Der Bayern-Kader im Training während Corona-Zeiten.
Der Bayern-Kader im Training während Corona-Zeiten.
Bild: www.imago-images.de / Frank Hoermann/SVEN SIMON

FC Bayern: Das sind die neuen Corona-Regeln der Fußballstars

22.02.2021, 15:44

Leon Goretzka, Javi Martínez, Thomas Müller und jetzt auch noch Benjamin Pavard – die positiven Corona-Fälle beim FC Bayern hören nicht auf. Jetzt sollen die Corona-Regeln innerhalb des Kaders verschärft worden sein, berichtet die "Bild". "Wir wurden seit dem positiven Test von Thomas Müller täglich getestet, teilweise mit Schnelltests. Aktuell wird vermehrt getestet, das macht wirklich Sinn", sagte Trainer Hansi Flick in einer Pressekonferenz am Freitag.

Intern soll Angst vor einer vollständigen Team-Quarantäne herrschen, so der Bericht. Deshalb sollen die Verantwortlichen den Spielern am Freitag die neuen internen Hygienemaßnahmen vorgestellt haben. Die Regeln sollen für die nächsten 14 Tage gelten.

Einkaufen

Der Besuch im Supermarkt soll vollständig verboten sein, so die Medienberichte. Nicht mal mit einer FFP2-Maske sollen die Bayern-Stars Einkaufen gehen dürfen.

Pendeln

Grundsätzlich soll den Spielern geraten worden sein, zu Hause, bei der Familie oder Freundin zu bleiben. Ausnahmen sind Besuche auf dem Vereinsgelände an der Säbener Straße in München, oder Klubtermine. Zu Spielen darf das Team natürlich auch anreisen.

Testen

Wie Hansi Flick schilderte, wurden die Bayern-Spieler fast täglich auf Corona getestet. Jeden Tag müssen die Spieler in der Tiefgarage zur Probenentnahme erscheinen. Um auf Nummer sicher zu gehen, soll sogar doppelt getestet worden sein, beispielsweise vor dem Spiel in Frankfurt. Hier wurde erst ein Schnelltest für das Training durchgeführt und später dann ein PCR-Test für die Reise.

Kontakte

Um das Risiko auf ein Minimum zu reduzieren, sollen alle nicht unaufschiebbaren Kontakte und Termine abgesagt werden. Somit musste sich das Team erstmal für alle Treffen mit Medien, Sponsoren und sonstigen Partner entschuldigen. Die Spieler sollen möglichst niemandem begegnen, der nicht Teil des Kaders ist – auch nicht mit Abstand und Maske.

Bisher gab es vom Gesundheitsamt in München nur eine übliche Verfolgung der Kontakte bei den Corona-Fällen des FCB. Das heißt, die Kontaktpersonen ersten Grades wurden kontaktiert.

Nun heißt es, dass bei einem weiteren positiven Test das gesamte Team in Quarantäne müsse. Das kann auch bedeuten, dass das Spiel am Dienstag in Rom ausfallen müsste.

(lfr)

Bayern-Legende Gerd Müller ist tot

Fußball-Legende Gerd Müller ist tot. Der frühere Torjäger des FC Bayern und Ex-Nationalspieler sei "am frühen Sonntagmorgen im Alter von 75 Jahren gestorben", teilte der Rekordmeister aus München mit.

FC Bayern-Präsident Herbert Hainer äußert sich auf der Webseite des Rekordmeisters zum Tod von Müller: "Heute ist ein trauriger, schwarzer Tag für den FC Bayern und all seine Fans. Gerd Müller war der größte Stürmer, den es je gegeben hat – und ein feiner Mensch, eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel