen "Ja", 69 Prozent sagen "No! Der HSV kommt weiter!"

Bild

bild: screenshot facebook (Stand 23. april, 11 Uhr)

Unter dem Beitrag wird klar, warum so wenig Fans für RB abgestimmt haben: Hunderte Fans der Hamburger fluteten den Beitrag mit HSV-Kommentaren. Top-Comment mit über 600 Likes: Ein Gif mit jubelnden HSV-Fans und dem Satz "Nur der HSV". Ein User schrieb nur: "Heute steht ganz Fußball-Deutschland hinter dem HSV. Selbst Bremer und Pauli-Fans."

Wer gewinnt denn wirklich? Hier kannst du auch abstimmen!

Ob der HSV aber das Wunder schafft, wird auf dem Platz entschieden. Die Spieler der Hamburger sind dabei mindestens genau so motiviert wie ihre Fans. "Für viele ist das einer der größten Momente in ihrer Karriere. Auch für mich persönlich", sagte HSV-Torjäger Pierre-Michel Lasogga. "Ich freue mich einfach riesig darauf und hoffe, dass wir da als Underdog wieder ein anderes Gesicht zeigen. In diesen Spielen haben wir immer die besten Spiele gemacht."

(bn)

Gelber Fleck auf blauem Grund – mutige BVB-Fans auf Schalke

"Was kostet die Welt, Digger!"

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Bevor ich sie in den Ofen stecke..." – HSV-Fans verscherbeln Tickets fürs Duisburg-Spiel

Die 1:4-Niederlage beim SC Paderborn machte alle noch verbliebenen Aufstiegsträume zunichte: Der Hamburger SV muss mindestens ein weiteres Jahr in der zweiten Bundesliga verbringen.

Nach dem schmachvollen K.O. im Rennen um die Rückkehr in die Bundesliga weckt das Duell gegen den MSV Duisburg am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) bei den Fans kaum Interesse. Statt Aufstiegsfeier im eigenen Stadion gibt's nun einen bedeutungslosen Kick gegen einen bereits feststehenden Absteiger.

Beim Hamburger SV hatte man …

Artikel lesen
Link zum Artikel