Real Madrid s head coach Zinedine Zidane celebrates with fans the 13th UEFA Champions League trophy during celebrations at Santiago Benabeu stadium in Madrid, Spain, 27 May 2018. Real Madrid defeated  ...
Ein ganz Großer verlässt die Real-Bühne: Zinédine Zidane gab am Donnerstag seinen Rücktritt als Trainer von Real Madrid zurückimago/Agencia EFE/fernando villar

"Zidane like a Boss" – Die besten Reaktionen zu Zizous Rücktritt

31.05.2018, 14:2001.06.2018, 08:26
watson sport
Für ihn sei es an der Zeit gewesen, einen Wechsel zu vollziehen.

Zinédine Zidane ist nach Miguel Muñoz der zweiterfolgreichste Trainer in der 116-jährigen Geschichte von Real Madrid. In nur zweieinhalb Jahren holte er neun (!) Titel mit den Königlichen. 

"Ich habe die Entscheidung getroffen, nicht mehr als Trainer von Real Madrid weiterzumachen. Es ist ein schwieriger Moment, aber die Mannschaft braucht einen Wechsel, um weiter siegreich zu bleiben. Die Mannschaft benötigt eine neue Ansprache, eine andere methodische Arbeit. Deshalb habe ich die Entscheidung so getroffen."
Zinédine Zidane

Die Reaktionen auf Zidanes Rücktritt:

Die Spaßfraktion:

"Wenn's am schönsten ist..."

Viele sind voller Respekt vor dem, was er geleistet hat:

Andere spekulieren schon darüber, was das nun fürs Trainer-Karussell bedeutet:

Wieder andere sind gar nicht mal so überrascht:

(as/mit sid)

So ein Abschied ist fast so traurig wie ein Abstieg:

1 / 18
Wenn Fußballer weinen – die traurigsten Abstiegsbilder
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Formel 1: Nach Karriereende – Sebastian Vettel bekommt besonderes Angebot von Red-Bull-Chef

Nach seinem Wechsel zu Ferrari (2015) ging es für Sebastian Vettel nach und nach bergab: In den ersten Jahren gewann der Ex-Weltmeister zwar noch regelmäßig Rennen, in der Gesamtwertung konnte er Lewis Hamilton im Mercedes jedoch nie das Wasser reichen. Bei Aston Martin war Vettel dann komplett vom Spitzenfeld abgemeldet, fuhr hin und wieder noch in die Punkte.

Zur Story