Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

OH. MEIN. GOTT. West Brom hat "Boiler Man" als neues Maskottchen

05.08.18, 17:10

Nach dem Abstieg aus der Premier League hat für West Bromwich Albion die Championship-Saison begonnen. Vor dem ersten Spiel präsentierten die "Baggies" ihr neues Maskottchen: "Boiler Man." Ja, das ist tatsächlich, wonach es klingt: Ein Mann in einem Boiler-Kostüm.

West Brom wird – das kommt jetzt bestimmt sehr überraschend – von einer Firma gesponsert, die Boiler herstellt. Ein Glücksbringer war der "Boiler Man" noch nicht: West Bromwich Albion verlor den Saisonauftakt gegen die Bolton Wanderers 1:2.

"Was habt ihr so für Maskottchen?"
"Unseres ist ein Fuchs."
"Wir haben einen Tiger."
"Löwe, und ihr?"
"Ähm … einen Boiler mit Beinen."

(ram)

Schöner als "Boiler Man": die neuen Bundesliga-Trikots

Währenddessen in der Bundesliga: 

Neue Ausstatter und Altbekanntes – das sind die neuen Bundesliga-Trikots

++ RB Leipzig schlägt den 1. FC Nürnberg mit einem haushohen 6:0  ++

Gegen den Jugendwahn der Liga: Warum Pizarro der richtige Transfer für Werder ist

Fan pöbelt gegen Di Santo – und das Schalker Team reagiert ganz groß

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Jetzt schon der Jubel-Fail des Jahres? Stürmer stürzt in Stadiongraben

Es war DIE Szene des gestrigen Europa-League-Abends! FCZ-Mittelfeldspieler Benjamin Kololli schießt den FC Zürich beim zypriotischen Cupsieger AEK Larnaca in der 61. Minute per Elfmeter zum 1:0-Sieg. Beim Torjubel rennt der 26-jährige zu den mitgereisten Fans, überspringt zuerst die elektronische Bandenwerbung, dann eine Betonmauer. Dumm nur, dass dahinter ein Graben folgt und es mehrere Meter in die Tiefe geht.

Kololli taucht ab, hat aber Glück im Unglück. Er kommt ohne Verletzung davon und …

Artikel lesen