Claudia Effenberg reist nicht mit Ehemann Stefan Effenberg nach Australien.
Claudia Effenberg reist nicht mit Ehemann Stefan Effenberg nach Australien. Bild: IMAGO / Gartner
Dschungelcamp

Dschungelcamp: Claudia Effenberg verrät – darum begleitet sie Mann Stefan nicht

22.01.2023, 21:51

In wenigen Tagen geht es wieder für zwölf Prominente ins Dschungelcamp. Eines der bekannteren Gesichter der diesjährigen Ausgabe von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" ist Designerin und Model Claudia Effenberg. Die 57-Jährige ist vielen Zuschauenden auch als Fußballer-Gattin bekannt: Zunächst war sie mit Thomas Strunz und seit 2004 mit Stefan Effenberg verheiratet.

Kaum in Australien angekommen, rief Claudia Effenberg ihre rund 100.000 Follower:innen bei Instagram dazu auf, ihr Fragen zu stellen. Dabei enthüllte sie unter anderem, wieso sie ein guter Freund begleitet und nicht ihr langjähriger Ehemann Stefan.

Claudia Effenberg freut sich auf Dr. Bob

Zunächst wird Effenberg gefragt, ob sie und ihre Begleitung fünf Tage in Quarantäne müssten, was die 57-Jährige bestätigt. Ein anderer Instagram-User möchte wissen, worauf sich Claudia meisten freue und ob sie nervös sei. Darauf antwortet Effenberg: "Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, ich bin lässig und entspannt. Am meisten freue ich mich auf Dr. Bob". Der 72-jährige Australier Bob McCarron ist im Laufe der Staffeln zu einem Publikumsliebling geworden, auch die Teilnehmenden schätzen ihn stets.

Hier geht es zu unserem Dschungelcamp-Quiz:

Ein Follower stellt dann die Frage, die sich wohl viele stellen, seitdem bekannt wurde, dass Claudia Effenberg ihren Freund und Stylisten Tim Mathé als Begleitung mit nach Australien gebracht hat: "Warum ist Stefan nicht mit?" Claudias Antwort darauf ist simpel – Stefan müsse arbeiten. "Er hat einige Verpflichtungen in Deutschland und vier Wochen sind ja eine lange Zeit", schreibt sie.

Effenberg verrät: Deshalb hat sie Tim Mathé mitgenommen

Ein weiterer Fan will wissen, wieso Claudia gerade den Hair- und Make-Up-Spezialisten als Begleitung ausgewählt hat. "Weil Tim ein sehr, sehr guter Freund ist", schreibt Claudia Effenberg. Sie könne ihm immer alles anvertrauen und er kenne sie zu 100 Prozent. Und weiter: "Wir haben jetzt schon den Spaß unseres Lebens hier im Hotel." Auf eine weitere Frage, was Claudia im Dschungel am schwersten fallen werde, gibt sie an, dass sie "mit Sicherheit meine Familie und Freunde vermissen" werde.

Claudia Effenberg hofft auf "spannende Lebenserfahrung"

Ein Instagram-Follower stellt die grundlegende Frage: "Warum macht man das freiwillig?" Die Beweggründe der Camper:innen können dabei wohl vielfältig sein, von der Gage über die Aufmerksamkeit bis zur Hoffnung auf ein mediales Comeback. Claudia Effenberg ist laut eigener Aussage jedoch das Erlebnis selbst wichtig: "Ich habe mit Ex-Teilnehmern gesprochen und alle haben es als spannende Lebenserfahrung in Erinnerung behalten."

Dschungelcamp: Zuschauer haben bösen Verdacht gegen Lucas Cordalis

An Tag 14 stand im Dschungel wieder einmal eine der gefürchteten Essensprüfungen auf dem Programm. Nachdem Papis von seinen Mitcamper:innen nominiert wurde, suchte er sich Gigi und Lucas als seine Begleitungen aus, die er zur "Unhappy Hour" mitnahm.

Zur Story