N1470 Saint Tropez/French Riviera july 13rd, 1997 Non exclusive Princess Diana and their children on holiday in Saint-Tropez. Diana Spencer Princesse de Galles Saint Tropez France PUBLICATIONxINxGERxS ...
Luftsprung ins Sommervergnügen: Diana am 13. Juli 1997 in Saint-Tropez. Der Zweite von links ist übrigens der kleine Prinz Harry.Bild: IMAGO / E-PRESS PHOTO.com
Stars

Dianas letzter Sommer: Ihre große Liebe und ihr tragischer Tod in 12 Stationen

Vor 25 Jahren ist die Prinzessin in einem Pariser Straßentunnel ums Leben gekommen. Ihre letzten Tage waren ein Krimi aus Unglück, Weltflucht und menschlichem Versagen.
30.08.2022, 07:19
Simone Meier / watson.ch

Die Ausgangslage: Eine Frau liebt einen Mann

Diana ist verliebt. Und euphorisch. Seit dem 28. August 1996 ist sie eine geschiedene Frau. Sie trägt noch immer den Titel Prinzessin, wohnt noch immer im Kensington Palast, hat etwa 17 Millionen Pfund Abfindung erhalten und dazu mehrere hunderttausend Pfund im Jahr, damit sie alle ihre Geschäfte am Laufen halten kann.

Seit der Scheidung ist sie besessen von der Idee eines neuen Lebens in einem neuen Land, mit dem neuen Mann an ihrer Seite. Er ist 39, heißt Hasnat Khan, ist ein pakistanischer Herz- und Lungenchirurg und die beiden haben sich 1995 kennengelernt, als Diana den kranken Mann einer Freundin im Spital besuchte. Er liebt sie sehr, sie liebt ihn obsessiv, will endlich heiraten und nennt ihn "Mr. Wonderful". Hinter seinem Rücken bearbeitet sie den südafrikanischen Herzchirurgen Christiaan Barnard, er soll ihrem Liebsten eine neue Stelle weit weg von England verschaffen.

10. Juli 1997: Die Trennung von Mr. Wonderful

Die öffentliche Anbetung, die Diana entgegengebracht wird, schreibt die Journalistin Tina Brown in ihrer Diana-Biographie (2017), ist da so groß, dass Diana ernsthaft das Gefühl hat, sie könne jedes Problem lösen, etwa den Nordirlandkonflikt. Sie träumt davon, mit Khan durch die Welt zu reisen, von Krisenherd zu Krisenherd, er als Arzt, sie als Symbolpolitikerin.

Khan will das nicht. Er will seinen Job in London, er hasst die Öffentlichkeit, er stammt aus einer traditionellen pakistanischen Familie und wird eine Frau heiraten müssen, die seinen Eltern genehm ist. Die beiden streiten und streiten und zerstreiten sich. In der Nacht auf den 11. Juli 1997 kommt es zum endgültigen Zerwürfnis.

Naomi Watts & Naveen Andrews Characters: Princess Diana, Dr. Hasnat Khan Film: Diana UK/FR/S/BEL 2013 Director: Oliver Hirschbiegel 05 September 2013 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: Mar ...
Nichts drang 1995 bis 1997 über Diana und Hasnat Khan an die Öffentlichkeit: Naomi Watts als Diana und Naveen Andrews als Hasnat Khan in "Diana" (2013).Bild: IMAGO / Mary Evans

11. Juli: Mohamed Al-Fayeds Plan

Am 11. Juli packt Diana ihre Koffer und fliegt mit William und Harry nach Saint-Tropez. Sie hat sich entschlossen, die Einladung des ägyptischen Milliardärs Mohamed Al-Fayed anzunehmen, der sie in seine Villa und auch auf seine Jacht eingeladen hat. Sie will sich bei Wassersport und Spaß erholen.

Mohamed Al-Fayed besitzt zu diesem Zeitpunkt das Luxuskaufhaus Harrods in London, das Luxushotel Ritz in Paris und den Fußballclub FC Fulham. Er hat fünf Kinder, davon zwei Söhne im heiratsfähigen Alter, und die bestellt er sofort nach Saint-Tropez.

