Alexander Zverev plays his quarter-final match during the French Open Tennis at Roland Garros stadium on May 31, 2022 in Paris, France. Photo by Christian Liewig/ABACAPRESS.COM
Alexander Zverev (l.) und Carlos Alcaraz zollten sich nach dem Match um den Halbfinal-Einzug bei den French Open gegenseitig ihren Respekt. Bild: abaca / Liewig Christian/ABACA

Zverev verrät: Das flüsterte er Wunderkind Alcaraz nach seinem Sieg am Netz zu

01.06.2022, 13:23

Alexander Zverev ist am Dienstag ins Halbfinale der French Open eingezogen. Das Match war ein großes und emotionales Spektakel. Am Ende schlug der Hamburger den Youngster Carlos Alcaraz jedoch mit einer Gala-Vorstellung mit 6:4, 6:4, 4:6, 7:6 (9:7).

Wie groß die Wertschätzung der beiden Kontrahenten füreinander ist, ließ sich bereits erahnen, als die beiden danach am Netz ungewöhnlich lange miteinander sprachen. Im Anschluss verriet Zverev, was er dem Spanier emotionales zuflüsterte.

Zverev über Alcaraz: "Wird diese Turnier viele Male gewinnen"

In einem On-Court-Interview unterstrich Zverev, welch großen Respekt er für den Youngster empfinde und wiederholte seine Worte: "Ich sagte ihm am Netz, dass er dieses Turnier nicht nur einmal, sondern viele Male gewinnen wird", verriet der Tennis-Star. Außerdem sieht er in Carlos Alcaraz offenbar einen schwierigen Kontrahenten, sagt ihm gar eine große Tennis-Karriere voraus.

Carlos Alcaraz plays his quarter-final match during the French Open Tennis at Roland Garros stadium on May 31, 2022 in Paris, France. Photo by Christian Liewig/ABACAPRESS.COM
Carlos Alcaraz erntet lobende Worte von Zverev.Bild: abaca / Liewig Christian/ABACA

Alcaraz sei bereits jetzt ein "unglaublicher Spieler", lobte Zverev ihn. "Ich wusste, dass ich heute von Beginn an mein absolut bestes Tennis spielen musste", so der Deutsche.

Alcaraz selbst akzeptiert seine Niederlage, will sich aber weiterhin verbessern und im nächsten Jahr voll auftrumpfen, wie er nach dem Match klar machte: "Zeit zum Lernen und Verbessern, wir werden nächstes Jahr wiederkommen und es erneut versuchen!", gibt sich der Youngster auf Twitter optimistisch. Gleichzeitig präsentiert er sich als guter Verlierer, gratuliert Alexander Zverev zum Sieg und wünscht ihm viel Glück für die weiteren Runden.

Zverev will gewinnen, bevor Alcaraz "alle hier schlägt"

Zverev jedenfalls hat den Willen, selbst in Roland-Garros triumphieren zu können. "Ich hoffe, dass ich es gewinne, bevor er (Alcaraz) uns alle hier schlägt und wir keine Chance haben werden", sagte Zverev mit einem Lächeln und erntete für seine Aussagen den Beifall der Zuschauer.

May 31, 2022, Paris, France, France: Alexander ZVEREV of Germany celebrates his victory during the Day ten of Roland-Garros 2022, French Open 2022, Grand Slam tennis tournament at the Roland-Garros st ...
Für seinen Sieg gegen Alcaraz musste Zverev "bestes Tennis" spielen.Bild: ZUMA Press Wire / Matthieu Mirville

Über den Viertelfinal-Erfolg am Dienstag konnte sich Zverev also besonders freuen. Nun ist der Deutsche nur noch zwei Schritte von seinem ersten Grand-Slam-Titel entfernt – und trifft auf Roland-Garros-Rekordchampion Rafael Nadal. Kein einfacher Gegner. Schließlich besiegte Nadal am Dienstagabend Titelverteidiger Novak Djokovic in einer über vierstündigen Tennis-Schlacht.

Diesmal dürfte die Halbfinal-Aufgabe also noch schwerer als im vergangenen Jahr werden. 2021 hatte er es in Paris ins Halbfinale geschafft, musste dann jedoch in fünf Sätzen gegen Stefanos Tsitsipas eine Niederlage einstecken.

Themen
WM 2022: Marokko zieht ins Achtelfinale ein – Kanada fährt ohne Punkt nach Hause

Im entscheidenden Spiel der Gruppe F schoss sich Marokko bereits nach 4 Minuten Richtung Achtelfinale. Das Team von Trainer Walid Regragui trennte sich mit einem verdienten 2:1-Sieg von den Kanadiern und steht damit im Achtelfinale. Hakim Ziyech, der für Marokko zum 1:0 traf, ist mit seinem Tor der erste Marokkaner, der bei zwei Weltmeisterschaften traf.

Zur Story