Wenn ihr zum Karius-Patzer noch eine Sache sehen müsst, dann das

29.05.2018, 17:3930.05.2018, 11:07
watson sport

Die Fans von Manchester United und Liverpool können sich nicht besonders leiden. Die beiden Vereine sind Erzrivalen, die Stadien der beiden Klubs liegen gerade mal eine Autostunde voneinander entfernt.

Umso größer war die Genugtuung der Manchester-Fans, als Liverpool nach dem verlorenen Champions-League-Finale gegen Real Madrid ohne Titel in die Sommerpause gegangen ist – genau so wie auch ManUnited.

Großen Anteil an der Niederlage von Liverpool hatte Torhüter Loris Karius, der in zwei Situationen überhaupt nicht gut aussah. Blackout gegen Benzema. Patzer gegen Bale. 

Und was wäre eine Vereinsrivalität ohne das Salz, das man dem verhassten Nachbarn in die Wunden streut?

Ein Anhänger nahm sogar selber Schmerzen auf sich, um zu verewigen, wie sehr man sich gefreut hat, dass Liverpool aufgrund der beiden Fehler das Finale verlor.

Für so ein Tattoo muss man im wahren Wortsinne schmerzfrei sein. Aber was tut man nicht alles, um dem Erzrivalen ein Schnippchen zu schlagen...

ABER: Wir müssen Loris Karius auch in Schutz nehmen! Bei einem Traumtor konnte er nichts machen. Das lag wohl auch daran, dass Real gerne zu Anfang der 63. Spielminute Fallrückziehertore schießt:

(as)

Formel 1: Experte rechnet hart mit Sebastian Vettel ab

Sebastian Vettel galt für Fans und Kollegen gleichermaßen sowohl auf als auch neben der Rennstrecke als herausragend. So resümierte beispielsweise der siebenfache Weltmeister Lewis Hamilton über die Karriere seines langjährigen Konkurrenten: "Wir sprechen von Legenden in unserem Sport. Ich mag diesen Titel nicht wirklich, um ehrlich zu sein. Aber ich denke, er ist einer der größten Menschen, die wir in diesem Sport gesehen haben. Und wir brauchen mehr wie ihn."

Zur Story