Tallinn, 26.12.2020 Jaht Sokar, mis kuulus Dodi Al Fayedi isale. Seesama, millel enne surma Dodit ja printsess Dianat pildistati. Yacht Sokar, formerly owned by Egyptian businessman Mohamed Al-Fayed,  ...
Die Jacht Sokar gehörte viele Jahre Mohamed Al-Fayed. Sie leistete bei seinem Verkupplungsmanöver zwischen Diana und Dodi beste Dienste.Bild: IMAGO / Scanpix

14. Juli: Dodi kommt

Der Älteste, Dodi Al-Fayed, hat eh Zeit, er ist ein bekannter Playboy, der sich gelegentlich als Filmproduzent betätigt. Seine Mutter ist Samira Kashoggi, die Schwester des arabischen Waffenhändlers Adnan Kashoggi, mit dem Mohamed Al-Fayed gerne zusammenarbeitet.

Wie Diana war auch Dodi schon einmal verheiratet – mit einem Model –, und ihm werden Affären mit Julia Roberts, Brooke Shields und Winona Ryder nachgesagt. Sein Ziel: Eine Frau zu finden, die ihn auf die Titelseite des amerikanischen "People"-Magazins bringt. Seine Chancen waren noch nie so gut. Diana ist die prominenteste Frau der Welt. Und Diana lenkt die Presse. Gibt ihren wohlwollenden Journalisten Hinweise darauf, wo sie sich aufhält.

Diana und Dodi Al-Fayed: Schon nach wenigen Tagen geraten gemeinsame Fotos in Umlauf.
Diana und Dodi Al-Fayed: Schon nach wenigen Tagen geraten gemeinsame Fotos in Umlauf.Bild: IMAGO / E-PRESS PHOTO.com

Diana und Dodi sind sich bisher erst ein einziges Mal begegnet, an einem Polospiel waren sie in gegnerischen Mannschaften, ob sie sich damals überhaupt wahrgenommen haben, ist nicht bekannt. Jetzt geht es umso schneller: Schon nach wenigen Tagen entstehen erste Fotos von Diana und Dodi. William und Harry werden nach Balmoral spediert, wo sie den Sommer mit Oma Elizabeth und Papa Charles verbringen werden. Dass Bilder von ihr und Dodi in Umlauf kommen, ist nicht nur eine Racheaktion gegen Khan, sondern auch gegen Charles.

15. Juli: Versace wird ermordet

Eigentlich haben sich die beiden Geschiedenen wieder besser verstanden. Teilen sich das Sorgerecht, treffen sich ab und zu, pflegen einen zunehmend entspannten Umgang. Bis Charles beschließt, Camilla jetzt in aller Öffentlichkeit als seine Partnerin zu präsentieren und am 17. Juli ihren 50. Geburtstag im großen Stil auf Highgrove zu feiern. Auf jenem Landsitz also, den Charles mit Diana zu Beginn ihrer Ehe bezogen hatte – weil Camilla nur ein paar Landhäuser weiter wohnte.

Dianas Berechnung geht auf: Die Bilder von ihr und Dodi verdrängen Camillas Geburtstagsparty von den Titelseiten.

Doch vor dem gefürchteten Geburtstag geschieht etwas Unerwartetes, das Diana tief erschüttert: Am 15. Juli wird ihr Lieblingsdesigner und Freund Gianni Versace auf der Treppe seiner Villa in Miami Beach vom Serienmörder Andrew Phillip Cunanan erschossen. Diana, die seit Jahren unter Verfolgungswahn leidet und sich als Opfer möglicher Anschläge sieht, sieht sich an Versaces Stelle.

Celebrities Miami. Florida. USA. Gianni Versace and niece Allegra Versace in 1997 in Miami. UPDATE:27.11.2018. LMK33-SLIB271118ASCU-001 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY
Gianni Versace geht mit seiner Nichte Allegra einkaufen. Natürlich in Miami. Im tragischen Sommer 1997.Bild: IMAGO / Landmark Media

18. August: Abschied von Versace

Einerseits genießt sie den Sommer mit Dodi. Ihre Mittelmeer-Kreuzfahrt, dass er für sie ganze Läden leer kauft. Andererseits will sie ihrem Leben mehr Sinn geben. Sie will Dokumentarfilme drehen. Einen hat sie bereits gemeinsam mit der BBC realisiert, über ihre humanitäre Reise nach Angola, er war ein Erfolg.

