Wer beerbt Dieter Bohlen in der nächsten Staffel von

Wer beerbt Dieter Bohlen in der nächsten Staffel von "DSDS"? RTL hat einige Optionen. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Analyse

Wer wird Nachfolger von Dieter Bohlen bei "DSDS"? Drei Stars haben jetzt besonders gute Chancen – und einer wäre der perfekte Erbe

Ab der nächsten Staffel wird "DSDS" nicht mehr das sein, was es einmal war, denn die Castingshow muss beziehungsweise soll fortan ohne Dieter Bohlen auskommen. RTL wird den Vertrag mit dem Pop-Titan nicht verlängern, auch bei "Das Supertalent" ist er raus. Beide Sendungen werden in der jeweils kommenden Staffel mit einer komplett neuen Jury aufwarten und schon jetzt drängt sich natürlich die Frage auf: Wer ersetzt Dieter Bohlen?

Bei "DSDS" haben sich bereits mehrere Promis selbst als Nachfolger ins Spiel gebracht: Olivia Jones und Menderes bekundeten Interesse. Doch wer hat am Ende auch wirklich das Zeug dazu, in die großen Fußstapfen des Pop-Titans zu treten? RTL könnte bei der Auswahl vor allem drei Kandidaten näher in Betracht ziehen.

Olivia Jones

Die Dragqueen Olivia Jones scheint regelrecht darauf zu brennen, Bohlens Nachfolge anzutreten. Gegenüber watson bekundete sie: "Ich bin zwar auch hart, aber herzlicher. Ich möchte, dass sich auch schrillere Vögel wieder trauen, möchte mehr mit den Kandidaten lachen statt nur über sie."

Hamburg der 18.08.2020 Dragquenn Olivia Jones präsentiert Diversity Bus auf dem Betriebshof der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein VHH in Schenefeld bei Hamburg. Dragquenn Olivia Jones präsentiert Diversity Bus, Schenefeld Schleswig-Holstein Deutschland *** Hamburg der 18 08 2020 Dragquenn Olivia Jones presents Diversity Bus at the depot of Verkehrsbetriebe Hamburg Holstein VHH in Schenefeld near Hamburg Dragquenn Olivia Jones presents Diversity Bus, Schenefeld Schleswig Holstein Germany

Olivia Jones brachte sich bei RTL ins Spiel. Bild: imago images/Andre Lenthe

Tatsächlich möchte RTL sein Programm familienfreundlicher gestalten, Bohlens Umgang mit den Teilnehmern war den Sender-Verantwortlichen laut "Bild"-Angaben zuletzt ein Dorn im Auge.

Als Theater-Chefin kennt sich Olivia Jones mit Castings aus, zudem würde "DSDS" durch einen Travestiekünstler hinterm Pult auf einen Schlag deutlich diverser werden. All das sind gute Gründe, um sie in den Favoritenkreis zu erheben.

Allerdings ist sie bei "Das Supertalent" mit dem dort erweiterten Show-Fokus womöglich noch eine ganze Spur besser aufgehoben. Auf Anfrage von watson brachte sie sogar auch schon Prominente ins Spiel, die hier gemeinsam mit ihr die Jury bilden könnten: "Thomas Hermanns, Bernhard Paul, Sascha Grammel oder die Ehrlich Sisters. Hauptsache mehr Bühnenkünstler und Theatermacher."

Als neuen Chef-Juror für "DSDS" dagegen wünscht sich RTL vermutlich eher einen ausgewiesenen Musik-Experten aus der Branche und eben das ist Olivia Jones nicht.

Auch, wenn es in der Sendung nicht offen ausgesprochen wird, geht es bei "DSDS" natürlich in besonders hohem Maße darum, die "Vermarktbarkeit" eines Kandidaten im Mainstream abzuschätzen. Olivia Jones hingegen schätzt und liebt gerade alles, was abseits der Norm liegt. Echte Paradiesvögel schaffen es in der Show nur selten ins Finale.

Übrigens existiert schon eine Petition auf "change.org", um sie in die "Supertalent"-Jury zu befördern. Die Bewerbung der Dragqueen bei RTL könnte am Ende durchaus erfolgreich sein.

Pietro Lombardi

Pietro Lombardi ist wohl jedem "DSDS"-Fan ein Begriff: Nachdem er die 8. Staffel als musikalischer Newcomer für sich entschieden hatte, nahm er später an der Seite seines mittlerweile guten Kumpels Dieter Bohlen in der Jury Platz. In der 16. und 17. Staffel beurteilte er somit selbst die Kandidaten.

Der 28-Jährige kennt das Format zweifellos in- und auswendig. Trotz seines relativ jungen Alters dürfte er durchaus wissen, worauf es ankommt, schließlich hat er ausgiebig die Gelegenheit, sich bei seinem Mentor Dinge abzuschauen. Dem Stammpublikum von "DSDS" muss er ohnehin nichts mehr beweisen. Nach dem Gewinn der Show ist er seinen Weg gegangen, sein letztes Album "Lombardi" schaffte es 2020 auf den zweiten Platz der Charts.

