Ralf Dümmel ist einer der erfolgreichsten Investoren bei "Die Höhle der Löwen".
Ralf Dümmel ist einer der erfolgreichsten Investoren bei "Die Höhle der Löwen".Bild: RTL / Bernd-Michael Maurer
Exklusiv

Nach "Höhle der Löwen"-Deal mit Ralf Dümmel: Gründer verrät, wie sich sein Leben verändert hat

20.09.2022, 17:42

Er ist einer der erfolgreichsten Investoren bei "Die Höhle der Löwen": Ralf Dümmel. Schon viele Gründer:innen starteten nach einem Deal mit ihm durch. Auch Oliver Rokitta ist einer der Glücklichen – und tatsächlich der Erfolgreichste.

In der Folge vom Montag gab es ein Wiedersehen mit dem Erfinder, der 2017 seinen "Rokitta's Rostschreck" in der "Höhle der Löwen" präsentiert hatte und seitdem auf Erfolgskurs ist. Der "Rostschreck", ein kleiner Stab, der in der Spülmaschine dafür sorgen soll, dass Messer und Töpfe nicht mehr rosten, hat nicht nur Ralf Dümmel überzeugt, sondern auch die Käufer:innen.

Neues Leben nach "DHDL"-Deal

Im TV zogen Oliver Rokitta und Ralf Dümmel nun noch einmal Bilanz – und die fiel mehr als positiv aus. Mehr als sieben Millionen Mal wurde das Produkt bislang verkauft, was einem Handelsumsatz von etwa 48 Millionen Euro entspricht. Für den Gründer hat der "Höhle der Löwen"-Deal alles verändert. Er hat sich einen großen Hof gekauft, auf dem er langfristig als Selbstversorger leben will. Beim Wiedersehen mit Dümmel flossen nun sogar Tränen.

Ralf Dümmel und Oliver Rokitta arbeiten erfolgreich zusammen.
Ralf Dümmel und Oliver Rokitta arbeiten erfolgreich zusammen.Bild: Screenshot RTL+

"Von 2017 bis 2019 war es sehr aufregend und turbulent. Dann hat es sich eingespielt und seitdem führen wir ein ausgeglicheneres Leben", sagt Oliver Rokitta im Gespräch mit watson und ergänzt: "Jetzt, mit dem Umzug nach Mecklenburg-Vorpommern und dem Kauf vom Hof, haben wir unsere Erfüllung gefunden und sind voller Tatendrang für 2023."

Ralf Dümmels erfolgreichster Deal

Unter der Marke Rokitta vertreibt der Gründer mittlerweile eine breite Palette an Produkten. Unter anderem den Wäscheball oder einen Edelstahlreiniger. "Der Rostschreck hat es ermöglicht, die Marke Rokitta's zu etablieren", erklärt der Gründer, der mittlerweile sogar eine eigene Kaffeemanufaktur betreibt.

Doch nicht nur Oliver Rokitta kann sich über diese positive Entwicklung freuen. Für Ralf Dümmel ist der "Rostschreck" der erfolgreichste Deal überhaupt. Ralf Dümmel erklärt bei watson dazu:

"Rokitta's 'Rostschreck' ist sicherlich eine der beeindruckendsten Erfolgsgeschichten aus 'Die Höhle der Löwen'. Von nur einem Produkt über sieben Millionen Stück zu verkaufen, ist schon wie ein Sechser im Lotto. Dass dieses Produkt nach fünf Jahren immer noch so erfolgreich ist, spricht dafür, dass es ein echtes Problem löst und die Kunden so zufrieden sind, dass sie immer wieder nachkaufen."

Der kleine Stab wird mittlerweile in fünfzehn anderen Ländern in Europa erfolgreich vertrieben. "Der 'Rostschreck' hat Olivers Leben positiv verändert und ich bin sehr stolz darauf, dass ich Teil dieser Reise bin", fasst Dümmel die Erfolgsgeschichte zusammen.

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Narzisstische Soziopathin": Ex-Mitarbeiter erheben Vorwürfe gegen Meghan Markle

Schon im letzten Jahr musste sich Meghan Markle öffentlich dem Vorwurf stellen, in ihrer Zeit in London das königliche Personal gemobbt zu haben. Ehemalige Mitarbeiter:innen sollen sich daraufhin zum "Sussex Survivors Club" zusammengeschlossen haben, während Meghans Anwälte die Anschuldigungen als "massiv unzutreffend" bezeichneten. In einem neuen Buch kamen jetzt weitere Personen zu Wort, die die Umstände neu beleuchten. Demnach habe hinter ihrem Austritt aus dem Königshaus einzig und allein Kalkül gesteckt.

Zur Story