Unterhaltung
Dschungelcamp

Katzenberger verzweifelt wegen Dschungelcamp – "dann ist dieser Scheiß vorbei"

Daniela Katzenberger mit Ehemann Lucas Cordalis beim Fototermin zur der Präsentation ihres neuen Buches Die Mutti-Mafia - kann mich mal... gernhaben auf dem Spielplatz Mediapark. Köln, 13.07.202 *** D ...
Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger haben eine gemeinsame Tochter.Bild: imago images/Future Image
Dschungelcamp

Dschungelcamp: Katzenberger völlig verzweifelt – "dann ist dieser Scheiß vorbei"

30.01.2023, 16:57
Folgen
Mehr «Unterhaltung»

Während Lucas Cordalis im Dschungelcamp sitzt und immer noch um die Krone kämpft, beherrscht seit mehreren Tagen das Liebes-Drama rund um Iris und Peter Klein die Schlagzeilen. Die Mutter von Daniela Katzenberger erhob schwere Vorwürfe gegen ihren Ehemann, der mit Lucas nach Australien reiste. Sie warf ihm vor, dass er sie mit der Begleitperson von Djamila Rowe betrogen habe. Peter und Yvonne Woelke bestritten das vehement.

Derweil schrieb Iris auf ihrem Instagram-Profil: "Danke für 20 Jahre. Leb wohl." Prompt folgte eine Aufnahme von Müllsäcken. Dazu meinte sie: "Erst mal aussortieren. Dann Kartons packen." Ausgerechnet jetzt gab es auch noch einen heftigen Streit rund um Lucas in der TV-Show.

Der 55-Jährige zog eigentlich als absoluter Favorit ins Camp, doch mittlerweile wackelt die Krone mächtig – nicht zuletzt wegen einer verpatzten Essensprüfung. Seine Mitstreiter warfen ihm sogar vor, nicht authentisch zu sein. Nun schlug Katzenberger in ihrer Instagram-Story ernste Töne an und berichtete, wie es ihr aktuell geht.

Diese Worte teilte Iris Klein auf ihrem Instagram-Account.
Diese Worte teilte Iris Klein auf ihrem Instagram-Account.Bild: Instagram/ Iris Klein

Daniela Katzenberger zehrt an ihren Kräften

Daniela Katzenberger meinte zunächst: "Ich habe seit ein paar Tagen das Gefühl, dass hier die Hölle ausgebrochen ist, ehrlich. Ich kann es gar nicht umschreiben oder anders formulieren. Es passieren echt viele Sachen, die schlimm sind und auch extrem belastend. Ich habe seit drei oder vier Tagen einen Ruhepuls von 110, ich weiß gar nicht, wie ich das hinkriege, ich trinke schon gar keinen Kaffee mehr. Aber ich nehme mir Sachen auch zu Herzen, leider."

Daniela Katzenberger gibt ihrer Community ein Update.
Daniela Katzenberger gibt ihrer Community ein Update. Bild: Instagram/ Daniela Katzenberger

Die 36-Jährige betonte im Zuge dessen: "Jeder geht anders mit emotionalem Stress um. Viele fangen an, zu fressen oder essen gar nichts mehr. Ich kriege sofort Bluthochdruck, habe ich das Gefühl. Mir platzen dann auch immer Äderchen im Auge." Über den genauen Grund für ihre momentane Verfassung sagte sie nichts, merkte aber mit deutlichen Worten an:

"Ich will jetzt auch gar nicht darauf eingehen, wegen was und warum. Ich meine, man braucht jetzt auch eigentlich gar nichts mehr dazu sagen, und ich will jetzt auch gar nichts dazu sagen, ich halte mich sowieso raus. Ich würde mir wünschen, dass es mir viel mehr am Arsch vorbeigeht, aber das geht dann leider doch nicht, wie man es im Kopf gerne hätte. Das Herz grätscht mir immer ein bisschen dazwischen."
Daniela Katzenberger setzt die derzeitige Situation zu.
Daniela Katzenberger setzt die derzeitige Situation zu.Bild: Instagram/ Daniela Katzenberger
Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Katzenberger findet deutliche Worte für eskalierende Situation

Dennoch versuche sie, positiv zu bleiben. "Ich mache auch ganz oft das Handy aus, weil ich mir denke, wenn das Handy aus ist, hält auch das Internet die Fresse. Das ist auch wirklich so, ich muss es leider so sagen", fügte Daniela Katzenberger hinzu. In jedem Fall könne sie das Ende des Dschungelcamps kaum abwarten.

HANDOUT - 26.01.2023, Australien, Brisbane: Gigi Birofio (l-r), Papis Loveday und Lucas Cordalis sitzen am Tag 14 der RTL-Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» vor bei der Dschungelprüfung &q ...
Nach der Essensprüfung kam es im Camp zum Eklat.Bild: RTL/ Stefan Thoyah

Sie meinte nämlich: "Leute, von Herzen, ich bin so froh, wenn der Lucas heimkommt und wir unser altes Leben haben. Im Moment habe ich das Gefühl, ich muss für alle die Schulter zum Anlehnen sein, ich habe aber gerade selber keine da." Darüber hinaus betonte sie: "Wenn ich morgen aufwache, ist schon Freitag, dann ist schon bald Sonntag und Montag oder Dienstag fliegt er von Australien los."

So reagiert Daniela nach Tag 14 vom Dschungelcamp.
So reagiert Daniela nach Tag 14 vom Dschungelcamp.Bild: Instagram/ Daniela Katzenberger

Zudem gab es noch am Ende der aktuellen Dschungelcamp-Folge eine klare Ansage von ihr. Sie schrieb dazu: "Merke: Oft sind Leute, die auf den ersten Blick ein Arschloch sind, auch auf den zweiten Blick ein Arschloch. In diesem Sinne, gute Nacht." Dies war wohl eine klare Anspielung auf den Zoff im Camp, in dem es um Lucas ging. Dieser war mit Papis und vor allem Gigi aneinandergeraten.

Katzenberger kann Dschungelcamp-Ende kaum erwarten

Auch einen Tag später beklagt sie sich über die aktuelle Familiensituation. Auf Instagram erzählt Katzenberger, dass sie aktuell gemeinsam mit ihrer Schwester und deren Familie bei ihrer Mutter Iris übernachtet.

"Heute ist ja schon Samstag. Das heißt, ab morgen ist dieser ganze Scheiß hier vorbei mit Dschungelcamp", sagt Katzenberger. Am Dienstag oder Mittwoch sollte dann auch Lucas wieder bei ihr sein. Er steht am Sonntag im Finale des Dschungelcamps und hat noch immer die Chance auf den Titel des Dschungelkönigs.

Doch es ist fraglich, ob mit Lucas' Ankunft auch Ruhe im Hause Katzenberger einkehrt. Schließlich kommt nicht nur der Dschungel-Kandidat nach Hause, sondern eben auch sein Begleiter Peter Klein. Und da könnte der Zoff dann erst richtig losgehen.

"Bridgerton" Staffel 4: Showrunnerin kündigt lange Wartezeit an

Veröffentlicht Netflix die neue Staffel einer Serie in zwei Teilen, dürfen die Beteiligten das als Kompliment verstehen. Denn diese Strategie fährt der Streamingdienst nur bei seinen wertvollsten und publikumsstärksten Inhalten. Neben "The Witcher" und "Stranger Things" gehört nun auch "Bridgerton" zu diesem erlauchten Kreis.

Zur Story