Am 8. August unterbricht sie ihre mediterrane Pause und reist für vier Tage nach Bosnien und Herzegowina. Besucht Landminenopfer. Sorgt erneut für enorm viel Medienpräsenz für das Thema, das ihr sehr am Herzen liegt. Am 18. August sitzt sie im Mailänder Dom neben Elton John und trauert um Versace. Dann geht's zurück zu Dodi.

Aug. 18, 2005 - 027605.7-21-1997.VERSACE S FUNERAL AT THE MILAN CATHEDRAL.PRINCESS DIANA AND ELTON JOHN.SUPPLIED BY:- 1997. - ZUMAg49_ 20050818_gaf_a100_293 Copyright: xAlphax
Am 18. August sitzt sie neben einem angeschlagenen Elton John am Trauergottesdienst für Gianni Versace im Mailänder Dom.Bild: IMAGO / ZUMA Wire

30. August: Das letzte Abendmahl

Am 30. August zieht es die beiden nach Paris. Und alles geht zu Ende. Diana ruft ihre Söhne auf Balmoral an, doch William und Harry sind kurz angebunden, dann geht sie mit Dodi ins Ritz essen.

Nach Mitternacht machen sie sich auf den Weg zu Dodis Pariser Wohnung, sie sitzen zu viert im schwarzen Hotel-Mercedes, mit ihnen sind ein Leibwächter und ein Chauffeur, Diana und Dodi sind nicht angegurtet. Ihnen folgen 5 Autos, 3 Motorräder und 2 Mofas mit Paparazzi.

31. August: Das Ende

Um 00.23 Uhr knallt der Mercedes mit 110 Stundenkilometern gegen einen Betonpfeiler im Tunnel unter der Place de l'Alma, dreht sich um die eigene Achse und rast in die Tunnelwand. Als Erste sind ein Arzt vor Ort, der das Wrack auf seinem Nachhauseweg gesehen hat, und ein 25-jähriger Fotograf mit dem Namen Romuald Rat.

Als er erkennt, wie schlimm es um die Insassen steht – Dodi und der Chauffeur sind bereits tot – versucht er, die anderen Fotografen davon abzuhalten, Bilder zu schießen. Vergeblich. Doch schon nach wenigen Minuten ist die stellvertretende Staatsanwältin vor Ort und lässt alle Fotografen verhaften. Diana, deren Kopf zwischen den Vordersitzen eingeklemmt ist, öffnet noch einmal die Augen, sieht den toten Dodi und sagt: "Mein Gott, was ist geschehen?"

N1575 Paris/France August 31st, 1997 Non exclusive Illustration of car crash of Princess Diana and her companion Dodi Al Fayed Diana Spencer Princesse de Galles Dodi Al Fayed Paris France PUBLICATIONx ...
Das Unfallauto wird aus dem Tunnel entfernt.Bild: IMAGO / E-PRESS PHOTO.com

In den nächsten drei Stunden kämpfen die Ärzte unterwegs und schliesslich im Hôpital de la Salpêtrière um Dianas Leben. Ihr Herz ist durch den Aufprall von der linken auf die rechte Seite gequetscht worden, eine Lungenvene ist gerissen, immer wieder hört ihr Herz auf zu schlagen, wenige Minuten vor 4 Uhr steht es für immer still, um 4 Uhr wird die Prinzessin für tot erklärt.

31. August: Der Herr und die Diener

Ab sechs Uhr früh übertragen Radio- und TV-Sender die Todesnachricht in Endlosschlaufe, alle Fußballübertragungen werden an diesem Sonntag abgesagt. Der Art Director des "Mirror" knallt vor Schreck selbst mit dem Auto gegen eine Mauer. Charles, der bereits in der Nacht benachrichtigt wurde, wartet bis 7 Uhr früh, dann informiert er seine Söhne.

Während Großbritannien in eine kollektive Trauerlähmung fällt, gehen die Royals zu ihrem Sonntagsgottesdienst. Es wird der einzige Gottesdienst im ganzen Land sein, der die Tote mit keinem Wort erwähnt, der Geistliche hält seine vorbereitete Predigt, die sich um den Genuss eines Kinobesuchs dreht und mehrfach die Witze eines Komikers zitiert. Charles und Philip tragen Kilts, schließlich befindet sich Balmoral in Schottland.

