Sport
Fußball

HSV: Hamburg-Profi denkt trotz Auftaktsieg über Klub-Wechsel nach

Die Mannschaft des HSV feiert mit den Fans, Robert Glatzel HSV, Immanuel Pherai HSV... Fussball, Herren, Saison 2023/2024, 2.BL, Volksparkstadion, Hamburger SV gegen FC Schalke 04, 5-3 DFL REGULATIONS ...
Die Mannschaft des HSV feierte den Auftaktsieg gegen Schalke 04. Der Kader wird sich aber noch verändern. Bild: IMAGO images / Susanne Hübner
Sport

HSV: Hamburg-Profi denkt trotz Auftaktsieg über Wechsel nach

03.08.2023, 07:15
Mehr «Sport»

Viel spektakulärer hätte der Hamburger SV am vergangenen Freitag nicht in die neue Saison in der 2. Bundesliga starten können. Beim 5:3-Erfolg gegen Bundesliga-Absteiger Schalke 04 gelangen den Hanseaten erst in der Nachspielzeit zwei Treffer zum Auftaktsieg.

"Wer so viele Chancen herausspielt, hat es am Ende auch verdient zu gewinnen", sagte HSV-Coach Walter, der mit seinem Team trotz eklatanter Verletzungssorgen einen Traumstart hingelegt hatte.

Doch trotz der drei Punkte zum Auftakt ist es bei den Hamburgern vor dem zweiten Saisonspiel gegen den Karlsruher SC am Sonntag alles andere als ruhig.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Hamburger SV: David will Klub wohl doch verlassen

Denn zwar jubelte Verteidiger Jonas David nach dem Spiel mit seinen Kollegen, doch ihm ist auch klar, dass er in der internen Rangordnung weit nach hinten gefallen ist und in dieser Saison wohl kaum noch Spielzeit bekommen wird.

War er in der vergangenen Saison noch Stammspieler – und teilweise Sündenbock für den verpassten Aufstieg – ist er nun nur noch Innenverteidiger Nummer 5. Wegen der Ausfälle der beiden Stamm-Abwehrspieler Sebastian Schonlau und Dennis Hadzikadunic setzte Tim Walter am Freitagabend auf Guilherme Ramos und Stephan Ambrosius.

Dabei war Ramos nach einer Schulterverletzung noch ohne große Spielpraxis in der Vorbereitung und Ambrosius galt als Verkaufskandidat. Doch mittlerweile dürfte er zumindest bis zum Winter wieder eine Zukunft beim HSV haben.

David selbst wollte sich vor einigen Wochen noch dem Konkurrenzkampf stellen und forcierte keinen Abschied. Doch jetzt scheint ein Umdenken stattgefunden zu haben.

HSV will David nicht ablösefrei abgeben

Wie die "Hamburger Morgenpost" berichtet, soll er einem Wechsel nun nicht mehr abgeneigt sein. Das soll den HSV-Bossen auch schon mitgeteilt worden sein.

Deshalb sollen sich die Berater des 23-Jährigen bereits nach einem möglichen neuen Klub umschauen. Interesse soll es aus der 2. Liga und aus dem Ausland geben. Schon in der vergangenen Saison hätten zwei Teams aus den Niederlanden beim HSV für einen David-Transfer angefragt.

Klar ist, dass die Hamburger den ehemaligen Junioren-Nationalspieler nicht ablösefrei gehen lassen wollen, da sein Vertrag im kommenden Sommer ausläuft.

Mit einem Marktwert von 1,2 Millionen Euro könnten die Hanseaten in diesem Sommer noch eine ordentliche Ablösesumme einnehmen. Dennoch soll dem Spieler kein Preisschild umgehängt werden.

David könnte bis zum Ende der Transferphase Ende August nicht der einzige Jungstar sein, der die Rothosen noch verlässt. Auch Abwehrtalent Valon Zumberi, Mittelfeldspieler Ogechika Heil und Torhüter Marko Johansson sollen den Klub noch verlassen.

DFB-Star Oberdorf nennt wahre Gründe für ihren Wechsel zum FC Bayern

Für Lena Oberdorf dürfte sich am Pfingstmontag ein Kreis geschlossen haben. Denn bei ihrem letzten Spiel für den VfL Wolfsburg – ein standesgemäßer 6:0-Kantersieg gegen die SGS Essen – traf die 22-Jährige auf ihren Ex-Verein. Bereits ihr erstes Bundesligaspiel für die Wölfe hatte sie gegen Essen bestritten.

Zur Story