Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: twitter.com/easportsfifa

Klose, Ballack & Co kehren in FIFA19 zurück – die Fans vermissen zwei andere Legenden

watson sport

Am 28. September erscheint FIFA 19, die neueste Version des beliebten Fußballsimulation-Videospiels. Bis dahin können Fans noch über Ratings grübeln und diskutieren, der erste Leak lieferte dafür mehr als genug Stoff.

Ein Diskussionsfeld hat Hersteller EA Sports nun aber schon drei Wochen vor Veröffentlichung des Games geschlossen: Welche ehemaligen Spieler und Legenden schaffen es in den "Icons"-Kader? So viel darf bereits verraten werden: Die FIFA-19-Liste sorgt in den Sozialen Medien für ordentlich Gesprächsstoff.

Unter den 35 Ex-Stars, die als Karte im Spielmodus "Ultimate Team" erhältlich sein werden, finden sich gleich drei Deutsche:

Miroslav Klose

Vizeweltmeister 2002, Vizeeuropameister 2008, Weltmeister 2014, Rekord-WM-Torschütze: "Miro" Klose ist eine echte Legende des Sports und hat sich die Berufung in den "Icons-Kader" durch die Leistungen und Erfolge in seiner drei Dekaden umspannenden Karriere redlich verdient.

Jens Lehmann

Jens Lehmann hat sich nicht nur als erster Bundesliga-Torwart, der aus dem Spiel heraus ein Tor erzielt, in den Fußball-Annalen verewigt. Der Ex-Schalker und Ex-Dortmunder wurde Deutscher Meister, Uefa-Cup-Sieger und gehörte der legendären "Invincible"-Mannschaft Arsenals an, die 2004 ohne einzige Niederlage die englische Meisterschaft holten.

Michael Ballack

Dem "Capitano" hängt noch immer das "Vize"-Etikett an: Vize-Weltmeister, Vize-Europameister, zwei verlorene Champions-League-Finale. Dass Ballack aber auch vier Mal deutscher Meister wurde, mit Chelsea 2010 das Double in England holte und 2002 von der Uefa zum besten Mittelfeldspieler der Welt gewählt wurde, wird von den Hatern gerne verschwiegen.

Neben den drei ehemaligen DFB-Nationalspielern hat es mit EX-HSV-Stürmer Ruud van Nistelrooy ein weiterer aus der Bundesliga bekannter Ex-Kicker in den "Icons"-Roster geschafft.

Den Platz in der Sturmspitze teilt sich van Nistelrooy unter anderem mit Weltmeister David Trezeguet und WM-Torschützenkönig Gary Lineker. Viele FIFA-Fans fragen sich jedoch, was Wandervogel Christian Vieri in dieser Liste verloren hat.

FIFA-Fans fordern in den Twitter-Kommentaren vor allem zwei Ikonen: Zinedine Zidane und Francesco Totti.

No Totti, No Party 🤷

Zizou 😍

Die Ratings aller FIFA-19-Icons findet ihr auf dem Twitter-Account @easportsfifa. SPOILER: Das stärkste Rating hat niemand geringeres als "König" Johan Cruyff erhalten. Die 2016 verstorbene Ajax- und Barca-Legende wurde mit einer 94 bedacht.

Welche Spieler ihr auf dem Twitter-Account findet, seht ihr hier im Überblick:

(ds)

9 Grafiken, die den Amateurfußball perfekt beschreiben

Mehr zu FIFA

Elfmeter, Jubel und Co.: So stark haben sich die "FIFA"-Spiele wirklich verändert

Link zum Artikel

"Einfach nur L2 und Schießen" – so ballert man das FIFA-Tor des Jahres!

Link zum Artikel

Mit diesen 6 Tipps wirst du garantiert besser – der "FIFA"-Coach verrät seine Tricks

Link zum Artikel

Mit diesem grandiosen Video reagiert ein Fußballprofi auf sein Rating bei FIFA 19

Link zum Artikel

"Extrem schlecht gemacht" – dieser Deutsche ist der schwächste Spieler in FIFA 19

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So unterstützen die Celtic-Fans ihren Stürmer, der wegen Depressionen ausfällt

Leigh Griffiths macht momentan schwierige Zeiten durch. Der 28-jährige Stürmer von Celtic Glasgow muss sich eine Auszeit nehmen. Depressionen und andere persönliche Probleme – es ranken sich Gerüchte von Spielsucht um den Schotten – haben den Club veranlasst, den Spieler in die Reha zu schicken.

Medienberichten zufolge wurde Griffiths am Montag zwischenzeitlich gar als vermisst gemeldet. Er tauchte wenig später aber wieder auf. Durch die Absenz des ehemaligen Nationalspielers hat Celtic nun …

Artikel lesen
Link zum Artikel