Sep. 08, 1960 - New pictures of the Royal Family on Holiday at Balmoral: Special pictures of the Royal Family including the baby Prince Andrew, were taken at Balmoral Castle today, where they are stay ...
Schloss Balmoral samt Royal Family an einem lauschigen Tag im weit zurückliegenden Jahr 1960.Bild: IMAGO / ZUMA/Keystone

Dianas treuste Mitarbeiter, der 39-jährige Butler Paul Burrell und der 56-jährige Chauffeur Colin Tebbutt, gehen unterdessen in die Wohnung der Chefin, räumen ihren Schmuck in den Safe, packen einen Lippenstift, Puder und einen Rosenkranz, den Diana einst von Mutter Teresa erhalten hat, ein und buchen mit Glück die letzten zwei Plätze im nächsten Flugzeug nach Paris. Die Gattin des britischen Botschafters hat ein schwarzes Kleid und Schuhe bereitgelegt, Burrell und Tebbutt fahren ins Spital, übergeben gegen 16 Uhr alles den Krankenschwestern und diese richten die Leiche her.

Paul Burrell Princess Diana s Valet Paul Burrell 14 April 1998 Paul Burrell Princess Diana s Valet Paul Burrell 14 April 1998 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: MaryxEvansxAFxArchivexGrahamxWh ...
Paul Burrell sorgte zusammen mit Dianas Chauffeur dafür, dass ihre Leiche in einem würdigen Zustand in den Sarg gelegt werden konnte.Bild: IMAGO / Allstar

Als Charles um 17.40 Uhr mit Dianas Schwestern in der Salpêtrière ankommt, erwarten ihn der französische Präsident Jacques Chirac, dessen Gattin, der Außen-, der Innen- und der Gesundheitsminister. Das erste Bouquet, das die Tote erreicht hatte, stammte vom ehemaligen französischen Präsidenten Valéry Giscard d’Estaing. Diana verlässt das Spital im Sarg.

31. August: Der einsame Vater

Auch Mohamed Al-Fayed reist am 31. August nach Paris, um den Leichnam seines Sohnes heimzuholen. Dodi muss nach muslimischem Brauch vor Sonnenuntergang bestattet werden. In der Annahme, dass Dodi im gleichen Spital aufgebahrt liegt wie Diana, fährt der Vater zur Salpêtrière. Doch Dodi befindet sich in einer entfernten Leichenhalle. Niemand erwartet dort Mohamed Al-Fayed, ein schlecht gelaunter Wächter muss erst nach dem richtigen Schlüssel suchen, um den Leichnam Nr. 2146 freizugeben.

Sep 01, 2005; London, England, UK; MOHAMED AL FAYED unveiled a statue commemorating the lives of the late Diana, Princess of Wales and his son Dodi, who died eight years ago in a car crash in Paris. T ...
Mohamed Al-Fayed neben einer Gedenkskulptur für Dodi und Diana im Luxuskaufhaus Harrods.Bild: IMAGO / ZUMA Press

Abertausende von Trauernden und Schaulustigen strömen bereits nach London, 6000 Menschen jede Stunde. Prinzessin Margaret steht am Fenster ihrer Wohnung im Kensington Palast und beschwert sich über den süßlichen Geruch der vielen Blumen. Das Wort "Blumenfaschismus" wird in den nächsten Tagen die Runde machen.

Der Volkszorn richtet sich derart massiv gegen die Presse, die Diana zu Tode gejagt haben soll, dass kein einziges der Paparazzi-Bilder vom Unfallwagen (die dafür verlangten Preise gehen bis zu 300.000 Pfund) abgedruckt wird.

Blumenmeer vor dem Kensington Palast.
Blumenmeer vor dem Kensington Palast.Bild: IMAGO / TT

Der Schuldige wird gefunden

Als endlich klar wird, dass der Unfall in erster Linie dem völlig betrunkenen Fahrer Henri Paul zuzuschreiben ist, geht ein Aufatmen durch die Presselandschaft. Sie ist zwar böse, aber doch nicht so böse. Henri Paul hatte neben Wein plus 6 bis 8 Shots Pastis, die er beim Warten auf Diana und Dodi an der Bar des Ritz' getrunken hatte, auch noch das Antidepressiva Prozac und das Neuroleptikum Tiaprid intus.

