Sport
Bild

Karl-Heinz Rummenigge im Stadion. Bild: picture alliance/Fotostand

Bayern-Boss Rummenigge schwärmt von RB Leipzig – hält einen anderen aber für besser

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München hat Gegner RB Leipzig vor dem Spitzenspiel am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) ausgiebig gelobt. "Dieser Klub steht der Republik gut zu Gesicht", sagte Rummenigge dem "Sportbuzzer" und betonte mit Blick auf das Financial Fairplay: "Ich denke, dass der Klub das seriös macht."

Damit meine er, "dass sie die Vorgaben der UEFA in Sachen Financial Fairplay ohne Beanstandung umsetzen. Das gilt nicht für jeden Klub in Europa." Zudem lobte Rummenigge "die Strukturen, die Transfers, die Trainer, das hat alles eine klare und gute Handschrift und Philosophie".

Rummenigge findet: RB hat einen guten Job gemacht

Anders als einige Fußballanhänger sieht Rummenigge kein Problem mit dem RB. "Ich finde, in den zehn Jahren, seit es RB gibt, haben sie einen erstklassigen Job gemacht", sagte er dem Portal.

Jedoch sieht der 64-jährige Rummenigge die Dortmunder weiter oben. "Ich schätze den BVB von der Substanz und der Qualität her höher ein", sagte er. Doch zumindest glaubt er, dass RB eine dritte Kraft für den Titelgewinn sein könne.

(afp/lin)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Rückkehr eines Bayern-Stars könnte Flick doppelt vor ein Problem stellen

Am Ende war es ein wildes, plötzlich doch noch spannendes DFB-Pokal-Achtelfinale zwischen dem FC Bayern München und der TSG 1899 Hoffenheim. Mit 4:3 siegte der Rekordpokalsieger, der bis zur 82. Spielminute noch mit 4:1 führte, am Mittwoch gegen die Kraichgauer.

Die Bredouille nach der starken ersten Halbzeit war für Trainer Hansi Flick aber kein riesengroßer Anlass für mahnende Worte. Vielmehr sah er es "positiv": "Das ist ein Weckruf für uns", sagte er nach Abpfiff. Auch auf der …

Artikel lesen
Link zum Artikel