Lombardi weiß nur allzu gut, was die Kandidaten durchmachen und könnte sie dementsprechend mit hilfreichen Tipps auf ihrem Weg begleiten. Speziell in dieser Show wäre sein Erfahrungsschatz sein großer Trumpf. Hinzu kommt die rundum sympathische Ausstrahlung des Sängers, der trotz seines Erfolgs auf dem Boden geblieben ist. Seine Fans schätzen ihn für seine Ehrlichkeit und seinen Humor.

Pietro Lombardi war erst Kandidat und dann Juror bei

Lombardi kennt "DSDS" wie seine Westentasche. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius / DSDS

Dennoch steht hinter Lombardi ein Fragezeichen, denn bei ihm scheint zweifelhaft, ob er auch als Chef-Juror bestehen kann. Dafür braucht es Charisma und ein gewisses Maß an Autorität. Bei ihm bestünde die Gefahr, dass er von seinen Co-Juroren einfach überstrahlt wird, was wiederum nicht sein darf.

Vielleicht ist er letztlich noch nicht Marke genug, um diesen Job bei RTL zu landen. Der Sender mag zwar mehr auf Freundlichkeit setzen wollen, doch eine ordentliche Prise Extrovertiertheit muss Bohlens Nachfolger wohl trotzdem vorweisen.

Erst neulich postete Lombardi außerdem auf Instagram ein gemeinsames Foto von sich und Dieter Bohlen. Dazu schrieb er: "Keiner kann dich ersetzen". Konsequenterweise müsste er ein Angebot des Senders eigentlich ohnehin ablehnen.

Florian Silbereisen

Wann immer Florian Silbereisen belächelt wird, weist er seine Kritiker zumeist doch schnell in die Schranken. Ein guter Beweis: Sein erster Einsatz bei "DSDS". Er ersetzte Xavier Naidoo, nachdem dieser wegen rassistischer Äußerungen aus der Jury flog und überzeugte mit Fachkompetenz ebenso wie mit Humor.

Silbereisen kennt sich nicht einfach nur in der Musikbranche aus, sondern vertritt im Grunde auch das ideale Genre: Bei "DSDS" waren es in der Vergangenheit insbesondere die Schlager-affinen Kandidaten wie Beatrice Egli, Ramon Roselly und Norman Langen, die nach ihrer Teilnahme weitere Erfolge feierten und eben nicht in der Versenkung verschwanden. Seine Expertise könnte daher Gold wert sein.

Nebenbei bringt der 39-Jährige einen hohen Unterhaltungswert mit und plaudert gerne mal aus dem Nähkästchen. Vor allem, wenn er Geschichten über seine Ex-Freundin Helene Fischer zum Besten gibt, dürften die Einschaltquoten geradezu in die Höhe schnellen.

BERLIN, GERMANY - NOVEMBER 16:  Florian Silbereisen on stage during the 70th Bambi Awards show at Stage Theater on November 16, 2018 in Berlin, Germany.  (Photo by Robert Schlesinger/Getty Images)

Mit Florian Silbereisen könnte RTL praktisch nichts falsch machen. Bild: Getty Images/ Robert Schlesinger / Robert Schlesinger

Er ist ein etablierter Star, der das junge Zielpublikum weitgehend abholen kann – sein Schlagerbezug inklusive den damit verbundenen Klischees sollte darüber keineswegs hinwegtäuschen.

Jedoch drohen Koordinationsprobleme, möchte RTL Silbereisen verpflichten. Schließlich ist er vielbeschäftigt und möchte sich daher eventuell nicht langfristig an ein neues Format binden. Andere TV-Auftritte oder Tourneen müssten immer auf "DSDS" abgestimmt sein, was noch mehr Stress bedeutet.

Im Zweifel ist dieses Hindernis aber sicher nicht unüberwindbar, weshalb Silbereisen tatsächlich am geeignetsten scheint. Der Sender wäre gut beraten, bei ihm anzuklopfen.

"Euer Fehler wird mich für immer verfolgen": "DSDS"-Finalist von Schummel-Vorwürfen entsetzt

Die 18. Staffel von "DSDS" hat für jede Menge Wirbel gesorgt. Zuletzt war es vor allem Dieter Bohlens Aus als Chefjuror, der für Aufsehen sorgte – und das kurz vorm Halbfinale. In den ausstehenden Live-Sendungen fehlte der Poptitan krankheitsbedingt dann auch noch gänzlich und wurde von Thomas Gottschalk vertreten. Nicht nur für die Zuschauer ein ziemliches Hin und Her, sondern auch für die Kandidaten. Doch die hatten kurz vor dem Finale noch ganz andere Sorgen. Schummel-Vorwürfe machten …

Artikel lesen
Link zum Artikel