Henri Paul gehört zum Stab von Mohamed Al-Fayed. Ein Chauffeur der Royals muss normalerweise einen ganzen Tag vor seinem Einsatz nüchtern sein. Und normalerweise hätte der Scotland Yard Diana bei einer Fahrt durch Paris auch Polizeischutz gegeben und der Einsatz von Henri Paul wäre umgehend verhindert worden. Doch Diana hatte den Polizeischutz für jenen Abend abgelehnt.

Feb. 20, 2006 - London, ENGLAND - DIANA DIES IN A CAR CRASH IN PARIS ON 08-31-1997 THE QUEEN AND PRINCE PHILIP TALKING WITH THE CROWDS AND LOOKING AT THE FLORAL TRIBUTES LAID FOR DIANA PRINCESS OF WAL ...
Nach vielen Tagen der Zurückgezogenheit zeigen sich die Queen und ihr Gemahl endlich der trauernden Öffentlichkeit.Bild: IMAGO / ZUMA Wire

Der Leibwächter Trevor Rees-Jones überlebt schwer verletzt und wird für zehn Tage in ein künstliches Koma versetzt. Sein Gesicht ist durch den Unfall vollständig zerquetscht worden und wird mithilfe alter Fotos rekonstruiert. Heute ist er der Sicherheitschef des Pharmakonzerns AstraZeneca.

6. September: Abschied von Diana

Am 6. September 1997 nimmt die Welt von Diana Abschied. Die Trauer der kleinen Prinzen bei der Zeremonie in der Westminster Abbey ist herzzerreißend. Camilla weiß, dass sie jetzt wieder für ein paar Jahre in Dianas Schatten stehen wird. Dass sie wieder zur heimlichen Geliebten werden und auf ihr öffentliches Glück mit Charles warten muss. Dass Dianas Tragödie auch die ihre ist, weil sie alles überblendet und sich die Royals jetzt keine Fehler mehr erlauben dürfen. Der Gottesdienst von Balmoral und die emotionale Kälte, mit der die Queen mehrere Tage nicht auf den Tod der Schwiegertochter reagierte, sind Skandal genug.

Aug. 23, 2005 - M028090.9-6-1997.FUNERAL WESTMINSTER ABBEY COFFIN BEING CARRIED .PRINCESS DIANA. RICHARD CHAMBURY-- 1997. - ZUMAg49_ 20050823_gaf_a100_405 Copyright: xRichardxChamburyx
Dianas Sarg wird in die Westminster Abbey getragen.Bild: IMAGO / ZUMA Wire

Elton John, der drei Wochen zuvor noch in Mailand bei einer anderen Beerdigung Dianas Hand gehalten hat, singt jetzt vor der ganzen Welt "Candle in the Wind". Den Song, den er 1973 im Andenken an Marilyn Monroe geschrieben hatte. Auch sie war mit 36 Jahren gestorben. Auch sie war zu Lebzeiten die meistfotografierte Frau der Welt gewesen.

Zur Trauergemeinde in der Westminster Abbey zählt auch der Arzt, mit dem Diana ihr Leben verbringen wollte. Erst 2006 wird Hasnat Khan zum ersten Mal heiraten. Die Ehe ist arrangiert. Seine Braut ist mit dem 1973 abgesetzten afghanischen König verwandt.

Für diesen Artikel wurde u.a. "Diana: Die Biographie" von Tina Brown in der 6. und neu überarbeiteten Auflage von 2017 verwendet.

Dschungelcamp: Promis gehen nach Lucas' Djamila-Diss auf ihn los – nur einer versucht zu schlichten

Lucas Cordalis, der selbsternannte Dschungelprinz mit dem bisherigen Saubermann-Image, schießt sich im Dschungelcamp mit problematischen Aussagen immer weiter selbst ins Abseits. Nachdem 55-Jährige in den ersten Tagen im Camp aus Zuschauer:innensicht gefühlt gar nichts gesagt hatte, legte er in der zweiten Woche mit diversen Sticheleien los – und verwickelte sich in mehreren Streitereien.

Zur Story