David Raum (3. v.l.) war in den letzten Wochen zuletzt bei Bayern und dem BVB im Gespräch.
Nationalspieler David Raum (3. v.l.) spielte sich mit einer überragenden Bundesliga-Saison in die Startelf des DFB-Teams.Bild: IMAGO / Revierfoto / IMAGO / Revierfoto

Entscheidung gegen Bayern und BVB: DFB-Star vor Wechsel innerhalb der Bundesliga

22.07.2022, 12:11

Vor nur einem Jahr kam David Raum ablösefrei vom damaligen Aufsteiger Greuther Fürth zur TSG Hoffenheim. Ein Jahr, 32 Bundesligaspiele und 16 Scorerpunkte später, wird der heiß umworbene Außenverteidiger den Hopp-Klub wohl schon wieder verlassen.

Laut "Sport1" und "Sky" befinden sich die Verhandlungen des 24-Jährigen mit RB Leipzig auf der Zielgeraden. Im Gegenzug soll die TSG zwischen 30 und 35 Millionen Euro kassieren.

RB Leipzig sticht wohl namhafte Konkurrenz aus

Mit der Verpflichtung des Nationalspielers hätte sich Leipzig gegen zahlreiche andere Topklubs durchgesetzt: Unter anderem Bayern und zahlreiche Premier League-Klubs wie Manchester City und Manchester United sollen Raum auf dem Zettel gehabt haben.

Auch das Interesse von Borussia Dortmund war bekannt: Dort war der 24-Jährige als Nachfolger von Raphaël Guerreiro vorgesehen. Der BVB-Plan sah anscheinend vor, den Portugiesen gewinnbringend zu verkaufen (Marktwert: 25 Millionen Euro) und die Einnahmen in David Raum zu investieren. Doch wie "Sport1" berichtet, will Guerreiro unbedingt beim BVB bleiben.

Raphael Guerreiro
Raphaël Guerreiro (hier: im Test gegen Valencia) will sich beim BVB durchsetzen.Bild: picture alliance / Harry Langer

Dass Raum nach nur einer Saison in Hoffenheim wieder wechselt, kommt nicht unbedingt überraschend. "Ich hätte natürlich gerne international gespielt mit Hoffenheim. Das hat leider nicht geklappt. Das ist weiterhin ein Traum bei mir", hatte er abseits des Trainingslagers der Nationalmannschaft vor einem Monat eingeräumt.

Mit einem Wechsel nach Sachsen stünde Raum bei einem Champions-League-Teilnehmer im Kader. Auf wie viel Spielzeit er in Europa käme, bleibt jedoch abzuwarten.

Sieben Außenverteidiger für Trainer Tedesco – geht Mukiele zu PSG?

Beim Vollzug des Transfers hätte Leipzig nämlich in Sachen Außenverteidigern ein deutliches Überangebot: Mit Raum, Angeliño und Marcel Halstenberg stünden drei linke Verteidiger im Kader. Dazu Nordi Mukiele und Benjamin Henrichs für die rechte Seite. Sanoussy Ba und Solomon Bonnah aus der eigenen U19 komplettieren den Kader.

Nordi Mukiele kam 2018 aus Montpellier zu Leipzig, könnte jetzt zu PSG wechseln.
Nordi Mukielle kam 2018 von Montpellier nach Leipzig. Jetzt könnte er zu PSG wechseln.Bild: IMAGO / Picture Point LE / IMAGO / Picture Point LE

Unter der Woche hatte "Bild" berichtet, dass Mukiele den Verein unbedingt noch in diesem Sommer verlassen möchte und ein Angebot für eine Vertragsverlängerung ausgeschlagen habe. Demnach habe Paris Saint-Germain schon bei RB wegen des 24-jährigen Franzosen angefragt. Dem französischen Sportmagazin "L'Équipe" zufolge stehen PSG und Mukieles Berater unmittelbar vor einer Einigung.

(kpk)

WM 2022: ARD-Experte Sami Khedira packt über Cristiano Ronaldo aus

Cristiano Ronaldo ist ein Mann der absoluten Rekorde. Das wurde schon vor der Weltmeisterschaft in Katar klar, als er die Marke von 500 Millionen Followern bei Instagram knackte.

Zur Story